Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Peine
    Beruf
    Installateur & Heizungsbauer
    Beiträge
    2

    Wasserschaden aufgrund nicht vorhandener Flächenabdichtung

    Guten Tag,
    meine Frage bezieht sich auf die Haftung eines Wasserschadens!

    Erläuterung:
    In einer Dusche sind die Fliesen mit der Schnittkante auf den Wannenrand einer Acrylwanne verklebt worden, es wurde keine Flächenabdichtung vorgenommen um die Bauteile zu schützen.
    Nach ca.einem halben Jahr rissen die Silikonnähte an der Fliesenkante ab und das Wasser drang ins Mauerwerk ein und verursachte nicht unerhebliche Schäden.
    Wer kann jetzt für den Schaden haftbar gemacht werden:
    Der Bauplaner weil er keine Abdichtung durchführen lassen hat?
    Der Fliesenleger weil er keine dauerhafte Abdichtung vorgenommen hat?
    Oder der Installateur weil die Silikonnaht abgerissen ist?

    Für Eure Antworten danke ich im Voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasserschaden aufgrund nicht vorhandener Flächenabdichtung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Wenn es hier ...

    ... einen Planer gab, der mit den LP 5 (Ausführungsplanung), 6 (Vorbereitung der Vergabe) und 8 (Objektüberwachung) beauftragt war, ist erstmal der dran.

    Unabhängig davon hätte der Fliesenleger Bedenken anmelden müssen.

    Der Installateur ist hier raus. Silikonfugen sind keine dauerhaften Abdichtungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Der Installateur ist hier raus. Silikonfugen sind keine dauerhaften Abdichtungen.
    ....aber nur wenn er den Wannenrand der Brausewanne so befestigt hat dass keine Bewegungen möglich waren z.B. mit Wannenanker oder Befestigungs bzw. Unterstützungsschienen.
    Fehlen die ist auch er dabei ....

    Ausser er könnte nachweisen, dass sie nicht beauftragt wurden obwohl auf die Notwendigkeit hingewiesen wurde.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967
    ...Schnittkante auf den Wannenrand einer Acrylwanne verklebt worden............
    Acrylwannen werden, nur so kenne ich es, VOR die Fliesen gesetzt. Dann weiter, wie Achim es schon sagte.

    Deshalb stehe ich mit den sch... Acrylwannen regelmäßig auf Kriegsfuß

    Tach auch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Wenn es gar keine Flächenabdichtung gibt ist dies schonmal falsch. Der Installateur hat seine Wanne so zu montieren das keine / nur geringfügige Bewegungen auftreten können.

    Auch wenn die Silikonfuge keine dauerhaft dichte Abdichtung darstellt ist dies jedoch ein spritzbarer Dichtstoff, der eine Abdichtung als Wartungsfuge darstellt. Hier ist der Eigentümer darauf hinzuweisen das diese Fugen einer regelmässigen Wartung per Inaugenscheinnahme stattzufinden hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Peine
    Beruf
    Installateur & Heizungsbauer
    Beiträge
    2
    [QUOTE=Achim Kaiser;213949]....aber nur wenn er den Wannenrand der Brausewanne so befestigt hat dass keine Bewegungen möglich waren z.B. mit Wannenanker oder Befestigungs bzw. Unterstützungsschienen.
    Fehlen die ist auch er dabei ....

    Die Wanne wurde im vom Planer geliefert und vom Installateur nur aufgestellt und angeschlossen und steht im Träger. Jedoch wurde die Wanne vom Fliesenleger in die Wand eingelassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von T9-Liebhaber
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Gutachter Wasserschäden
    Beiträge
    248
    Verantwortung hin oder her - entscheiden ist doch wohl wer den Schaden bezahlt!
    Dafür gibts eine Gebäudeversicherung - also da mal anrufen und den Schaden melden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Baufuchs
    Gast

    In der Gebäudeversicherung

    besteht i.d.R. Versicherungsschutz bei bestimmungswidrig austretendem Leitungswasser.

    Typische Erläuterung dazu:
    "Als Leitungswasser gelten Wasser und Wasserdampf, die bestimmungswidrig aus den Zu- und Ableitungsrohren der Wasserversorgung ausgetreten sind"

    Das wird nix.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Wanne im Wannenträger, vom Installatuer aufgestellt ... und wie lässt dann bitte der Fliesenleger nachträglich die Wanne in die Wande ein ?

    Tönt schwer nach *Gekrampfe*

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von T9-Liebhaber
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Gutachter Wasserschäden
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    besteht i.d.R. Versicherungsschutz bei bestimmungswidrig austretendem Leitungswasser.

    Typische Erläuterung dazu:
    "Als Leitungswasser gelten Wasser und Wasserdampf, die bestimmungswidrig aus den Zu- und Ableitungsrohren der Wasserversorgung ausgetreten sind"

    Das wird nix.
    Da täuscht du dich, Baufuchs.

    Silikonverfugung ist im Versicherungsumfang inklusive, abgesehn von den 363 Fällen in ferner Vergangenheit - hatte ich diesbezüglich erst kürzlich so einen Schaden.
    Dort ist die Wanne so eingebaut gewesen, daß beim Reinsteigen die Fuge 5 mm aufgemacht hat.
    Der Schaden daraus wurde von der Versicherung bezahlt- der Ausbau der Wanne, damit Sie nochmals gescheit eingebaut werden konnte, natürlich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Baufuchs
    Gast

    Die Gebäudeversicherung,

    die so einen Schaden übernimmt interessiert mich.

    Gern auch per PN oder Mail.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von ISYBAU
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Benutzertitelzusatz
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Beiträge
    1,686
    Mich auch ... Und es würde mich noch die Klausel interessieren !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    wasweissich
    Gast
    vielleicht ist auch der aufnehmende versicherungsmensch nur sehr kreativ........das geht aber auch nur hin und wieder.......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von ISYBAU
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Benutzertitelzusatz
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Beiträge
    1,686

    immer noch interessiert ....

    Zitat Zitat von ISYBAU Beitrag anzeigen
    Mich auch ... Und es würde mich noch die Klausel interessieren !
    ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von T9-Liebhaber
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Gutachter Wasserschäden
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von ISYBAU Beitrag anzeigen
    ...
    Warten wir auf das Ergebnis des Beitragserstellers. Klausel kenne ich nicht, bin doch kein Vertreter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen