Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

BG Bau - Widerspruch,Mahnung, Terin

Diskutiere BG Bau - Widerspruch,Mahnung, Terin im Forum Bauüberwachung, Bauleitung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    IT
    Beiträge
    29

    BG Bau - Widerspruch,Mahnung, Terin

    Hallo,

    ich wollte euch mal folgenden Fall einschätzen lassen. Hausbau Ende 2005, ordnungsgemäß (und ohne zu Wissen warum) alles bei der BGBau angemeldet.

    Eines Tages, ca. 4 Monate nach Baubeinn, sprach mich auf der Strasse ein Mitarbeiter der BGBau an und wollte die ungefähren Helferstunden wissen, um angeblich Schwarzarbeit auszuschliessen. Ahnungslos wie ich war glaubte ich ihm das und teilte ihm auch meine grobe Schätzung mit.

    Nach 2 weiteren Monaten habe ich den Bau als abgeschlossen bei der BGBau angezeigt. und erhielt dann Mitte 2006 eine Rechnung über 1650,-. Da bin ich aus allen Wolken gefallen und habe mich (leider) zum ersten Mal intensiv um die BGBau gekümmert und informiert.

    Fristgerecht habe ich gegen den Bescheid Widerspruch erhoben, mit der Begründung der kurzfristigen Gefälligkeit durch unsere Väter und meinen Onkel. Hintergrund, wir hatten unsere Wohnung gekündigt und der Bau hatte sich verzögert. So musste also alles schnell Einzugsfähig gemacht werden.

    Dann wieder ca. 2 Monate später habe ich die erste mahnung erhalten. Ich sofort angerufen und dem Mitarbeiter gefragt was denn mit meinem Widerspruch sei. Er teilte mir mit dieser sei eingegangen und er würde die Mahnung rausnehmen und sich wieder melden.

    So ging dann Monat um Monat ins Land, bis heute 06.02.2008 wieder eine Mahnung im Briefkasten war. Ich wieder sofort angerufen. Der mitarbeiter konnte sich das nicht erklären und wollte die Sache prüfen und mich dann zurück rufen.

    Dies tat er dann auch, entschuldigte sich für das Ncihtbearbeiten und überrumpelte mich mit der Aussage: "Ich werde Ihnen nochmal einen Aussendienstmitarbeiter vorbei schicken, der die Sache dann it ihnen bespricht.".

    Frage: Ist das Sinnvoll für mich oder eher gefährlich? Was habe ich dabei zu befürchten - kann die BGBau nach so langer Zeit neu bewerten ud ich am Ende noch mehr bezahlen müssen?
    Wenn dem so ist, sage ich dem Aussendienstmitarebiter bei Terminanfrage einfach ab.

    Ich danke euch für Eure Antworten imVoraus,

    Gruß
    Thomas

    PS: Muss ich Helfer angeben wenn ich nach einiger Zeit z.B. noch ein Gartenhäuschen baue (z.B. Vater?).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. BG Bau - Widerspruch,Mahnung, Terin

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Hast Du die anderen Threads zu diesem Thema hier im Forum schon durchgelesen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    IT
    Beiträge
    29
    @Jaulius: ja habe ich. aber meinen fall konnte ich bisher nicht finden. aber vielleicht habe ich es auch überlesen - alsowenn du einen kennst - bitte mir mitteieln.

    Danke. Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Wassen los heute ...

    ... Garagenbau macht mich zum Kungel, Julius wird zum Jaulius
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Hausbauer
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kettenkamp
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    41
    Identische Fälle gibt es hier wohl kaum.
    Hast du bei der Abschließenden Meldung
    Helferstunden schriftlich angegeben, oder
    beruht die Kostenfestsetzung auf deiner
    mündlichen Aussage und der Einschätzung
    der BG ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,800

    Ot

    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ... Garagenbau macht mich zum Kungel, Julius wird zum Jaulius
    daß daraus mal kein ge-Klüngel entsteht

    Gruß
    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Gangkofen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    477
    Kurze Frage am Rande ? Ist man eigentlich verpflichtet die Baufertigstellung der BG zu melden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Hausbauer
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kettenkamp
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    41
    Ach ja, nach Fertigstellung der Baumaßnahme brauchst
    du für´s "Gartenhaus" keine Helfer melden.
    Falls du allerdings planst einen Bauantrag für´s Gartenhaus
    zu stellen, wird sich die BG schon melden. Denen fehlt wohl
    im Moment etwas Geld.
    Habe auch gerade Klage eingereicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    IT
    Beiträge
    29
    @Hausbauer

    Die Stunden habe ich auf Papier angegeben und der Typ kam dennoch vorbei. Wie gesagt, alles mit dem Vorwand der Bekämpfung der Schwarzarbeit.

    Aber wie gesagt: Wichtig wäre für mich vor Allem, ob die BGBau bei dem erneuten (vielleicht) Besuch auf einmal mehr fordern kann. Alternative ist ja, ich sage den Termin ab und warte ab was passiert. Der Widerspruch muss dochh auch bearbeitet werden. gibt es da eigentlich auch fristen die Seitens BGBau eingehalten werden müssen?

    @all
    Schreibfehler passieren und sind nicht persönlich zu nehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Hausbauer
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kettenkamp
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    41
    Ob das Ergebnis nach oben Korrigiert wird, kann ich dir nicht sagen. Glaub ich aber nicht.
    Aber nach unten ist schwierig, es sei denn man kann gewerbliche Arbeiten
    nachweisen (durch Rechnungen).
    Termin absagen ist gut, aber dann wird die Einschätzung der BG ohne Einreichen von Rechnungen bestimmt aufrechterhalten.
    Fristen seitens der BG kenne ich nicht. Bei meinem letzten Einspruch hat´s
    gut 2 Monate gedauert.
    Habe aber jedesmal eine Bestätigung über den Eingang meines Einspruches erhalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Mal dumm gefragt: Wie viele Stunden sind denn bei der BG-Rechnung angesetzt und wieviele Stunden hattest Du angegeben?

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Hausbauer
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kettenkamp
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von Niederbayer Beitrag anzeigen
    Kurze Frage am Rande ? Ist man eigentlich verpflichtet die Baufertigstellung der BG zu melden?
    Die BG wird dich schon dran erinnern.
    Oder gleich einschätzen !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    IT
    Beiträge
    29
    @bauwahn:
    die angegebenen Stunden stimmen schon mit denen der Rechnung überein. Soweit ist das ok. Nur denke ich, es hat sich um eine kurzfristige Gefälligkeit naher Verwandter gehandelt und sollten somit beitragsfrei sein. Was ebenso Hammer ist (meine Meinung) dass der Typ der bei mir war was wegen der Bekämpfung der Schwarzarbeit gefaselt hat und nichts von dem zu erwartenden Beitrag.

    Klar, ich hätte mich vorher informieren müssen, war aber rein zeittechnisch nicht möglich und ich sah es auch nicht als dringlichst an. Naja, aus Schaden wird man klug...


    Aber einen Widerspruch 19 Monate erst gar nicht zu bearbeiten ist doch eher merkwürdig, oder? Kann das nicht etwa ein Ansatzpunkt sein?

    Mein Vater ist zudem 50% Behindert - ist der überhaupt als vollwertiger Arbeitnehmerr anzusehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Hausbauer
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kettenkamp
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    41
    Bei ca. 1600,- ca. 700-900 Helferstunden !
    Kurzfristige Gefälligkeit ?

    Aber davon mal abgesehen, informiert die BG keine privaten
    Bauherren
    Dann werden ja alle im Vorfeld vorsichtig und informieren sich selbst.

    Wenn die Stunden stimmen ist doch alles in Ordnung.
    Mit was begründest du den Widerspruch ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Heppenheim
    Beruf
    IT
    Beiträge
    29
    Die Begründung liegt in der Tatsache, dass der Bau sich verzögert hat und wir unsere Wohnung bereits gekündigt hatten. So mussten wir zu einem bestimmten Termin einziehen, was natürlih einen enormen Arbeitseinsatz unserer Verwandtschaft und Freunden gefordert hat.

    Sonst wären wir mit zwei Kindern und hund auf der Strasse gesessen. Meiner Meinug nach sollte dies unter eine kurzfristige Gefälligkeit fallen. Den Rest habe ich ja alleine gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen