Ergebnis 1 bis 2 von 2

Verstärkung einer Betondecke

Diskutiere Verstärkung einer Betondecke im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pohlheim
    Beruf
    Diplom-Kaufmann
    Beiträge
    18

    Verstärkung einer Betondecke

    Guten Tag,

    ich habe vor einem Jahr ein Einfamilienhaus Baujahr 1985 gekauft. Die Decke zwischen Keller und Erdgeschoß ist ein so genannte Balkendecke als Fertigdecke. In den Zwischenräumen zwischen den tragenden Stahlbetonbalken (Abstand zwischen den Balken etwa 60 cm) befinden sich als Füllmaterial Platten zur Wärmedämmung. Diese unterste Schicht hat 15 cm Stärke, darüber 5 cm Stahlbetonfertigplatte, dann 6 cm Kunststoff- / Schaumschicht als Isolierung, dann 4 cm Estrich.
    Nun haben wir uns einen Kachelofen gekauft, der nach Herstellerangaben etwa 1 Tonne Eigengewicht mitbringt, etwa 150 cm breit und 110 tief ist. Dieser Ofen soll an der Wand unseres Esszimmers stehen, das meiste des Gewichtes befindet sich nahe der Wand (Nachheizregister und Heizeinsatz / Brennkammer). Wie könnte eine Verstärkung der Decke an dieser Stelle aussehen, falls nötig? Sollte ich die 4 cm Estrich und die 6 cm Isolierung rausnehmen und mit Beton auszugiessen? Oder würde das Auflegen einer Stahlplatte auf den schon bestehenden Boden evtl. schon ausreichen? Muss ich von unten (Keller) abstützen?
    Danke vorab für die Hilfe! Vielleicht hat ja schon jemand ein ähnliches Thema gehabt.
    Grüsse,
    O. Bock
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verstärkung einer Betondecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    student
    Beiträge
    361
    Bei RISIKEN und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Statiker oder Architekten

    Eine Tonne ist schon ziemlich viel Gewicht und mal eben so ein bißchen Estrich oder Mörtel aus dem Baumarkt in die vorhande Decke reinzukippen bringt hier gar nichts.
    Wenn hier kein Kachelofen im Keller erwünscht ist würde ich mit Nachdruck empfehlen zu einem Fachmann zu gehen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen