Ergebnis 1 bis 4 von 4

Mauer an Hauswand???

Diskutiere Mauer an Hauswand??? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dieburg
    Beruf
    Werkzeugmacher
    Beiträge
    1

    Mauer an Hauswand???

    Hallo zusammen,

    meine Frage schneidet viele Themen hier deshalb sorry wenn es nicht ganz paßt.

    Wir wohnen seit 5 Monaten in einem Reihenhaus. Jetzt wollen andere Eigentümer eine Mauer ziehen. Sozusagen als Sichtschutz in der Terassenlänge. Daraufhin fragte ich mal nach wie es gemacht werden soll.
    Vorraus: wir haben alle ein KFW 60 Haus mit 20cm Styropurdämmung und Kalksandstein plus Putz.

    1.Fundament 20cm Tief (ist doch nicht tief genug?)
    2.Wärmedämmung aufschneiden verbindung zur Vorhanden Mauer herstellen.
    ( Ist glaube ich nicht sinn und Zweck der Dämmung!!!)
    3. Der Außenputz wird ja nachträglich geputzt (den unterschied in Putzstruktur und Farbe wird man immer sehen.)
    4. Zumal erhöht sich der Schallpegel durch die Mauer beidseitig.
    5. Desweiteren geht ja auch die Garantie "flöten" wenn das einer macht.

    Jetzt meine Fragen:

    Ist das so richtig? Sollte man dies so machen? Mit was für folgen muß ich rechnen wenn das gemacht wird.

    Ich hoffe es meldet sich einer so daß ich meinen Miteigentümer das ausreden kann.


    Gruß Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mauer an Hauswand???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Computermensch
    Beiträge
    364
    Hallo Peter,

    anscheinend ist ja eine Mauer bzw. eine Sichttrennung zum Nachbarn hin erwünscht - kann ich nachvollziehen
    Wenn Du also diese Lösung so nicht okay findest, schlag ihnen einfach eine andere vor, muß ja nicht massiv sein.

    Viele Grüße
    eileen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Hausbauer
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kettenkamp
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    41
    Moin Peter,

    - Fundamente frostfrei
    - Wärmedämmung auf keinen Fall aufschneiden, da sonst eine Wärmebrücke entsteht
    - Die Struktur vom Putzsollte man hinkriegen, die Farbe passt sich später an
    - Solange man die Dämmung am Haus nicht beschädigt und die Wand von einer Fachfirma erstellt wird, gibt es auch keine Probleme mit der Gewährleistung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Fast richtig.. Frostfrei Gründen hiervon ist bei einer Tiefe von 80 cm auszugehen, eventuell geographische andere (Tiefere) Gründungstiefen berücksichtigen.

    WDVS nicht zerstören.

    Dann gehts weiter, Die Wand ist somit nur einseitig (unten) gehalten. Diese muß entsprechend der Windlast / Schlankheit und Kippsicherheit dimensioniert werden bezüglich Querschnitt / Höhe aussteifende Bauteile.

    Immer diese Cpe-1 und Cpe -10 werte nicht wahr Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen