Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Bettungs- und Fugenmaterial für gerumpeltes Pflaster (Rocca)

Diskutiere Bettungs- und Fugenmaterial für gerumpeltes Pflaster (Rocca) im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Ludwigshafen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    23

    Bettungs- und Fugenmaterial für gerumpeltes Pflaster (Rocca)

    Hallo,

    möchte im Vorgarten ca. 22 qm mit diesem Pflaster verlegen. Es ist ausschließlich Fußgängerbereich, kein PKW-Verkehr. Habe die oben erwähnten Steine mit 8 cm Stärke bestellt.

    Die 15 cm starke Tragschicht wollte ich mit Split 0/32 verfüllen. Darüber gibt es wohl allgemeine Übereinstimmung.

    Für Bettung/Fuge wollte ich zuerst folgendes Material verwenden:

    Variante A:
    - Bettung 5 cm: Split 2/5
    - Fuge mit 5 mm: Quarzsand

    Split würde ich deshalb begrüßen, weil ich schon mal mit einem Sanduntergrund Ameisenprobleme hatte. Diese Kombination hat mir übrigens jemand vom Bau empfohlen. Nun habe ich aber im Internet etliche Argumente dagegen gefunden:
    - Split 2/5 hat sich nicht bewährt (mehrfaches Zitat
    ohne Spezifizierung)
    - der feine Quarzsand rieselt in den groberen Untergrund.

    Nun bin ich hinlänglich verunsichert. Meine jetzt favorisierte Variante ist folgende:

    Variante B:
    - Bettung 5 cm: Split 2/5
    - Fuge mit 5 mm: Split 1/3

    Meine Frage: ist diese Kombination Bettung/Fuge vernünftig? Gibt es doch eine andere, bessere Lösung für meine Konstellation? Welche dann?

    Viele Grüße

    frankth
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bettungs- und Fugenmaterial für gerumpeltes Pflaster (Rocca)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von frankth Beitrag anzeigen
    Die 15 cm starke Tragschicht wollte ich mit Split 0/32 verfüllen. Darüber gibt es wohl allgemeine Übereinstimmung.
    nicht ganz ,25cm sind besser.......viel bringt in diesem fall viel..

    Für Bettung/Fuge wollte ich zuerst folgendes Material verwenden:
    Variante A:
    - Bettung 5 cm: Split 2/5
    - Fuge mit 5 mm: Quarzsand
    widersinnig -
    der feine Quarzsand rieselt in den groberen Untergrund.
    genau
    Diese Kombination hat mir übrigens jemand vom Bau empfohlen.
    der klempner? oder elektriker? oder wer....?

    Nun habe ich aber im Internet etliche Argumente dagegen gefunden:
    wo? welche?
    - Split 2/5 hat sich nicht bewährt (mehrfaches Zitat
    ohne Spezifizierung).
    wer sagt das?......


    Variante B:
    - Bettung 5 cm: Split 2/5
    - Fuge mit 5 mm: Split 1/3
    so würde ich es machen

    Meine Frage: ist diese Kombination Bettung/Fuge vernünftig? Gibt es doch eine andere, bessere Lösung für meine Konstellation? Welche dann?
    ich nicht.........B.ist doch richtig

    grüse j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Ludwigshafen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    23
    Hallo,

    der gutmeinende Mann vom Bau ist spezialisiert auf Beton- und Mauerbau, und verlegt auch immer wieder Pflaster.....

    Daß sich Split 2/5 nicht bewährt hat, habe ich mehrfach im Internet gelesen, unter anderem von einem Hersteller von Bettungsmaterial. Aber nirgends war eine Begründung dabei.

    Gut, ich glaube, daß ich mit meiner Variante B doch nicht falsch liege.

    Der Pflasterhersteller hat für die Steine ein Rastermaß angegeben. Welche Fugenbreite ist denn normalerweise in solchen Rastermaßen angenommen? Mein Baustofflieferant konnte mir das nicht beantworten. Die Steine sind 16x16x8 und 21x16x8 (LxBxH) groß.

    Gruß

    frankth
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    die 16x16 sind in echt 15,7x15,6 oder so , weil die DIN-fuge schon eingebaut ist........normalerweise

    das ein bettungsmörtelhersteller die splittbettung nicht lieb haben kann , liegt in der natur der sache .

    was hast du denn für einen baustofflieferanten? 20%auau ausser katzenfutter?

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Ludwigshafen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    23
    Hallo,

    das war schon ein richtiger Baustofflieferant, kein Baumarkt. Wen man vom Personal halt erwischt ....

    Vielen Dank für die Infos, wassweissich.

    Gruß

    frankth
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen