Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    37

    Schallschutz innerhalb eines EFH (bei Innenwänden aus KS-Stein)

    Hallo

    (1) ist es erforderlich/sinnvoll innerhalb eines Einfamilienhauses (ohne Einliegerwohnung) nicht-tragende Innenwände (die aus Kalksandstein sind) in einer Dicke von 17,5cm auszuführen um einen hinreichenden Scahllschutz (innerhalb des Hauses) zu erreichen, oder reichen hierfür auch 11,5cm Wanddicke (mit KS-Stein) aus?

    (2) Gilt dies auch für die Innenwände, die direkt neben der im Haus befindlichen massiven Innentreppe liegen, oder sollten diese besser aus 17,5cm KS-Stein sein?

    Mit bestem Dank und Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schallschutz innerhalb eines EFH (bei Innenwänden aus KS-Stein)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Die Schallübertragung ...

    ... innerhalb eines EFHs erfolgt vornehmlich über die Türen,
    11,5 er nichttragende Zwischenwände sind da durchaus ausreichend.

    Die Wandstärke der Treppenhauswände wird in der Regel vom Statiker festgelegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Beiträge
    298
    zur qualität meiner auskunft: ich bin bauherrin = laie.

    bei uns sind die KS im EG neben der treppe 17,5 und 24,5 tatsächlich dick, weil es eh tragende wände sind- genau wie volker sagt: statiker gibt das vor.

    ich nehme an, die wände neben der treppe sind meist tragend.

    im OG haben wir überall 11,5 er, weil der statiker das so angegeben hat. ich wollte eine bestimmte wand in 17,5 (auch wegen schallschutz), ging aber nicht: zu schwere last an der stelle.

    wenn dir wichtig ist, dass ein bestimmter raum sehr ruhig ist, gibt es Zb vorsatzschalen mit dämmung, die werden vor die wand gesetzt mit etwas abstand- habe ich hier im forum irgendwo gelesen: suchfunktion schallschutz vorsatzschale
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    StB
    Beiträge
    632
    Ich bevorzuge folgende Lösung: Innenwände alle aus 17,5 cm KS und Türen mit erhöhtem Schallschutz. Da habe ich meine Ruhe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    37
    Kann man denn nicht schon sagen, dass man mit Kalksandstein in der Dicke von 11,5cm meist sowieso bereits deutlich über dem Durchschnitt der sonst so gebauten Innenwände in Neubauten liegt (weil sehr oft Leichtbauwände / Gips oder leichtere Bausteine als KS-Stein verwendet werden)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    StB
    Beiträge
    632
    Das kann man sicher sagen. Die Frage lautet aber, ob man mit dem, was heute so gebaut wird, zufrieden wäre ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    Nein, kann man nicht.
    Der Schallschutz einer ordentlich ausgeführten Trockenbauwand ist höher.

    Aber nochmal: Das Problem sind die Türen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    StB
    Beiträge
    632
    @Volker Kugel: 1 cm Trockenbauwand hat denselben Schallschutz wie 10,5 cm KS? Oder enthält Ihre Aussage zusätzliche Annahmen wie Doppelwand o. ä. ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    Unter einer ordentlich ausgeführten Trockenbauwand verstehe ich:

    50 mm Metallständer mit Mineralfaserdämmung, beidseitig doppelt beplankt mit 12,5mm GK
    - Gesamtstärke 100 mm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    37
    Hallo

    ist es möglich den Scahllschutz dieser verschiedenen Konstruktionen (11,5 KS; 17,5KS und Trockbauwand wie hier bschreiben) anhand von Scahlldämmwerten auszudrücken (d.h. mit konkreten Werten?) Gibt es hierfür STandardverzeichnisse wie für Wärmedämmwerte?

    Gruß
    T. Berger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Rechtsanwältin
    Beiträge
    298
    suchfunktion: gib "vorsatzschale schallschutz ein" - da kommen dann zB solche beiträge von diversen trockenbauexperten (peeder zB):



    http://www.faus.de/fachschaft/media/...HALLSCHUTZ.pdf

    oder:

    22.09.2005, 13:07 #2
    unbekannt

    Meine Fotos: (0)
    eigene Artikel:

    wie ist das gelungen?
    "wir haben uns zwischenzeitlich mit dem Bauträger darauf verständigt, daß er einen erhöhten Schallschutz schuldet"

    Können sie kurz die Argumentationskette schildern?

    Es gibt ein KS-Schallschutzrechner (download unter http://www.kalksandstein.de) mit dem man
    den Einfluss von Vorsatzschalen bewerten werden kann.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    37
    Klasse, besten Dank!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566

    Hallo thomas,

    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    Aber nochmal: Das Problem sind die Türen!
    Entschuldigung wenn ich nochmal in Volkers Kerbe schlage, aber ist es ein luftdíchtes Haus mit Schlitzen in den Türen für die KWL?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    37
    Ja, korrekt; was beudeutet dies übersetzt? Soll die Aussage sein, die 11,5er Wände reichen vollkommen (weil die Türen eh der Engpass sind?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566

    Hallo Thomas,

    wir können ja auch Volkers Antwort dazu abwarten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen