Ergebnis 1 bis 3 von 3

Nasse Wand / Degesil?

Diskutiere Nasse Wand / Degesil? im Forum "Bautenschutz" auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    1

    Nasse Wand / Degesil?

    Erst einmal ein großes Lob an dieses Forum.
    Ich lese seit einiger Zeit mit und finde es sehr informativ.
    Nun zu meiner Frage.
    Ich besitze ein Altbau, Baujahr 1901.
    Seit einiger Zeit habe ich im Erdgeschosse in einem Raum ein Problem mit einer feuchten Wand, dies aber eigentlich nur bei starkem Regen.
    Legt man die Hand auf die Wand ist eine feucht.
    Dies hat auch eine Messung von einem Degesil- Vertreter ergeben.
    Der Wohnraum im Erdgeschoss hat zwei Außenwände.
    An einer Außenwand läuft das Fallrohr der Regenrinne ins Erdreich
    Zur Kanalisation?
    Nun ist mir empfohlen worden im Keller unterhalb der Geschossdecke
    die Wand mit Degesil trocken zulegen.
    Wie sinnvoll ist dies und kennt jemand das Produkt?
    Ach noch was der Experte meinte hier liegt eine Mischung aus falschem Wohnklima
    und aufsteigender Feuchte vor.
    Der Raum wird vom Mieter als Schlafzimmer genutzt und wir kaum beheizt,
    so wie der Rest der Wohnung. Gelüftet wird auch nur mit dem Fenster auf kippe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nasse Wand / Degesil?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Karlsruhe-blankenloch
    Beruf
    Bautenschutztechniker
    Beiträge
    2
    Hallo Pan 2
    Also zuerst die Ursache ermitteln
    Regenfallrohr ,starker Regen, dann Wand nass !
    sieht aus nach defekter Ableitung ( PVC-Rohr)
    Kondentsproblem wegen Taupunkverschiebung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    OWL
    Beruf
    Netzadministrator
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von pan2 Beitrag anzeigen
    Ich besitze ein Altbau, Baujahr 1901.
    Seit einiger Zeit habe ich im Erdgeschosse in einem Raum ein Problem mit einer feuchten Wand, ....
    Legt man die Hand auf die Wand ist eine feucht.
    Ich stoße ins gleiche Horn...

    Wir haben 2006 an einen Altbau angebaut. Seit letztem Jahr gibt es an einer Wand im Altbau (Bj. 1900) im unteren Bereich einen 1m² großen feuchten Fleck im Spielzimmer. Direkt dahinter befindet sich ein neu errichteter Abstellraum (also 2 alte Innenwände + 2 neue Innnwände). Unter der Wand ist die Wand eines alten Gewölbekellers, wo ich jedoch keine Feuchtigkeit feststellen konnte.
    Ich habe bereits die Tapeten in dem Abschnitt abgezogen damit der Bereich abtrocknen kann.
    Wen kann man hier zu Rate ziehen bzw. was kann man hier tun, damit die Feuchtigkeit aus der Wand kommt?

    Danke für Tipps.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen