Ergebnis 1 bis 10 von 10

Vorübergehende Wetterfestigkeit von Gipskarton

Diskutiere Vorübergehende Wetterfestigkeit von Gipskarton im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    74

    Vorübergehende Wetterfestigkeit von Gipskarton

    Hallo, liebe Leute,

    wir haben in der festen Zusage, die Fenster innerhalb einer Woche eingesetzt zu bekommen, zugestimmt, daß im Obergeschoß unseres Neubaus schon mal die Gipskartonplatten an Decke und Wandschrägen angebracht werden. Nicht der normale Ablauf - ich weiß - aber der Trockenbauer nörgelte wegen seines ursprünglich gesetzten Termins (die Fenster hatten sich bereits verzögert) und wir hatten natürlich auch im Blick, den weiteren Ablauf nicht zu stören. Für ein paar Tage erschien uns das tragbar, gemessen an der Feuchtigkeit, die die Platten noch abbekommen, wenn Putz und Estrich ins Haus kommen.

    Wie das nun mit Zusagen ist - die Fenster kommen nun frühestens in vier Wochen. Jetzt stellt sich die Frage: Hält Gipskarton (nur im Bad wurde Feuchtraumkarton verwendet) wochenlang Luftfeuchtigkeit von außen aus? Regen selbst kann nich an die Platten gelangen (es sei denn, ein Sturm deckt das Dach ab...), auch eventuelle Nässe auf dem Fußboden kann nicht zu den Platten aufsteigen, da der Kniestock gemauert und nicht mit Gipskarton verkleidet ist.

    Oder müssen die Platten jetzt definitiv wieder ausgetauscht werden, sobald die Fenster drin sind?

    Würde uns eine provisorische Abbretterung der Fensteröffnungen weiterhelfen (das Innenklima würde sich wahrscheinlich aber nicht signifikant vom Außenklima unterscheiden)?

    Freue mich auf eure Ratschläge und Beurteilungen.
    Grüße,
    Oliver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorübergehende Wetterfestigkeit von Gipskarton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,778
    eine Erhöhte Luftfeuchtigkeit schadet den Platten nicht, sofern sie vorübergehend ist.
    Von einer Verarbeitung bei erhöhter Luftfeuchte würde ich aber abraten, gerade im Deckenbereich.
    Hier besteht doch die gefahr, das sie leicht wellig werden. ( die besten Rundbögen aus GK bekommt man, wenn der GK über Nacht draussen steht )
    Wir erstellen die Decken immer erst nach Putz und Estrich.

    Wände sind ohne Probleme zu erstellen, und wird in der Praxis vor dem Estrich gestellt.
    Verspachteln aber nur bei normaler Luftfeuchtigkeit !
    aber der Trockenbauer nörgelte
    ich würde nicht nörgel, sondern bei decken und Schrägen Bedenken anmelden, und zwar schriftlich !

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    74
    Hallo Peeder,
    die Verlegung selbst fand bei relativ trockenem Wetter statt, die Luftfeuchtigkeit war da gering. Aber seitdem weht halt immer noch der Wind durchs Haus und trägt die Feuchtigkeit durch, wenn auch das Obergeschoß keine Fenster in Hauptwindrichtung hat.

    Uns wurde gesagt, daß die Decken VOR Putz gemacht werden, damit der Putzer dann von unten an die Decke arbeiten kann (so daß eine Art Gleitlager der Gipskartonplatten auf dem Putz entsteht.

    Unsere Hauptsorge ist nur, daß die Platten in den folgenden Wochen, wo sie zwar überdacht, aber doch irgendwie "draußen" stehen, Feuchtigkeit ziehen, sich verbiegen, schimmeln oder fleckig werden. Oder müßten sie dafür richtig im Regen stehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Was hält euch davon ab die Fensterlöcher vorübergehend mit nem Rahmen aus Holzlatten und ner Folienbespannung *dicht* zu machen ?

    Wenns noch Wochen dauert dürfte das preiswerter sein, als verbogene und verzogene GK-Platten

    Gruß
    achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,778
    Uns wurde gesagt, daß die Decken VOR Putz gemacht werden, damit der Putzer dann von unten an die Decke arbeiten kann (so daß eine Art Gleitlager der Gipskartonplatten auf dem Putz entsteht.



    aber doch irgendwie "draußen" stehen
    Das macht garnichts, sollange der GK nicht " Steht "

    Flach und eben lagern, am besten auf der Palette, der GK gibt die Feuchte fast genau so schnell wieder ab, wie er sie aufgenommen hat.
    Danach ist die Formstabilität wieder da. ( Prinzip Nassbiegen bei Formteilen )
    D.h. feuchte Plattenn biegen sich auf unebenen Grund, und bleiben nach der Trocknung krumm .

    http://www.amselbau.de/html/technik.html


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Systemtechniker
    Beiträge
    101

    Rigips vor Putzß

    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen





    Das macht garnichts, sollange der GK nicht " Steht "

    Flach und eben lagern, am besten auf der Palette, der GK gibt die Feuchte fast genau so schnell wieder ab, wie er sie aufgenommen hat.
    Danach ist die Formstabilität wieder da. ( Prinzip Nassbiegen bei Formteilen )
    D.h. feuchte Plattenn biegen sich auf unebenen Grund, und bleiben nach der Trocknung krumm .

    http://www.amselbau.de/html/technik.html


    Peeder
    Hallo,

    mein Gipser hat auch gesagt, ich soll vor dem Innenputz dämmen und die Dampfbremse + Fermacell an Dachschrägen anbringen.

    Was ist da falsch daran?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Nichts. Ist ja auch kein Gibbsgadonng...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,778
    Gibbsgadonng
    jupp, sondern Altpappe mit Gips und Kleber , allgemeine Bezeichnung " Gipsfaserplatten "

    Gleitlager
    ???????? wohl mehr ein Auflager !

    vor dem Innenputz dämmen und die Dampfbremse
    das unterstütze ich, ohne viel gepfriemel und ein sicherer Anschluss für die Luftdichte.



    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Wörth a. Rh.
    Beruf
    Messtechniker
    Beiträge
    48
    DEr Unterschied zwischen direkter Luftfeuchtigkeit von aussen und der sich im Neubau ausbildenden Feuchte im abgeschotteten Innenraum wird sich denke ich die Waage Halten. deshalb würd ich drauf verzichten die Fenster zu verschliessen, ausser die Laibungen sind nicht sauber geschlossen, aber dass ist ein eigens Thema.
    Der folgende Estrich wird wohl mehr Feuchtigkeit abgeben. Ob sich die Decken-Platten verzeihen und bauchig werden kann man so nicht sagen, vielleicht hast du Glück und es hält, aber ich würde abwarten weil wie gesagt, Estrich und Putz sowie eingeschlossene Feuchte im Mauerwerk noch einiges an die Raumluft abgeben werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,778

    Bauen ist....

    .... also Glückssache ???

    die Decken-Platten verzeihen
    ja, die werden es verzeihen, da Gipsfaserplatten.
    Fachgerecht eingebaut, richtiger Tragschienenabstand und UK , passiert nix

    Spachteln aber erst nach normaler Luftfeuchtigkeit


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen