Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    39

    Dreifachverglasung auch Nachteile?????

    Frage an alle Fensterexperten:

    Berate gerade Freunde beim Hausbau, nun taucht ein Argument eines Fensterbauers auf, das mir neu ist:

    "Dreifachverglasung Richtung Süd, Süd-West nicht zu empfehlen, da die Gläser durch die große Wärme sehr stark und unterschiedlich "arbeiten".
    Dreifachverglasung wird dadurch schneller undicht, Lebenserwartung von nur 15-20 Jahren, im Vergleich dazu Zweifachverglasung 35-45 Jahre".

    Ist da was dran


    Ingenieuse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dreifachverglasung auch Nachteile?????

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    436
    Das ist mir auch neu! Aber durchaus überlegenswert! Ein anderer Aspekt bei 3-fach auf der Südseite währe der solare Wärmegewinn der hier deutlich niedriger ausfällt!
    Was mir persöhnlich bei der 3-fach Vergl. nicht gefällt ist der höhere Verschleiss der Beschläge (Hersteller sagen zwar alle KEIN PROBLEM!) der einfach da ist!
    Was noch dazukommt ist das Monteure "verheizen"! Juckt zwar den Bauherrn nicht, aber die Branche sollte das auch mal bedenken! Der Job ist auch so schon schwer genug!

    Was für eine Bauweise solls denn dein? Kfw 60...40 ...Passiv?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    39
    Angedacht KfW 60, bei sehr großen Fensterflächen, zum Teil Festverglasung,
    mal abwarten ob der Nachweis überhaupt hinzurechnen ist.

    Ingenieuse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Ein anderer Aspekt bei 3-fach auf der Südseite währe der solare Wärmegewinn der hier deutlich niedriger ausfällt!
    ...falls man soviele Gewinne überhaupt gebrauchen kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Borgsdorf
    Beruf
    Entwicklung
    Beiträge
    49
    hallo

    naja - der fensterbauer sollte es ja eigentlich wissen. aber ich kanns mir nicht vorstellen. zumindest nicht bei schüco o.ä.
    würde mich mal interessieren wo er seine erfahrungen her hat.

    wir haben rundum 3-fach verglast mit gasfüllung. einfach genial die dinger.
    nicht nur für kfw. die wirken auch sehr schallisolierend.

    gruss

    rené
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    436
    Bei 3 gleichstarken scheiben ist das nicht Schalldämmender wie ein 2-fach Glas

    Warum sollte man solare Wärmegewinne nicht brauche können?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Warum sollte man solare Wärmegewinne nicht brauche können?
    Natürlich kann man solare Gewinne brauchen, aber nur begrenzt. Es nützt mir nichts, wenn ich die solaren Gewinne immer höher schraube, denn irgenwann habe ich an den meisten Tagen (an denen überhaupt nennenswerte solare Gewinne stattfinden) einen Überschuss, denn ich durch Abschatten verhindern oder weglüften muss und nur für wenige Tage noch was davon. Den besseren U-Wert habe ich aber während der ganzen Heizperiode.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    Staatl. geprüfter Glasbautechniker
    Beiträge
    4
    Hallo und guten Abend,
    grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass die mechanische und thermische Belastung (insbesondere des Randverbundes) einer 3-Fach-Verglasung höher ist, als die einer vergleichbaren 2-Fach-Verglasung (50 % mehr Glas und 100 % mehr Randverbund). Die Lebenszeit eines modernen Mehrscheibenisolierglases (2- oder 3-Fach-Verglasung) beträgt i.d.R. 20-25 Jahre. Nebenbei beträgt das bewertete Schalldämm-Maß Rw,P einer MIG 4-16-4-16-4 34 dB und weist somit einen um 2 dB verbesseren Schalldämmwert im Vergleich zu einer 2-Fach-Verglasung auf.
    Sie sollten Ihren Freunden zu einer kompletten Ausführung mit 3-Fach-Verglasungen (die warme Kante nicht vergessen!) raten, da diese mittlerweile den Standard beim energieeffizienten Bauen darstellt (siehe u.a. die neue EnEV und deren zukünftige Erweiterungsstufen.

    Einen schönen Abend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    siehe u.a. die neue EnEV und deren zukünftige Erweiterungsstufen
    Ich bitte um Link zu den zukünftigen Erweiterungsstufen.

    Ähhhhm:
    Schalke muss gerade ins 11m-Schießen - Dich interessiert das nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    39
    Besonderen Dank an den Glasmann!

    Jetzt müssen wir nur noch den passenden Rahmen finden, der den guten Dämmwert des Glases nicht runterzieht.
    Habt ihr da einen Tip in Alu oder vielleicht Holz-Alu Kombination?
    Wichtig wäre die Möglichkeit der Festverglasung und wenn mögl. barrierefreie Ausgänge.

    Dank schon mal :Roll

    Ingenieuse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Tiefenbach
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    20
    Hallo,

    Grundsätzlich ist 3-fach-Verglasung mit allen Rahmenwerkstoffen möglich. Wenn man jedoch nicht möchte, dass das Rahmenmaterial die Werte runterzieht, würde ich die Finger von Alu lassen.

    Flache Schwellen (ca. 2 cm) oder ebene Schwellen mit Magnetabdichtung gehen bei allen Materialien. Allerdings muss bei barrierefreien Ausgängen eine ausreichende Entwässerungsrinne/Gitter vor den Ausgängen vorgesehen werden.

    Gruß Martin Wiesner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen