Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    3

    zusätzliche Schicht Gipskarton auf vorhandene Trennwand

    Hallo, bin neu hier im Forum, hätte eine Frage und würde mich freuen wenn mir jemand Rat geben könnte. Ich möchte auf eine vorhandene Trennwand (Knauf Metall CW-UW System / einlagig Gipskarton) noch ein oder zwei zusätzliche Lagen Gipskarton (evtl. Dampfsperre dazwischen) aufbringen, um die Dämmung zwischen den Räumen zu verbessern.

    Gibt es hierzu eine Art Metalldetektor oder einen "Balkenfinder" mit welchem ich die vorhandenen Metallprofile aufspüren kann, ohne die vorhandene Wand aufreissen zu müssen?

    Besten Dank, Marten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. zusätzliche Schicht Gipskarton auf vorhandene Trennwand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Im Prinzip sind die Metallständer auf ein Achsmass von 62,5 cm gesetzt.
    Kommt nun darauf an, von welcher Seite man angefangen hat.

    Mit einen Kabelfinder 08/15 müsste man die Ständer aufspüren.

    2. Möglichkeit, Schrauben Gips in Gips , bin zwar nicht so erbaut davon, aber es geht.

    3. möglichkeit, kleben im Dünnbettverfahren, zusätzlich Schrauben .


    Dampfbremse - nee, warum ???

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    3
    Hallo Peeder, schonmal vielen Dank für die prompte Antwort!

    ja so einen Kabelfinder müsste ich mir mal ausleihen, habe kurz bei Conrad geschaut, aber da wird man beim Kauf ein kleines Vermögen los.

    Kleben wäre auch eine Möglichkeit, mir wäre es aber lieber eine zweite Schicht Gipskartonplatten (evtl. horizontal) mit etwas längeren Schnellbauschrauben auf die vorhandenen Ständer zu schrauben.

    Das mit der Dampfsperre hatte ich irgendwo mal aufgeschnappt, dass das zusätzliche Vorteile für die Dämmung bringen würde, muss nochmal nachschauen wo ich das genau gelesen hatte.

    Besten Dank, Marten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dann hast Du nach völlig falschen "Leitungssuchern" geschaut!
    Die sind was für uns Elis...

    Du brauchst sowas:
    http://www.preisroboter.de/redirect....0a87c3d40f864e
    Kostet in heimwerker-brauchbar (eben z.B. dieser von PROXXON) rund € 20,-.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    dieser von PROXXON)
    so´n grünes Ding, sicherlich wird es so etwas ähn.auch im Baumarkt geben.


    evtl. horizontal
    Nur bei Platten mit 2,50 länge ,teilbar durch 62,5 , sonst kein Problem.

    Das mit der Dampfsperre hatte ich irgendwo mal aufgeschnappt
    dann lass es weg !!!! Blödsinn !!

    @Julius, nee möglichkeit diese Leitungssucher, Induktions-stromprüfer - nachteil wäre, die Ständer müssen unter Strom stehen

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    AUSTRIA
    Beruf
    METALLER
    Beiträge
    51
    Hoffentlich lacht ihr mich jetzt nicht aus:
    Warum nicht mit einem dünnem Bohrer ein paar "Suchbohrungen" vorbohren?
    Müssten doch schnell gefunden sein die Steher.
    Oder per Klopfprobe sollte doch schon ungefähr hörbar sein, wo die sich befinden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    http://www.preisroboter.de/redirect....0a87c3d40f864e
    Kostet in heimwerker-brauchbar (eben z.B. dieser von PROXXON) rund € 20,-.
    Dein Link will nicht. Das Ding heisst auch stud finder:
    http://imex.com/catalog/zircon-c.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    3
    ja, das mit den Suchbohrungen hatte ich auch schon überlegt, aber mit einem Leitungsfinder ist es doch wesentlich eleganter! Der Link ist mittlerweile ungültig, Peeder hatte einen Proxxon Leitungsfinder empfohlen, den es z.B. bei hl-elektrohop.de für €17,40 gibt. Den werde ich mir dann zu gegebebener Zeit zulegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Iserlohn
    Beruf
    Stucki
    Beiträge
    60
    Warum so kompliziert???
    Die C´s stehen alle 62,5cm. Da Du aber nicht weißt von welcher Seite der "Erbauer" angefangen hat schraubst Du ne Probeschraube 62,5 von der einen Wand. Solltest Du den Ständer nicht treffen schraubst Du von der anderen Seite. Da brauchste doch kein Messgerät für (außer nen Zollstock).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen