Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Frage zur KFW60-Förderung

Diskutiere Frage zur KFW60-Förderung im Forum Energiesparen, Energieausweis auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bad Rappenau
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2

    Frage zur KFW60-Förderung

    Hallo zusammen,

    bin ganz neu hier. Wir sind gerade in der ersten Phase der Bauplanung und haben nun von einem Wohnbauunternehmen ein tollen Plan für ein EFH erhalten. Nun stellt sich uns natürlich auch, wie allen Bauherren, die Frage nach der Heiztechnik. Wir möchten auf alle Fälle über Fußbodenheizung heizen. Und nun geht es darum ob mit Erdwärmepumpe oder Gasbrennwert. Wie hier im Forum treffen wir immer auf Befürworter und Gegner von Erdwärmepumpen und wissen als Laien nicht so recht was wir machen sollen.

    Jedenfalls würden wir, falls wir uns für Erdwärme entscheiden uns das EFH auch als KFW60-Haus bauen lassen. Unsere Frage nun: gibt es da in jedem Fall 50.000 € KFW-Förderung oder erhält man im Enddefekt "nur" soviel Förderung, wie die zusätzlichen Maßnahmen zum KFW60-Haus kosten?

    Nehmen wir an, der Mehraufwand zum Grundpreis macht 30.000 € aus, bekommen wir dann auch "nur" die 30.000 € zum entpsrechenden Zins?

    Dies ist mit ein wichtiger Faktor für unsere Hausfinanzierung, weil die Erdwärmepumpe wahrscheinlich das sein wird, was aus unserem geplanten Hausbudget herausfällt. Da fällt die Entscheidung echt schwer.

    Ich freue mich auf Antworten,

    Viele Grüße
    MACPUC
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage zur KFW60-Förderung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast

    Diese

    Beispiele dürften Klarheit bringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen