Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Simmerath
    Beruf
    Selbst.
    Beiträge
    3

    Fußbodenheizung / Holzdecke

    Hallo zusammen,

    ich möchte in einem Anbau (Keller + EG; 4*4 m Grundfläche) die Zwischendecke aus Holzbalken machen. Da ich das selbst machen kann, sollte es billiger seine, als Betondecke.
    Im EG sollen als Belag Echtholzdielen verlegt werden.
    Meine Frage ist nun: Kann man hier eine Fußbodenheizung verlegen?
    Worauf muss ich achten?
    Im ganzen Haus liegt nur FBH und daher habe ich nur ca 45° maximale Vorlauftemperatur zur Verfügung. Zusätzlich sollen die Außenwände eine Wandheizung bekommen.

    Kann man grob sagen, ob eine Betonkellertreppe ( Schalen, Armierung, Beton und Belag ) teurer/ billiger ist, als eine vom Schreiner gefertigte Holztreppe oder Eisentreppe mit Holzstufen?

    Danke für die Antworten

    FW
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung / Holzdecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Hafnerbach
    Beruf
    EDV Netzwerktechniker
    Beiträge
    109
    hallo Billy!

    Der Aufbau meiner Decke ist wie folgt von unten nach oben:

    Holzträme
    Schalung
    Trittschalldämmung 5cm
    2x Folie
    FBH
    40cm Fließestrich
    Bodenbelag (3-Schicht Parkettboden)

    LG Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    planfix
    Gast
    @ Stefan
    das ist voll vorbei an der Estrich DIN, aber das macht nix, Du bist ja nicht in der Verantwortung für eine funktionale Lösung.
    @FW
    Keller beheizt oder unbeheizt? >>>Dämmung Kellerdecke
    FBH mit 45°C und Dielen ist nicht so der Hit. Verlege die FBH auf 30° (Verlegeabstand dichter) dann könnte es auch es mit Deinen Dielen werden. Ein Parkett ist sicherlich auf Dauer die stressfreiere Lösung, da Dielen und FBH nicht optimale Voraussetzungen sind.
    Die Estrichstärke kannst Du mit ca. 65mm annehmen. Weniger ist Murks!
    Wenn es Dir um eine günstige Lösung für die Kellertreppe geht, dann such mal nach Stahl - Holz - Treppen. Hier gibt es viele verschiedene Hersteller.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen