Ergebnis 1 bis 3 von 3

Heizungsumbau wasserführender Heizeinsatz

Diskutiere Heizungsumbau wasserführender Heizeinsatz im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Reichshof
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    7

    Lächeln Heizungsumbau wasserführender Heizeinsatz

    Hallo,
    wir haben einen großen Altbau mit ca. 360m² beheizter Fläche. Das leistet eine Ölheizung (25KW). In den zwei Wohnungen stehen noch zwei Öfen im Wohnzimmer, von denen einer jetzt ausgetauscht werden soll (der qualmt, quitscht und eiert).

    Wir überlegen einen wasserführenden Heizeinsatz mit 3-4 KW Luft und 6-8 KW Wasserleistung in die Heizungsanlage zu integrieren. Wir haben eine Solaranlage auf dem Dach, die bislang nur Brauchwasser erwärmt hat.
    Die Folge wäre ein größerer Umbau im Keller (anderer Speicher, Installationen etc) Kostenvoranschläge gehen so an die 16.000 € plus Ofenbauer, der den Einsatz ja noch verkleiden soll.
    Gedacht ist an einen Palazetti Einsatz mit der Möglichkeit Pellets und Scheidholz wahlweise zu verfeuern. Die vorhandene Ölheizung soll bleiben, wo sie ist, und "nur" noch den Rest nachfeuern. Momentaner Verbrauch 3200 l pro Jahr (nach einigen Sanierungsmaßnahmen).

    * Hat jemand Erfahrungen mit diesem oder ähnlichen Öfen und Heizungskonzepten?
    * Gibt es lohnende (oder bessere) Alternativen?
    * Wer hat Erfahrungen mit entsprechenden erforderlichen Schichten-Speichern, weil es da ja doch erhebliche Unterschiede in der Konstruktion (und im Preis) gibt - oder ist das doch alles egal...
    * Woran habe ich nicht gedacht, weshalb die ganze Idee irgendwie nicht klappen könnte?
    * Oder sollten wir mit dem vielen schönen Geld noch was ganz anderes anstellen, um in Zukunft einigermaßen preisgünstig heizen zu können?
    Vielen Dank allen ExpertInnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizungsumbau wasserführender Heizeinsatz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    234
    Wie wär's bei diesem Wärmebedarf denn mit einem Blockheizkraftwerk?

    Gr Torsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Reichshof
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    7
    Hallo Torsten,
    meine Infos zu Blockheizkraftwerken gehen in die Richtung: Alles gut - aber richtig teuer! Oder vertue ich mich da völlig?
    MfG manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen