Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32

Damfdusche vom Baumarkt

Diskutiere Damfdusche vom Baumarkt im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    BW
    Beruf
    Bäcker oder so ?
    Beiträge
    100

    Frage Damfdusche vom Baumarkt

    Hallo Bauspezis ,
    benötige für mein neues Bad eine Dusche ,
    was haltet Ihr von Dampfduschen vom Baumarkt (Preis 699 - 999€ toom),
    im Sanitärgeschäft kostet es gleich mal 3000 - (5000)€ nach oben keine grenzen
    wie sieht es mit Dichtheit/Qualität/ect. aus......
    habt Ihr Erfahrungen mit Baumarkt Duschen ????

    Danke an alle "Häusle Bauer"

    Ralph
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Damfdusche vom Baumarkt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Wie gut schätzt du den *after sales* Service ein ?
    Wie siehts mit der Ersatzteilversorgung aus ?
    Wie siehts bei Problemem an der Neuanlage aus ?
    Wo sitzt der nächste Kundendienst ?

    Im Problemfall steht du ganz schnell ganz alleine da und erntest nur Schulter zucken.
    Passiert bei mir regelmäßig alle paar Wochen mal, dass jemand mit nem langen Gesicht wieder abfährt, da keinerlei Unterstützung möglich ist.

    Dann ist die Welt sooo schlecht und keinen interessiert das vorher vermeindlich gesparte mehr ...

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    wobei ich nicht blauäugig an Hand des Preises auf den Service schliessen würde... Da kann man noch böser ins Wasser fallen. Teuer muss nicht gut heissen, diese Einstellung machen sich ebenso viele Händler zu Nutzen wie mit günstigen Preisen Schrott vertickern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Borgsdorf
    Beruf
    Entwicklung
    Beiträge
    49
    hallo

    wir haben auch so eine dusche und es ist gar kein problem.
    kaufen aufbauen, anschliessen geht. wenn nicht - dann gleich wieder hin und alarm machen.
    ansonsten : ersatzteile ? jeder halbwegs handwerklich begabte sollte kein problem haben da auch mal was aus zu wechseln. es sind genormte verschraubungen und man kommt bestens ran.

    wer zwei linke hände hat und übers geld gedanklich sicherheit erkaufen will geht ins fachgeschäft.

    es gibt auch leute die nach lust und laune einkaufen gehen . also ohne an den preis zu denken. die gehen auch ins fachgeschäft - ich kanns mir nicht leisten.

    gruss

    rené
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    ...und wo kriegste die Ersatzteile her ?

    Genau deswegen laufen alle wieder mit langem Gesicht bei mir raus ...

    Meistens kann noch nicht mal der Hersteller der Geschichte benannt werden und von anderen Herstellern passt .... *nix* ... und dann ?

    Da ists mit der Kompatibilität meistens nicht allzuweit her ...
    Fenster auf, wech schmeissen und dann stellt sich die Frage aus dem 1. Betrag schon wieder ...

    Das ist das Restrisiko dessen man sich einfach bewusst sein muss.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Borgsdorf
    Beruf
    Entwicklung
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    ...und wo kriegste die Ersatzteile her ?

    Gruß
    Achim Kaiser

    z.b. bei fa. hansen in aurich. nur als beispiel.
    klar ist es ein bisschen aktion wenn was kaputt geht. aber dafür spart man eine hohe 4 stellige summe bei der anschaffung.

    man muss "sowas" ja nicht kaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Würselen
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    49
    Einem Kunden habe ich eine Baumarkt Dampfdusche eingebaut und auch schon einige aus dem Fachhandel.
    Optisch macht sie was her,doch das Acryl is dünner.
    Die größte Schwachstelle stellt für mich der Dampfgenerator dar.Da sind schon Unterschiede zu sehen.
    Und ob es da mit der Ersatzteilbeschaffung funktioniert wage ich nach 5 Jahren auch bezweifeln.
    Kann aber auch gut verstehen,das gespart werden will,(baue seit 3 Jahren um und es kommen noch viele)
    Mir würde sich die Frage stellen;brauche ich eine Dampfdusche?
    ;Sie drückt schon ins Bad rein,will ich das?
    Für die Frau;bohhhh is die sch.... zu putzen!!!
    Nun gut,aber jeder so wie er möchte!!!!!

    Gruß Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    BW
    Beruf
    Bäcker oder so ?
    Beiträge
    100
    Ja Du hast recht ,
    man braucht keine Dampfdusche ,mach mir dann doch lieber einen großen Duschkopf evt.
    Panelle mit Masage-Düsen ran....die gibts ja auch im Baumarkt...habe ich mir heute Abend
    mal angeschaut.....Qualität s.o.....
    Mal schauen was an Geld noch übrig ist
    Grüße an Alle
    Ralph
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Dann viel Spaß im Baumarkt
    Hauptsache gespart, egal was es kostet.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Dann viel Spaß im Baumarkt
    Hauptsache gespart, egal was es kostet.
    Ich bin nun wirklich kein Fan von Bamarktqualitäten und habe selbst nur Fachhandelsware (Grohe, Dornbracht, V&B) und das auch noch brav wie sich das gehört vom Fachhandwerker einbauen lassen.

    Aber, auch wenn Du Dein Standardargument noch 3x wiederholtst: Wo bitte stellt sich ein Problem der Ersatzteilversorgung bei einem Preisunterschied von € 999,- zu € 3000,- oder 5000,- ???

    Wenn handwerkliche Begabung vorhanden ist stellt das doch eine echte Alternative dar, mal aktiv viel Geld zu sparen.

    Viel wichtiger wären für mich die sicherheitsrelevanten Dinge, wie Verbrühungsschutz etc.. Tüv-geprüfte und CE-zertifizierte Ware sollte es schon sein. Wenn dies fehlt kann ein Produkt nicht billig genug sein.

    Markenprodukte stellen zwar die beste am Markt verfügbare Qualität dar....sind aber nicht immer PREISWERT...im Sinne von: Ihren Preis tatsächlich wert. Lediglich die Tatsache das es nichts besseres gibt veranlaßt einige Hersteller das obere Preislevel effektiv selbst zu definieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Wolli,

    Viel wichtiger wären für mich die sicherheitsrelevanten Dinge, wie Verbrühungsschutz etc.. Tüv-geprüfte und CE-zertifizierte Ware sollte es schon sein. Wenn dies fehlt kann ein Produkt nicht billig genug sein.
    Die sinds doch ... oder glaubst du auch nur einer gibt die Kohle für ein Prüfzeichen aus für das ganze Produkt ?
    Les den Samon doch mal *genau* ... Prüfzeichen für ein Bauteil nicht für die gesamte Armatur etc etc etc.

    Es gibt nirgendwo was *umsonst*.
    War schon immer so und wird auch immer so bleiben. Blos *begegreifen wollen* ist ne ganz andere Baustelle.

    ...und zugeben dass man für 1000 Flocken ins Klosett gegriffen hat das tun auch die wenigsten.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Wolli,
    Die sinds doch ... oder glaubst du auch nur einer gibt die Kohle für ein Prüfzeichen aus für das ganze Produkt ?
    Les den Samon doch mal *genau* ... Prüfzeichen für ein Bauteil nicht für die gesamte Armatur etc etc etc.
    Du behauptest also daß die Baumarktqualität die gesetzlichen Sicherheitskriterien nicht aufweisen? Kühne Behauptung!

    Was war mit Samon?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Nicht ich behaupte ..

    Beispiel gefällig was da so manchmal geht ?

    Klick mal

    Auszug :
    Das Materialprüfungsamt NRW hat mit Hilfe einer Spektralanalyse festgestellt, dass der Bleigehalt der Kopie über 70 Prozent des nach DIN 50930-6 zulässigen Grenzwertes liegt. Eine hohe Bleibelastung im Trinkwasser kann zu Blutbildschäden sowie zu Schäden des Zentralen Nervensystems führen. Besonders Kinder sind gefährdet, weil sie eine höhere Aufnahmefähigkeit für dieses Schwermetall haben

    ...aber *billig* wars
    Woher der Preis kommt ist ja nicht ganz sooo wichtig ... oder ?

    ....und wie kann einer überhaupt auf die Idee kommen so einen Schund dem verwohnten, weichgespülten, googlegeübten und spargewillten deutschen Bauherren andrehen zu wollen ... ?

    Tja ... Sachen gibts ... und alles NICHT auf meiner Miste gewachsen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Rüganer
    Gast
    Ich denk mal, was Achim meinte ist, daß die einzelnen Teile vielleicht geprüft sind, aber das Produkt in seiner Gänze halt nicht.

    Ein "geprüfter" Nagel und ein "geprüfter" Autoreifen ergeben in Kombination auch nicht wirklich ein sicheres Ganzes....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Wie gut schätzt du den *after sales* Service ein ?
    Wie siehts mit der Ersatzteilversorgung aus ?
    Wie siehts bei Problemem an der Neuanlage aus ?
    Wo sitzt der nächste Kundendienst ?
    Das ist doch nebensächlich. In 2 Jahren gibt's was noch schickeres und dann wird's halt wieder rausgerissen....

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen