Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Vertriebsingenier
    Beiträge
    23

    Betonsturz unterhalb der Decke gießen

    Hallo,

    seit ein paar Momaten renoviere ich das von uns erworbene Gebäude - soweit ist auch alles gut gelaufen - im Wohnzimmerbereich wurde der alte Rolladen mittels einer Betonschürze verkleidet. Die kann nun nach Besichtigung mit einem Statiker und meiner Architektin um ca. 20 cm auf ca. 10cm gekürzt werden. Für mehr Licht haben wir uns dann auch entschlossen dies so zu machen - Auflager, Eisen, etc. wurden nun eingebracht - die Verschalung ist erfolgt - doch nun frage ich mich wie ich die 3,20m Spannweite und 10cm Höhe mit Beton ausfülle ... unterhalb der Decke zu gießen ist nicht allzu erbaulich (Resthöhe überm Sturz bis zur Decke knappe 10cm). Gibt es hier Tipps und Tricks ?

    Ich könnte auch, da dass Gebäude eingerüstet ist nun von aussen drei Löcher bohren / schlagen und von dort den flüssigen Beton eingießen.

    Un woher weiß ich nun, dass der Blickdichte Sturz auch wirklich 100% ausgegossen ist ? Wieviele Auffüllpunkte sollte ich wählen - alle 100cm ?

    Wie lange sollte ich ihn trocknen lassen, bevor ich die wegfalllende Schürze dann abtrenne?

    Bei dem ganzen Thema bin ich zum Schluss gekommen: Hätte ich nur eun paar Handwerker anrücken lassen. Aber nun habe ich begonnen und will es auch beenden.

    Über antworten freue ich mich natürlich. Bisher habe ich mich immer gut im Forum beraten gefühlt - doch nun, stehe ich vor einen zu 1/4 vergossenen Sturz und ärgere mich mal wieder über mich selbst.

    Danke und liebe Grüße !!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Betonsturz unterhalb der Decke gießen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Das ist ja wohl ein schlechter Scherz!
    3,20m breite Öffnung und 10cm hoher Sturz!

    Mach Dich nicht unglücklich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Vertriebsingenier
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von JDB Beitrag anzeigen
    Das ist ja wohl ein schlechter Scherz!
    3,20m breite Öffnung und 10cm hoher Sturz!

    Mach Dich nicht unglücklich!
    Die Betonschürze hat inkl. Aussenputz 5 bis 10 cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    wurde der alte Rolladen mittels einer Betonschürze verkleidet
    Da war ich vielleicht zu schnell. Das Ding trägt nur sich selbst?

    Unabhängig davon:
    Was meinst, warum im Bestand gerne mit Stahlträgern gearbeitet wird?
    Warum nicht ganz weg und neu als Trockenbau (z.B. Gipskarton)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Vertriebsingenier
    Beiträge
    23
    Das haben alle (Architektin / Statiker) angenommen - aber man weiß ja nie ... eine garantie giebt es nicht - wenn ich also (ganz Laie) das Volumen der wegfallenden Schürze (nach Fetrigstellung des Sturzes) mit der des neuen vergleiche ist da sicherlich mehr Eisen und Beton drin - insofern hoffe ich auf ein gutes Ende !!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Vertriebsingenier
    Beiträge
    23
    Das mit dem Stahlstäger hätte ich machen sollen !!! Das sehe ich heute auch so ) - wollte Trokenbau an dieser Stelle vermeiden ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Ein 10cm hoher Betonbalken trägt maximal sich selbst über 3.20m!
    An Bewehrung kann da gar nicht viel drin sein!

    eine garantie giebt es nicht
    Aber eine klare Aussage deiner Fachleute sollte es geben.
    Zweifel sind unangebracht und hier sogar gefährlich.
    Bitte gleich morgen klären : "Was hat der Sturz zu tragen?"

    Ich kenne solche Konstruktionen mit fetten Stahträgern oberhalb der alten Rollladenkästen.
    Sieht man da diesbezüglich etwas?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    (Resthöhe überm Sturz bis zur Decke knappe 10cm)
    Was nicht heißt, das der Sturz 10 cm hoch ist - oder habe ich das in den falschen Hals gekriegt.
    10 cm zum Einfüllen reicht in der Regel. Verdichtung über Hammerschläge auf der Schalung (wie Schalungs-Außenrüttler)
    Wenn Platz mal zu wenig : http://www.pagel.com/de/uebersicht/f...uebersicht.htm hier unter Lieferprogramm > V50 oder V160
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Moment - Die Blende ist außen? Rolladenkasten kam raus und äußere Blende war noch da?


    @Mark:
    um ca. 20 cm auf ca. 10cm gekürzt werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Nochmal gelesen - doch wohl 10 cm hoher Sturz !!!!!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Vertriebsingenier
    Beiträge
    23
    Als Bewehrung sind 4 mal 16er Eisen eingelegt und mit Eisenwinkel an der Unterseite des bisherigen Sturzes befestigt ... Ich hoffe der neue schmale Sturz trägt sich selbst - aber in diesem Fall muss ich mich auf dei Aussage des Statikers verlassen.

    Die Hammer-Rütteltechnik ist genau das was ich gesucht habe - manche Lösungen sind so nah, aber doch so fern - herzlichen Dank Herr Carden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Hier mal ein Beispiel :

    Ansicht von innen.
    Man sieht den deckentragenden Stahlträger oberhalb des Kastens.
    Außen war auch so eine schmale Stb.-Blende.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Vertriebsingenier
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Carden, Mark Beitrag anzeigen
    Nochmal gelesen - doch wohl 10 cm hoher Sturz !!!!!!!!!
    10 cm wird der neue Sturz unterhalb des Alten sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Ich hätte gern mal ein paar Fotos dazu gesehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Vertriebsingenier
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von JDB Beitrag anzeigen
    Hier mal ein Beispiel :

    Ansicht von innen.
    Man sieht den deckentragenden Stahlträger oberhalb des Kastens.
    Außen war auch so eine schmale Stb.-Blende.
    Das war meine Ausgangsitutaion ausser, dass kein Stahlträger wie auf diesem Biild zu sehen war - statt dessen ist Beton und nun etwas kurrioses - eine Rundeisen zu sehen, was anno 1959 wohl nicht mehr in den Sturz gepasst hat - ist vermutlich ein 20er Eisen - diese wäre nach meiner Arbeit aber nicht mehr zu sehen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen