Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Fensterlaibung bei Außenwanddämmung: "Schießscharten" vermeiden?

Diskutiere Fensterlaibung bei Außenwanddämmung: "Schießscharten" vermeiden? im Forum Energiesparen, Energieausweis auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    7

    Fensterlaibung bei Außenwanddämmung: "Schießscharten" vermeiden?

    Guten Morgen,

    habe mich erst gestern hier angemeldet, lese aber schon länger mit. Im HaustechnikDialog bin ich schon eine Weile aktiv (habe dort die Frage auch schon gestellt), diese Frage ist aber eher was für die Bauphysiker, da es dort ja um Haustechnik geht.

    Zum Thema: Ein kleines, eingeschössiges Haus im Schwarzwald (Fachwerkhaus, Südhang) soll eine Rundum-Verpackung aus 20-30 cm Steinwolle bekommen. Die Fenster sind nicht riesig, aber bisher ist es ausreichend hell. Größtenteils neu, ein Fenster alt, das wird erneuert und im Zuge der Sanierung auch deutlich vergrößert, bzw. ein Zweites daneben gesetzt.
    Generell aber suche ich nach Ideen, die Schießscharten-Wirkung zu vermeiden. Bei 25cm Dämmung wird die Fassade knapp 30 cm dicker (die alte Beplankung kommt vorher weg), so daß die Fenster "in der Wand verschwinden". angedachte Idee: Die Dämmung schräg vom Fenster weg führen, diese ist dann, je näher beim Fenster, um so dünner. Dafür kann ich aber raus sehen. Man kann die Dämmung auch stufenweise dicker werden lassen, was den selben Effekt hätte.

    Gibt es noch andere Ideen? Wie habt ihr das gemacht?
    Sonst ist alles klar, Dachüberstand ist reichlich (1,5 Meter) vorhanden, Fenster können versetzt werden, so daß sie auf der Dämmebene liegen, bzw. an diese anschließen. Nur diese dicke Wand soll den Raum nicht dunkler machen und von außen nicht so extrem wirken.

    Vielen Dank und Grüße aus dem stürmischen Schwarzwald,
    Phil
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fensterlaibung bei Außenwanddämmung: "Schießscharten" vermeiden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von Harmersbach Beitrag anzeigen
    Die Dämmung schräg vom Fenster weg führen, diese ist dann, je näher beim Fenster, um so dünner.
    Macht die problemzone Laibung noch problematischer, anderswo wird der Rahmen mit überdämmt.
    Fenster ganz raus setzen(Mauerwerkbündig) und damit leben.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen
    anderswo wird der Rahmen mit überdämmt.
    Den Rahmen will ich auch überdämmen - aber eben nicht 25 cm dick :-)
    Wie wäre es mit der "Stufen"-Variante? Also, Rahmen bündig an die Außenmauer/Übergang zur Dämmung (habe ich auch vor), dann 10 (?) cm Steinwolle, diese "erst" 15 cm neben dem Fenster auf 25 bringen. Das dämmt zwar etwas schlechter, aber wenn 1 cm WLG040 besser sein soll, als meine alte Außenmauer (Fachwerk mit Vollziegel), dann bin ich mit 10 cm in diesem Bereich gut dabei

    Nur so eine Idee. Falls mir noch jemand sagt, ich muss damit leben, tu ich es eben

    Gruß
    Phil
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    7
    Hallo Volker,

    danke für den Hinweis, genau so habe ich es mir gedacht.
    Da ich aber kein WDVS plane, sondern eine Vorhangfassade, muss ich die Idee mit Holz nun ähnlich umsetzen.
    Immerhin sehe ich, daß ich nicht der Einzige auf der Welt bin, der sich darüber Gedanken macht :-)

    Gruß Phil
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Der Lichtkeil wäre auch mein Favorit.
    Stufenweise? Das gibt doch eine Riesenfummelei.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen