Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ringanker

  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Trier
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    3

    Ringanker

    Hallo

    ich habe diesen Beitag fälschlicherweise unter Sonstiges verfasst. Wahrscheinlich wird er dort nicht gefunden.
    Deshalb nocheinmal unter Rubrik Neubau / Mauerwerk.

    Bei meinem Haus (Alter 5 Jahre) sollte laut Statik ein Ringanker zur Verlegung einer Holzdecke über EG mit dem Querschnitt 24x24 angelegt werden (24 er Aussenmauer). Dieser Ringankerstärke sollte auch auf dem Drempel verlegt werden.

    Der Bauunternehmer hatte jedoch 24 er U Steine verwendet mit der Begründung diese würden die gleiche Aufgabe erfüllen.
    Weiterhin wurden keine Drempelstützen (lt. Statik jeweils im Drittel pro Drempel vorgeschrieben) betoniert.

    Der Ringanker auf dem Drempel hört zudem noch an der Giebelwand auf und geht erst über den Fensterstürzen weiter. Im DG sind keine Wände zur Aussteifung vorhanden (nur Rigipswände).

    Nun sind nach 5 Jahren an den Ecken Drempel-Giebelwand Risse auf der Hausinnenseite entstanden (Länge von ober ca. 50 cm, Breite 1-2 mm)

    Ich bin nun sehr beunruhigt !

    Was habe ich zu befürchten ?
    Kann man die fehlenden / falschen Ringanker nachbetonieren bzw. mit anderen Mitteln nachbilden ?

    Das Haus wurde ohne Architekt in Eigenregie gebaut !

    Gruß Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ringanker

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Doppelt - daher geschlossen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen