Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15

Decken für Rigipsplatten

Diskutiere Decken für Rigipsplatten im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    niederösterreich
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    8

    Decken für Rigipsplatten

    hallo!

    ich plane in 2 zimmern a 20 m2 mit rigipsplatten die decke zu verkleiden.
    meine frage nun :

    wie muss das gerüst darunter aussehen?wie ein gitter?
    einbauspots sollten auch noch platz haben.kann mir jemand vielleicht eine skizze senden?

    sollte man unbedingt mineralwolle mit einbauen oder reichen die platten alleine?

    da in den raum ein 200l aquarium kommt sollte ich mir wegen schimmelbildung in der decke gedanken machen?aq ist zwar geschlossen aber verdampft in der woche ca.1-5?liter

    vielen dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Decken für Rigipsplatten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wie ist denn die vorhandene Decke aufgebaut und was befindet sich darüber?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    niederösterreich
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    8
    naja,es handelt sich um ein haus aus den 60iger jahren,die decke sollte schon tragfähig sein.was genau kann ich dir nicht sagen.über der decke ist noch ein zimmer.ich hoffe das wolltest du wissen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Calw
    Beruf
    Baustoffkaufmann
    Beiträge
    67

    *Glaskugelpolier*

    ...zeigt leider nix an . Will sagen die Angaben sind etwas dürftig. Vielleicht mal ein bisschen Lektüre vorab: http://www.knauf.de/wmv/?id=1004
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    niederösterreich
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    8
    so wie auf seite 14 der pdf von knauf hab ich mir das auch vorgestellt.nur dass ich die trägerlatten direkt in die decke schrauben werde.

    also ca 5 latten die direkt an die decke geschraubt werden und quer dazu in passenden abstand für die platten die restlichen latten?

    für wie sinnvoll haltet ihr es die zwischendecke noch mit dellwolle zu dämmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    die decke sollte schon tragfähig sein
    auf den Punkt gebracht, nun würde ich mir mal bei dem Schuppen aus den 60er gedanken machen , wo befestige ich was.

    Dazu sollte man wissen, um was für eine Decke handelt es sich.
    Interessant wäre auch die maße der Räume, evt. Decke mit Weitspannträger ?

    Klopp mal ein Loch in die Decke, ob eine befestigung möglich ist. Kann sich ja vielleicht um nee Bimssteindecke oder Balkendecke mit Lattenputz handeln, oder sonst irgend ein so Glump.

    aber verdampft in der woche ca.1-5?liter
    das verdampfe ich an einen Abend im Schlafzimmer , also mal keine Gedanken über Schimmel.

    Dämmung ist nur sinnvoll für eine Schalldämmung.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    niederösterreich
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    8
    also nachdem oben noch ein zimmer is,und in der mansarde estrich muss die decke doch was tragen können,oder?kann ja nicht so ein weiches mäuerchen sein...hoffentlich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    muss die decke doch was tragen können
    ja , das schon, aber die Befestigungsmittel, Dübel, Schrauben, die müssen doch irgendwo halt bekommen .
    Das Gewicht der Decke ca 12-15 kg / m2 , dürfte an sich nicht das Problem sein, aber was ist, wenn das Fass voll ist, und nun überläuft ?

    Ein Beispiel, eine Tatsache, da wurde bei einer Renovierung in die Träger der Decke lustig die Rohre, kabel und die Unterdecke ( F 90 ) befestigt, zwischen diesen Träger diese Bimshohlsteine, der Trockenestrich oben hat der Decke den Rest gegeben, akkute Einsturzgefahr . War bestimmt nicht lustig.

    Ich unschuldig

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    niederösterreich
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    8
    also, hab gerade 4 löcher in die decke gebohrt.
    1.dürfte beton sein recht schwer zu bohren aber mit einer normalen bohrmaschine und einem 8er bohrer machbar.

    beim 2.loch war ich gleich mal durch,scheint einhohlraum dahinter gewesen zu sein?!3.loch 15 cm rechts davon das selbe.

    4.loch "unbohrbar",bohrer rührt sich nach gut 1 cm nicht weiter.

    was sollte mir das sagen?gott müssen sich meine fragen dämlich anhören für jemanden der täglich damit arbeitet...sorry!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    das erste, du hast den träger getroffen
    das zweite und dritte die Hohlkammer
    das vierte den Stahl.

    Vermutlich so etwas in der Art ( bild )

    Es gibt verschiedene Trägerarten, und nicht in jeder darf gebohrt werden.
    Wie bei einer Spannbeton oder Hohlbetondecke dürfen die Zugstähle
    nicht beschädigt werden.

    Peeder

    ( Experten sollten mich bitte verbessern, iss nicht so mein Gebiet- Fachbereich Betondecken -)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    student
    Beiträge
    361
    Schon mal überlegt nen Rollputz zu nehmen
    oder ist die Wand zu krumm und schief.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752

    Peter Lustig Heimwerkerforum

    @cris12

    bezieht sich die 12 auf den Jahrgang, bisste verkalkt, auf lebensjahre, zu unerfahren.
    Mitdenken war schon immer ein harter brocken.

    Hütte 60er
    er will eine ebene Fläche schaffen
    und es handelt sich um eine Decke, nicht Wand.

    Peeder

    Admin, bin ich zu frech, löschen !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    student
    Beiträge
    361
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    niederösterreich
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    8
    na guat,
    nachdem die decke ja definitiv tragfähig is,knall ich einfach nur 5/8er staffeln auf die wand und dann die platten drauf.

    sollte man die rigipsplatten vorm weißen grundieren(emulsion)?bestimmte farbe verwenden?

    abschluß zur wand hätte ich gerne wieder etwas rund,gibts da sowas ähnliches wie einen stuck?

    danke für eure/deine peeder geduld!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    sollte man die rigipsplatten vorm weißen grundieren
    ja, tiefengrund

    was rundes ? siehe mal hier
    http://www.stuckhandel.de/stuck/leisten/leisten.htm

    ich kann nur winkelig
    http://peeder-trockenbau.de/index2.html


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen