Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Fleckeby
    Beruf
    Aussendienstmitarbeiter
    Beiträge
    9

    YTONG Porenbeton vollflächig verfugen?

    Hallo,

    ich habe da mal eine Frage. Bei uns auf dem Bau gibt es Unstimmigkeit darüber ob bei der Erstellung des Hintermauerwerkes aus Porenbeton die Fuge vollflächig ausgebildet sein muß? Unser Maurer meint dies sei nicht nötig und teilweise nicht möglich. An einigen Stellen kann mann mit einem Messer bis zu 2 cm in die Fuge stechen. Welche Probleme können hier entstehen??

    Gruß aus dem hohen Norden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. YTONG Porenbeton vollflächig verfugen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    keine, gemäß DIN 1053 sind Fugen bis 5mm zulässig und ab 5 mm mit geeignetem Mörtel zu verschliessen.

    Solange die Stoßfugen gemeint sind
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Fleckeby
    Beruf
    Aussendienstmitarbeiter
    Beiträge
    9
    die Stoßfugen sind nicht gemeint!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    ich denke es ist Dünnbettmörtel? DIN 1053:" ... bei Dünnbettmörtel vollflächig aufzutragen..." Wie groß sind die Stellen (Bereiche)? Innen und Außen? überall wie tief?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Fleckeby
    Beruf
    Aussendienstmitarbeiter
    Beiträge
    9
    richtig es wurde Dünnbettmörtel genommen. Eigentlich ist das gesamte Mauerwerk davon betroffen. Es gibt überall Stellen aussen und innen wo ich mit dem Messer bis zu 2 cm tief in die Fuge stechen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Mauerwerksdicke?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Fleckeby
    Beruf
    Aussendienstmitarbeiter
    Beiträge
    9
    17,5 cm. Davor kommt aussen eine 18 cm starke Dämmung. Innen 1,5 cm Gipsputz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Wenn es tatsächlich außen und innen je 2 cm Fehlstellen gibt und das überall! würde ich mir die Resttragfähigkeit des verminderten Querschnittes Nachweisen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Fleckeby
    Beruf
    Aussendienstmitarbeiter
    Beiträge
    9
    Vielen Dank für die Antworten.

    Ich werde nächste Woche mit dem Statiker Kontakt aufnehmen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen