Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kleve
    Beruf
    mechatroniker
    Beiträge
    1

    Bodenplatte WU oder nicht??

    Bin ein wenig verzweifelt,denn folgendes ist bei unseren Bau den wir von einer Firma bauen lassen passiert.Die Bodenplatte ist am 21.12.07 gegossen worden,am diesen Tag war Frost und die ganzen Aktion würde im Hauruck verfahren durchgezogen.(war leider nicht dabei) Die Platte sollte werden 25cm aus B25 WU nun ist die Platte außen 23cm in in der Mitte ist eine Mulde von satte 7cm mit der Schlauchwaage gemessen.Der Architekt meinte die ganze Platte sei abgesackt durch den Warmbeton ist das möglich? Wie kann ich feststellen ob er mich nicht besche....!!um sicher zustellen das WU gewährleistet ist.Der Architekt will in zusammen Arbeit mit dem Estrichleger voher eine Ausgleichsmasse verteilen um auf Höhe zukommen hätte ich dadurch irgend welche Nachteile??
    wäre nett wenn mir einer Mal einer guten Rat geben könnte . Ich bedanke mich im Vorraus.
    MfG Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenplatte WU oder nicht??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von dirk 1968 Beitrag anzeigen
    B..Der Architekt meinte die ganze Platte sei abgesackt durch den Warmbeton ..
    nee, nä?
    dein architekt?
    oder der des gü?
    wo is der statiker?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    An der tiefsten Stelle der Lunke eine Kernbohrung ziehen.
    Wenn das wirklich was absacken konnte, war der Untergrund nicht in Ordnung.
    Wenn bei 7 cm Delle die Bewehrung immer noch nicht rausguckt (bei einer WU-BoPla) ist die Lunke Euer kleinstes Problem.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von bemi
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    567
    Bei welchem Bautenstand seid ihr den jetzt?
    Kernbohrung machen ist die einzige Möglichkeit das zu überprüfen,würde ich mir aber überlegen weil die Abdichtung nacgher nicht so einfach ist.
    Besteht überhaupt die Gefahr wegen wasser?
    bemi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Fragen über Fragen?

    Eine Bodenplatte aus WU Beton stellt noch kein WU Bauteil dar!

    Wie ist der Aufbau konkret?

    Lastfall der Wasserbelastung lt. Baugrundgutachten? Hydrogeologie?

    Abdichtungskonzept?

    Sollte, wie Ralf richtigerweise geschrieben hat, die Bodenplatte um 7 cm durchsacken wäre die 7 cm Pfütze in der Mitte das Allerkleinste Problem. Das wäre auch weder mit Frost oder irgendeiner Betonrezeptur zu erklären.

    Hier braucht es mehr Infos und eigenen Sachverstand!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen