Ergebnis 1 bis 8 von 8

U-Wert Aussenwand Reihenhaus

Diskutiere U-Wert Aussenwand Reihenhaus im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Hendrik Möller
    Gast

    U-Wert Aussenwand Reihenhaus

    Kann man abschätzen, welchen U-Wert ich "ungefähr" für die Aussenwand eines Reihenhauses benötige, um die ENEV zu erfüllen ?

    Bei 12 cm Estrichdämmung, 18 cm Sparrendämmung und Brennwertkessel.

    Soll nur als Kalkulationshilfe/Entscheidungshilfe für den Aussenwandaufbau dienen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. U-Wert Aussenwand Reihenhaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    12 Estrichdämmung ?
    Machen die Nachbarn das auch ?

    aussm bauch : U,wand <=0,35 W/m²K
    Annahme : kein Keller, Fenster < 1.5 W/m²K,WB BB2, Luftdichtheit nicht nachgewiesen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Hendrik Möller
    Gast
    Super, vielen Dank für die prompte Hilfe !

    Ja, die Nachbarn machen das auch, 12 cm Estrichdämmung.

    Ein Keller kommt drunter, aber unbeheizt.

    Daher gehe ich mal davon aus, das die Vorgaben gleich bleiben bzw. passen.

    Es hat sich noch eine Frage ergeben: Welchen U-Wert Aussenwand erreicht man mit dem T9 als 30er bzw. bzw. als 36,5er Stein, 4 cm Luftschicht und 11,5er Verblendstein ?

    Im Wienerberger-Ordner findet man zwar sehr schöne Wandaufbauten und dazugehörige U-Werte, aber beim T9 schweigt man sich darüber natürlich aus. Und auf der Internetseite von Schlagmann zum T9 finde ich nur den U-Wert des Steins, keine Angaben zu U-Werten von Wandaufbauten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    no!

    mit unbeh. Keller wird's schlechter :

    - Der beheizte Kellerabgang versaubeutelt Dir dein A/V-Verhältnis.

    - Die gerade ausreichend gedämmten Trennwände des Kellerabgangs versaubeuteln den mittleren U-Wert.

    - Der HAR mit Heizung (Wärmeerzeuger+WW-Speicher) steht dann wohl im unbeheizten Kellerarum. (nachweistechnisch übel)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Zum zweiten Teil der Frage:
    T9 + Verblender ist Perlen vor die Säue !

    Ausserdem haben wir schon mal überlegt, wie man deinen Wunsch (nicht neu!) fenstertechnisch umsetzen könnte.

    Es gab (glaube ich) ich keine vernünftige Lösung ohne zusätzliche Dämmung. (Fenster sitzt zu weit außen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Hendrik Möller
    Gast
    Der HAR steht im unbeheizten Kellerraum, richtig, aber die Heizung steht im (beheizten) Spitzboden. Bei uns in NRW mittlerweile fast üblich, da dann kein Kamin benötigt wird.

    Kann ich aus Deiner Antwort zu "T 9 + Verblender" verallgemeinern, das der einzig vernünftige Außenwandaufbau bei einer Verblendschale wie folgt aussieht:

    außen
    Verblendstein
    Luftschicht
    Dämmung aus Mineralfaserwolle
    Tragendes Außenmauerwerk
    Innenputz

    innen

    Alternativ keine Luftschicht, dann Kerndämmung statt Mineralfaserwolle als Dämmung.

    !!! ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Hallo Hendrik,

    Klar. Das ist üblich.

    Was ja zunächst nicht heißt, daß alles andere Käse ist.
    Also warum willst Du so bauen, wie es Dir vorschwebt ?
    Bist Du "Ziegelfan & PS+Miwo-Hasser" ?

    Dann schau mal in den T9!
    Da ist auch Perlite drin.
    Beim T9 zahlst Du viiiiiiel Geld für die Ziegelfront, aussen+innen.
    Und klatschst da einen Verblender davor !?

    Putzfassade willst Du gar nicht ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Hendrik Möller
    Gast
    Doch, Putzfassaden mag ich schon. Aber darunter tummeln sich viele "Bäcker unf Frisöre", die Ausführungsqualität lässt oft zu wünschen übrig.
    Zumal das ja auch immer zum Haus passen muss, und im vorliegenden Fall passt am besten der Verblendstein.

    Ich möchte für ein Neubauprojekt die "beste" Außenwandkonstruktion finden. Vornehmlich unter Kostengesichtspunkten, aber insgesamt muss das Preis-Leistungsverhältnis passen, es soll nicht auf den aller-allerletzten Euro geguckt werden.

    Alle Bauträger in unserer Ecke, die eine gewisse Qualität abliefern, bauen mit 17,5er Hochloch-Blockziegeln. Auch meine Berechnungen bestätigen immer wieder, das dies die kostengünstigste Außenwandkonstruktion ist. Und qualitativ doch sicherlich nicht das schlechteste.

    Zum einen wollte ich als interessierter Forums-Verfolger mal hinter das "Geheimnis T9" kommen, und ihn deshalb mal in meine Überlegungen mit einbeziehen. Außerdem bin auf der Suche nach einer Alternative zur Hochloch-Blockziegel-Konstruktion, möglichst Steine, die im Klebeverfahren zu setzen sind.

    Aber preislich kommt nix an die Hlz ran bei uns, 1m² 17,5er Hlz 0,8/12 kosten ca. 8 Euro, ein 1 m² 17,5er Kalksand-Planstein ca. 14 Euro.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Gerichtliches Beweissicherungsverfahren für den Pfusch-Award-2005
    Von Gastxyz im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 20:04
  2. Wert schätzen
    Von Markus im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2004, 19:17
  3. Luftdichtigkeit Regelung
    Von Karl-Heinz im Forum Bauvertrag
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:55
  4. Planziegel U Wert 0,16
    Von WKarl im Forum Mauerwerk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.02.2004, 21:43
  5. Blockziegel T14 und EnEV
    Von Hara im Forum Mauerwerk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.10.2003, 10:21