Ergebnis 1 bis 5 von 5

Erfahrungsberichte - CTM EcoPellet (Kombinierter Pellets-& Stückholzofen f. Wohnraum)

Diskutiere Erfahrungsberichte - CTM EcoPellet (Kombinierter Pellets-& Stückholzofen f. Wohnraum) im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbständig
    Benutzertitelzusatz
    angehender Bauherr
    Beiträge
    911

    Erfahrungsberichte - CTM EcoPellet (Kombinierter Pellets-& Stückholzofen f. Wohnraum)

    Hallo,

    wir stehen vor der Festlegung eines Heizkonzepts für unser neues EFH mit Einliegerwohnung ("3 l. Haus", 270 m2). Entweder wir entscheiden uns für eine Sole-WP / Direktverdampfer oder wir nehmen einen kombinierten Pellets-/Holzofen (Austellort = Wohnraum) fürs WW und für die Heizung (FBH) im Winter.

    In die nähere Auswahl sind folgenden 3 Kessel / Brenner gekommen:

    CTM EcoPellet (Evolution, 13,4)
    Brunner HKD 4.1 mit Pelletmodul
    Palazzetti Multifire 45

    Unser absoluter Favorit ist der CTM EcoPellet! Preis-/Leistung ist m.E. sehr gut - zudem kann man mit dem CTM die raumseitige Wärmeabgabe auf bis zu 12 - 15 % beschränken. Dies ist uns recht wichtig, da wir unser "3 liter Haus" nicht über einen überhitzten Aufstellraum (= Küche), sondern über die FBH heizen wollen . Das WW für die FBH und das Brauchwasser soll im Winter ausschliesslich über diesen Ofen erzeugt werden.


    Wir sind aber verzweifelt auf der Suche nach Erfahrungsberichten! Wer hat den CTM EcoPellet im Einsatz, wer hat diesen CTM EcoPellet schon verbaut oder wer kann sachdienliche Hinweise liefern?


    Vielen Dank
    ... der martin.


    PS: Meisterbetriebe in Ober-/Niederbayern oder Nieder-/Oberösterreich die den EcoPellet schon verbaut haben bitte melden - wir haben noch keinem Ofenbauer den Auftrag erteilt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erfahrungsberichte - CTM EcoPellet (Kombinierter Pellets-& Stückholzofen f. Wohnraum)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Birkenheide
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    7
    Hallo, nur ganz kurz zu dem Thema " Firma Brunner Ofen ", damit alle nach mir kommenden wissen, womit sie es eventuell mit dieser Firma zu tun haben. Meine Erfahrungen bei Mängel nach 1,5 Jahren Pelletsofen betrieb (Förderschnecke bleibt stecken und ist nach einem Jahr betrieb so laut, dass man sich nicht mehr ungestört im Wohnzimmer aufhalten kann). Das bei einem dafür vorgesehenen Stubenkessel HKD 4.1 SK für in Summe weit über 25.000 Euro.

    Reaktion von Firma Brunner: Gerät ist aus der Garantie raus. Ich soll mal 800.-Euro überweisen. dann schicken sie mir einen Servicetechniker! Vorher werde kein Termin vereinbart.

    Wer allerdings in einer Warteschlange am Telefon hängen will, sich dort bayrische Gestanzel anhören möchte, während die Ehefrau mit hoch roten Kopf und Neugebohrenem auf dem Arm auf wares Wasser wartend. Nur zu. Mir hat es eine Menge grauer Haare gebracht und die Erkenntnis, dass Teures nicht unbedingt gut sein muß!!!!!!!!!!


    Kulanz ist nicht unbedingt die stärkste Seite des Unternehmens und das bei der fraglichen Qualität bei maximalem Preis!!!!!!!!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Wirschaffendas Beitrag anzeigen
    Reaktion von Firma xxxx: Gerät ist aus der Garantie raus. Ich soll mal 800.-Euro überweisen. dann schicken sie mir einen Servicetechniker! Vorher werde kein Termin vereinbart.
    WER hat das Ding eingebaut? Das wäre meine erste Frage.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Richtig Ralf,

    bevor man einen derart negativen Bericht über eine Firma reinsetzt, sollte man sagen, ob man den richtigen Weg der Reklamation eingehalten hat. Also erst der Anlagenbauer und dann der Hersteller. Wenn man das Teil selber eingebaut hat, dann sind wir wieder ein einem anderen heiklen Thema

    Hier ein paar Informationen über Gewährleistung und Garantie.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbständig
    Benutzertitelzusatz
    angehender Bauherr
    Beiträge
    911
    Danke für dieses Update!

    Wir haben uns bewusst GEGEN die Holz-/Pelletsanlagen von Brunner oder CTM entschieden. Wir hatten u.a. die Lautstärek der Schnecke und eventuelle Probleme an der automatischen Pelletsverbrennung als Problembereich angesehen - zudem wäre die Wärmeabgabe im Ofen-aufstellort zu hoch gewesen ... Und der Preis war dann letztenendes der Killer.

    Bei CTM gab's in unserer Gegend keinen Heizungsbauer der diese Geräte schon mal verbaut hätte - und wir verbauen ganz sicher kein Gerät, das wir uns selbst anschliessen müssten oder bei der es keine regionalen Servicetechniker gibt!

    Generell würd' ich die Kaminöfen von Brunner als qualitativ sehr hochwertig beurteilen! Dass dies bei dem EcoPellet nicht der Fall zu sein scheint ist traurig!

    Wo habt ihr denn den Pelletstank und die Förderschnecke eingebaut? Wie dick ist die Trennwand?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen