Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Stelzlager mit Betonplatte bei Wasser im Keller?

Diskutiere Stelzlager mit Betonplatte bei Wasser im Keller? im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Apothekerin
    Beiträge
    20

    Stelzlager mit Betonplatte bei Wasser im Keller?

    Wasser im Keller, ca 10 cm hoch,
    in unserem Mehrfamilienhaus, BJ siebziger Jahre, tritt seit ca 2 Jahren Wasser in den Keller ein.

    Maßnahmen:
    -Letztes Jahr horizontale Verpressung vorgenommen, damit die Feuchtigkeit nicht aufsteigt
    -Dieses Jahr soll ein Stelzlager mit Betonplatte gelegt werden für ca 3300 Euro für einen ca 30 qm großen Heizungskeller.

    Frage:
    -Was genau muß ich mir darunter vorstellen?
    -Kann jemand einschätzen, wie hoch die Aussicht auf Erfolg ist?
    -Sind die Kosten realiststisch?
    -Kann jemand eine Firma/ Firmen in Berlin empfehlen?
    -Ist es wahrsheinlich, dass eine Großbaustelle /Schulbau schräg hinter unserem Grundstück Auslöser für den plötzlichen Wassereintritt seit ca 2-3 Jahren ist?

    Hoffe auf schnelle Antwort, da Versammlung ansteht!
    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stelzlager mit Betonplatte bei Wasser im Keller?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Der Plattenbelag auf Stelzlager hebt ja nur das Bodenniveau an... das Wasser bleibt ja darunter... was ist womit wie verpresst worden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Apothekerin
    Beiträge
    20
    Hallo Robby, danke für deine schnelle Antwort!

    An den Wänden wurde wohl ein Mal ringsherum durch Verpressung abgedichtet, damit das Wasser nicht in die oberen Stockwerke aufsteigen kann. Womit weiß ich leider nicht...

    Ist so eine Bodenplatte auf Stelzen sinnvoll? Wenn sich darunter das Wasser sammelt schimmelt und modert das nicht? Was ist, wenn das Wasser weiter steigt?
    Gibt es bessere Möglichkeiten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Trebgast
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    21
    hallo Kirsten Laie ich würde vorschlagen die ganze Sache erstmal richtig trockenzulegen, Wassereintritt defenitiv festlegen und dann evtl. mit Vergelarbeiten unter der Bodenplatte beginnen etwas kostenaufwendiger aber für immer Ruhe und ich muss meine Kellerraumhöhe nicht reduzieren. Kostenfestlegung nach feststellen der Schuldfrage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Apothekerin
    Beiträge
    20
    Danke für die Antwort.
    Gibt es eine ungefähre Kostenvorstellung für so eine Vergelung nach Trockenlegung bei 20-30 qm?
    Die Schuldfrage kann man doch oft nicht klären, nach dem was ich bisher in diesem Forum gelesen habe...oder doch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Trebgast
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    21
    Soweit ich Kenntnisse über die Vergelmaßnahme habe beläuft sich der m²Preis auf ca. 350€ also schon ganz schön viel Geld aber in anbetracht der Dinge finde ich die wohl beste Lösung des Problems. Und was die Sache mit der Schuldfrage angeht würde ich es auf jedenfall mit einem Gutachter oder Sachverständigen probieren wenn Sie der Meinung sind, das der Wassereintritt eventuell von der Grossbaustelle hinter Ihrem Grundstück kommen könnte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    die 300€ - 400€ sind ein Preis für Acrylatschleiergelinjektionen im Bestand... also mit Estrich Belägen usw...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Trebgast
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    21
    Muss immerwieder feststellen das Robby immer und überall ist, aber habe schon soviele Bauwerkshintergelungen durchgeführt das ich sagen kann die 350€/m² sind gerechtfretigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Apothekerin
    Beiträge
    20
    klappt das mit diesen Hintergelungen immer oder ist der Erfolg fraglich?
    Kann jemand eine Firma in Berlin nennen, die zu empfehlen ist?
    Unter welchem Stichwort suche ich?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ersteinmal müßte man sehen, welches Wasser woher kommt und wann. Oftmals handelt es sich niach untersuchungen der Ausführenden Firmen um drückendes Wasser unterhalb der Bodenplatte. Merkwürdigerweise können diese dann oft die Bodenolatte durchbohren ohne das ihnen dabei Wasser entgegenkommt!

    Ich würde mir hierbei einen Fachmann dazuholen der nicht "der wirtschaftliche Gegner" ist also nicht umso mehr verdient desto teurer er etwas verkauft!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Apothekerin
    Beiträge
    20
    Vielen Dank an den Fachbauleiter und an Robby,

    jetzt habe ich ein paar Informationen für die anstehende Versammlung und hoffe, es wird eine akzeptabele Lösung gefunden.

    Kirsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen