Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Beschaffenheit KFZ-Stellplatz

Diskutiere Beschaffenheit KFZ-Stellplatz im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Dipl.-Ing. Architektur
    Benutzertitelzusatz
    Auch aus Steinen, die man in den Weg gelegt bekommt, kann man etwas schönes bauen!
    Beiträge
    158

    Beschaffenheit KFZ-Stellplatz

    Hallo!

    Ich kämpfe gerade mit einem B-Plan, der festsetzt, dass nur 40% der Vorgartenfläche befestigt werden dürfen. In diesem Vorgarten müssen wir je einen PKW-Stellplatz unterbringen.
    Da es eng wird mit den 40% hat uns das Bauamt schon den Tipp gegeben, VOR dem Stellplatz nur zwei Fahrspuren zu befestigen - trotzdem reicht's hinten und vorne nicht.
    Spricht irgendwas dagegen den GANZEN Stellplatz nur in Form von zwei befestigen Fahrspuren auszubilden? Nach BauONW § 51,7 ja wohl eher nicht, oder?

    Danke für schnelle Rückmeldungen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Beschaffenheit KFZ-Stellplatz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ich seh´ da nix din ...

    "(7) Stellplätze und Garagen müssen so angeordnet und ausgeführt werden, dass ihre Benutzung die Gesundheit nicht schädigt und Lärm oder Gerüche das Arbeiten und Wohnen, die Ruhe und die Erholung in der Umgebung nicht über das zumutbare Maß hinaus stören. Es kann verlangt werden, dass anstelle von Stellplätzen Garagen hergestellt werden."
    ... was dem entgegenstehen würde.
    B-Pläne sind halt nicht immer sinnig (das scheint das Bauamt auch so zu sehen ).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Dipl.-Ing. Architektur
    Benutzertitelzusatz
    Auch aus Steinen, die man in den Weg gelegt bekommt, kann man etwas schönes bauen!
    Beiträge
    158
    Danke, Volker!

    So sehe ich das nämlich prinzipiell auch. Das einzige Argument, das mir einfallen würde, wäre, dass der Stellplatz befestigt werden muss, damit Öl aus dem Fahrzeug nicht direkt ins Erdreich sickern kann. Andererseits gibt's ja auch welche, die nur mit Rasengittersteinen hergestellt werden - da kann das ja auch durchsickern.

    Nun gut - ich mach das jetzt mal so, ggfs. müssen die Herren eben den grünen Stift auspacken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    234
    Da war auch was mit hohem Gras und heissen Katalysatoren?

    Gr Torsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Dipl.-Ing. Architektur
    Benutzertitelzusatz
    Auch aus Steinen, die man in den Weg gelegt bekommt, kann man etwas schönes bauen!
    Beiträge
    158
    Das wäre dann eher ein Fall für den Brandschutzonkel bei der Feuerwehr... und die sind bei offenen Stellplätzen nicht so picky.
    Ich vertraue jetzt mal drauf, dass das für's Bauamt kein Problem darstellt.
    Und natürlich hat ein Kat ja noch ein sog. Hitzeschild.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    ein grobsplitt(8/11)stellplatz ist nicht befestigt , und dennoch gut zu befahren und begehen , wäre mein favorit..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Dipl.-Ing. Architektur
    Benutzertitelzusatz
    Auch aus Steinen, die man in den Weg gelegt bekommt, kann man etwas schönes bauen!
    Beiträge
    158
    Danke, wasweissich!
    Ist natürlich auch noch 'ne Option...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    waiblingen
    Beruf
    Angest.
    Beiträge
    261
    wenn es sich um einen Neubau handelt, muss zu diesem doch m.W. in jedem Bundesland mindestens 1 Stellplatz mit erstellt werden. Wie wurde das Vorhaben denn so überhaupt genehmigt, wenn auf dem vebleibenden Platz laut Bebauungsplan gar kein Stellplatz mehr errichtet werden darf??

    Oder darf laut Bebauungplan lediglich nicht "VERSIEGELT" werden, damit die Kanalisation nicht durch die zusätzliche versiegelte Fläche belastet wird?

    Für diesen Fall gibt es sickerfähige Pflaster, die den Anforderungen der Bauämter genügen - die entsprechenden Gutachten über die Sickerfähigkeit liefern die Hersteller direkt mit.
    (Das heißt natürlich nicht, dass das Pflaster in ein paar Jahren tatsächlich noch immer sickerfähig ist, was aber für die Genehmigung/Bauauflagen irrelevant ist) In dem Fall ist der Stellplatz zwar befestigt aber nicht versiegelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Dipl.-Ing. Architektur
    Benutzertitelzusatz
    Auch aus Steinen, die man in den Weg gelegt bekommt, kann man etwas schönes bauen!
    Beiträge
    158
    Zitat Zitat von matula Beitrag anzeigen
    Oder darf laut Bebauungplan lediglich nicht "VERSIEGELT" werden, (...)
    So ist es!

    Zitat Zitat von matula Beitrag anzeigen
    (...)damit die Kanalisation nicht durch die zusätzliche versiegelte Fläche belastet wird?
    Oder aus irgendeinem anderen Grund, den diese lustigen Stadtplanungsmenschen sich ausgedacht haben, um uns Archis zu ärgern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    waiblingen
    Beruf
    Angest.
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von ChrisB Beitrag anzeigen
    Oder aus irgendeinem anderen Grund, den diese lustigen Stadtplanungsmenschen sich ausgedacht haben....
    ..oder eben aus angeblich ökologischen Motiven.....Hauptsache es gibt Befestigungsmöglichkeiten, die (zumindest bei uns) die Bauämter als sickerfähig akzeptieren (auch wenn es fraglich ist, inwieweit die durch Gutachten attestierte Sickerfähigkeit einer befestigten Fläche auch nach ein paar Jahren noch gegeben ist.....)

    Da man dazu aber nicht unbedingt das hässliche teure "Sickerpflaster" verwenden muss, sondern auch einige herkömmliche Pflaster bei entsprechender Verlegung die geforderten Eigenschaften der Bauämter erfüllen(Gutachten dazu liefern die Hersteller teilweise bereits mit), können einem die merkwürdigen Motive für derartige Vorschriften letztlich auch egal sein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen