Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Lebenskünstler
    Beiträge
    3

    Stromzählerkasten Unterputz?

    Aus ästhetischen Gründen hätte ich gerne meinen Stromzähler (Tiefe 15cm) plus kleinem Sicherungskasten einen Meter tiefer gesetzt und im Gegensatz zu jetzt in einem Unterputzkasten montiert.
    Die Ziegelmauser hat incl. Verputz eine Stärke von 20cm.
    Das bedeutet wohl, dass man ein Loch in die Mauer schlägt, den Kasten befestigt und auf der "anderen" Wandseite die Kastenrückseite verputzt.
    Ist das so zulässig, oder lacht mich der Elektriker ob meines Ansinnens aus?
    Und wieviel wird/darf/kann sowas kosten?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stromzählerkasten Unterputz?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Klar ist das im Prinzip zulässig. Zumindest von der elektrischen Seite her. Ob die Statik der betreffenden Mauer das auch so sieht, ist ne andere Frage.
    Allerdings kann es passieren, daß der örtlich zuständige VNB die Versetzung der bestehenden Zähleranlage nicht zuläßt, sondern in dem Fall eine neue fordert, die den aktuellen Vorschriften (TAB 2000) entspricht.

    Dies kann dann (abhängig von der Zahl der Zählerplätze) schnell vierstellig kosten.

    Und es gelten dann auch bestimmte Maße für die Lage! Ob also "1m tiefer" zulässig ist, hängt davon ab, welche Höhe über OFF sich dann ergäbe.
    Auch dürfte kann die Mauerdicke von 20cm knapp werden. Evtl. ergibt sich ein geringer Überstand (hängt auch davon ab, wie die Rückseite gelöst werden kann - eine Gipsfaserplatte wäre ne Möglichkeit).
    Wenn es dumm geht, ist an jener Stelle überhaupt kein Zähler mehr zulässig (z.B. weil es über Treppenstufen ist).

    Fazit:
    Frage zuerst beim zuständigen VNB nach, ob die mit dem neuen Platz einverstanden wären und unter welchen Auflagen! Dann Angebot beim örtlichen Eli einholen.
    Noch besser - bei gleichzeitig vor Ort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Die TAB2000 wird in Wien wohl kaum Gültigkeit haben. Oder wurde die auch schon EU-weit harmonisiert?

    Also bleibt, Versorger fragen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Oh, sorry. Auf die Ortsbezeichnung hatte ich nicht geachtet.
    Aber wer kann auch ahnen, daß Österreicher im Hinblick auf Elektroinstallationen mit einem Mal ästhetische Gesichtspunkte betrachten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich wollte auch schon einsteigen und die TAB runterbeten, bis mir der Ort aufgefallen ist.

    Ob wir hier Entwicklungshilfe leisten dürfen?

    Mal sehen, vielleicht erzählt uns der Fragesteller noch ein paar Details.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Es könnte eine Sache auf Gegenseitigkeit werden:
    Denn zumindest, was die generelle FI-Pflicht, die Ausführung von TN-C-S-Systemen (PEN-Vermeidung) und das Fehlen von mit 16A abgesicherten Schukosteckdosenstromkreisen mit 1,5mm²Cu sind vorbildlich!
    In Sachen sauberer Ausführung hingegen dürfen sie noch einiges dazulernen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    was die generelle FI-Pflicht,
    Da zieht ja jetzt dann D nach, wenn man die blödsinnigen Ausnahme-Schlupflöcher ausser acht lässt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    Da ich meinen Sicherungskasten auch an eine andere Stelle als in den Untelagen geplant anbringen werde habe ich beim örtlichen Versorger einfach nachgefragt. Dem war nur wichtig: ebener Boden vor dem Ding und mind. 1m Platz nach hinten wenn man davor steht. Ansonsten "was nach dem Zähler passiert ist uns recht egal"^^
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Na ja, die Montagehöhe ist schon von Interesse. Wer will schon liegend vor einem Zählerschrank einen Zähler montieren oder einen SLS austauschen..

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Lebenskünstler
    Beiträge
    3
    Spät aber doch die simple Antwort auf meine Frage:
    Es geht nicht.

    Begründung:
    "Die Ziegelmauser hat incl. Verputz eine Stärke von 20cm."
    Fünf Elektrounternehmen habe ich kontaktiert, alle fünf meinten, dass Unterputzkästen für Stromzähler genormt sind und eine Mindestiefe von 23cm aufweisen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Genormt sind sie zwar nicht. Aber die Tiefe ergibt sich aus den Erfordernissen (die Zähler haben halt eine bestimmte Größe...).

    Und daß es mit der geringen Mauerdicke sehr knapp werden würde, hatte ich Dir hier bereits im Februar geschrieben!

    Aber man könnte z.B. einen AP-Schrank nehmen und den UP einbauen. Dann steht er halt 10cm vor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen