Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Schüttorf
    Beruf
    GWS Installateur
    Beiträge
    50

    Mindestdeckenhöhe Garage/Wohnraum

    Hallo , nun muss ich euch auch mal belöstigen , bevor ich wieder zum Bauamt und Architekten renne

    Wir haben eine 60m2 Garage , die deckenhöhe schwankt zwischen 1,6m-2,40m , da dort ein "schräges Flachdach" verbaut wurde (vor etwa 105 Jahren...)
    Nun möchte Schwiegervattern gerne zu uns ziehen ,daher wollen wir 30 m² unserer schönen Garage Opfern , damit er dort ein kleines 1,5 Zimmer appartment bekommen kann.
    Allerdings braucht man wenn ich mich recht entsinne eine Mindestdeckenhöhe oder? Wie hoch ist diese?
    Bundesland Niedersachsen

    Gruß
    Mac
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mindestdeckenhöhe Garage/Wohnraum

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Mülheim/Ruhr
    Beruf
    Bauunternehmer
    Beiträge
    134

    2,30

    oder?
    Gruss Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    licht höhe dürfte auch in niedersachsen 2,30m betragen.
    mal googeln lbo niedersachsen. stichwort: aufenthaltsräume

    aber abzuklären wäre darf die garage (grenzbebauung?) als wohnraum ausgebaut werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Schüttorf
    Beruf
    GWS Installateur
    Beiträge
    50
    ja das darf,da die garage direkt an das Wohnhaus vom Nachbarn anschließt .
    Dann muss ich wohl das Dach erhöhen , das lohnt wohl nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    lohnt nicht für schwiegervattern? :Roll

    sie müßen natürlich schon eine umnutzung von garage
    zum wohnraum beantragen. da fängt das dilemma an...

    ist kein platz im keller, den man für schwiegervattern
    ausbauen könnte???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Schüttorf
    Beruf
    GWS Installateur
    Beiträge
    50
    keller sind 7m2 und da steht die heizung.
    Vor dem Bauantrag hab ich die wenigsten sorgen . Haus und garage sind 105 Jahre alt (ok haus komplett modernisiert inzwischen) , hab nur sorge das unsere lieben stadtväter uns dann da ev. nen Denkmalschutz drauflegen.

    Was tun an der garage muss ich sowieso , ist noch ein Asbest-Dach drauf. hatte eigendlich die hoffnung das man es so wie bei ner dachgeschosswohnung mit schräge durchbekommt

    Werd am besten nächste Woche mal einen Archi dabeiholen.
    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    mit den schrägen bezieht sich auf wohnungen, die
    überwiegend/ganz im dachraum liegen.

    ist bei ihnen nicht der fall....

    ...soll aber nicht heißen, wenn ihr architekt die damen u. herren
    vom amt kontaktiert vielleicht doch eine lösung gefunden werden kann...

    viel erfolg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen