Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Wärmedämmung beim Fachwerkhaus???????

Diskutiere Wärmedämmung beim Fachwerkhaus??????? im Forum Energiesparen, Energieausweis auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Hameln
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    3

    Wärmedämmung beim Fachwerkhaus???????

    Hallo
    leider wird hier nicht viel beschrieben wie man die dämmplatten
    an einem Fachwerkhaus Anbringt
    was ist zubeachten da Fachwerkbalken vorhanden sind?
    es gibt viele aussagen!
    aufjedenfall darf man die platten nicht direkt auf die fasade kleben!
    manche sagen es ist nicht schlimm!
    aber falsch Balken brauchen luft
    kann mir jemand fotos schicken oder mir eine seite sagen wo ich Bilder sehen
    kan habe im Internet nichts gefunden!?!
    Danke Gruss Micha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmedämmung beim Fachwerkhaus???????

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Plant Ihr denn ne Innen- oder ne Außendämmung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Dämmung, in nehme an ein als Teil eines WDVS, sollten wie vom Hersteller oder in der Systemzulassung beschrieben angebracht werden.
    Den Rest habe ich ehrlich gesagt nicht genau verstanden
    aber falsch Balken brauchen luft
    Eine bebilderte Anleitung wird es aber nicht geben, zumindest kenne ich so direkt keine. Ein paar Bilder gibt es sicherlich im Katalog von z.B. Sto, aber auch nichts speziell für den Fachwerkbau.

    Es stellt sich allgemein allerdings noch die Frage welche Dämmung auf einem Fachwerkbau Sinn macht, bzw. zu empfehlen ist. Hier gibt es mehr zu beachten als nur die Befestigung, schon alleine die falsche Putzdicke kann zu Schäden des Fachwerks führen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Hameln
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    3
    wen das falsch rübergekommen ist
    ich weiss das die fachwerkbalken luft brauchen
    wollen es mit
    Fassaden Dämmplatten EPS 040 WDV Styropor
    verkleiden
    müssen denke das wir ein rahmen bauen das wir so 30mm luft zwischen wand und dämmplatten lassen damit genug luft an den fachwerkbalken kommt kommt!
    bei google wird nur beschrieben wie man es an massiv häusern anbringt
    weiss einer eine seite wo ich mir anregung holen kann
    gruss Micha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Hameln
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    3
    planen eine aussendämmung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    wo denn in hameln?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Wenn Du ...

    ... Luft zwischen Fachwerk und Dämmung durchströmen lassen willst, brauchst Du auch keine Dämmung mehr.
    Das ist Unfug.

    Hol´ Dir einen Fachmann vor Ort, der sich mit sowas auskennt und die vorhandene Bausubstanz beurteilen kann.
    Sowas geht nicht über ein Internet-Forum .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    weiss einer eine seite wo ich mir anregung holen kann
    Wenn du ein dickes Fell hast evtl. auf http://fachwerk.de. Mit Polystyrol wirst du da nicht weit kommen.
    Besser ist aber du befolgst Volkers Rat und holst dir den Sachverstand vor Ort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Zitat Zitat von JDB Beitrag anzeigen
    wo denn in hameln?
    ich kenn das
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    In Günzburg hat ein Architekt ein Altstadthaus zu einem Passivhaus umgebaut. Der Mann heisst Martin Endhardt und hat Ahnung von dem Ganzen. Also mal anfragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Passivhausstandard ggf. nicht zielführend. War das ein Fachwerkhaus???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Tatsächlich:
    Obergeschoss - Wandkonstruktion

    Nach statischer und thermischer Sanierung des Erdgeschosses werden die Fachwerkaussenwände ab dem Obergeschoss passivhausgerecht saniert.

    - Entfernung der alten Ausfachungen und Ausmauern mit 16 cm dicken Sto Therm Cell Platten (WLG 045), die Platten werden durch Dämmstreifen von den Balken entkoppelt.

    - Die ausgefachten Fachwerkkonstruktionen, werden aussenseitig mit 16 cm dicken Sto Therm Cell Platten (WLG 045) aufgedoppelt, die Fachwerkonstruktion überdämmt. Die Aussendämmung wird zusätzlich zum Verkleben mit der Ausfachung, in die Balken mit Dübeln rückverankert.

    - Die nicht statisch wirkende Ausfachung und Aussendämmung erhält eine aussteifende Innenschale mit OSB Platten. Die OSB Platten werden mit Perliten ca. 10 cm stark hinterfüllt.

    - Die durchschnittliche Aussenwanddämmung beträgt damit im Mittel ca 40 cm .

    - Aussenwand im Gefachebereich Wärmedurchgangskoeffizient 0,11 W/m²xK

    - Aussenwand im Fachwerkbereich Wärmedurchgangskoeffizient 0,14 W/m²xK
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Bißchen viel Werbung für ein bestimmtes Produkt, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Woher kommt den dieser Unfug mit den "atmenden Balken"?

    Was sollen denn dann die ganzen allseitig verputzten Fachwerkhäuser machen (und das ist heute wohl die Mehrheit)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von JDB Beitrag anzeigen
    Bißchen viel Werbung für ein bestimmtes Prudukt, oder?
    Bin mittlerweile von dem Mann überzeugter als von dem Material das ich damals verkauft habe (aber ich war jung und brauchte das Geld)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen