Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kellner
    Beiträge
    9

    tragende Wand entfernen

    Nabend die Herrschaften,

    ich bin ganz neu hier, und ich habe folgendes Problem.

    Ich renoviere gerade eine Wohnung. Jetzt steht es zur Diskussion, eine Wand zu entfernen um 2 kleine Räume in ein großes zu verwandeln.
    Die besagte Wand ist 14cm dick und aus Stahlbeton.

    Was kostet es, so eine Wand herausnehmen zu lassen, inkl. der Maßnahmen die nötig sind um die Decke zu stützen (Stahlträger oder ähnliches)?
    Weiß das jemand?

    Vielen dank im Voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. tragende Wand entfernen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    das wird Ihnen hier keiner sagen können

    da keiner hellsehen kann (wie groß z.B. soll die Öffnung sein.....)

    Sie kostet es:

    den Gang zu einem Statiker, der dies überprüft und feststellt, ob es möglich ist, ob es tatsächlich eine Stahlbetonwand ist und ob die Wand tragend ist

    wenn es eine Wohnung in einem MFH ist und eine tragende Wand, die Zustimmung der Miteigentümer

    die Mühe, sich dann 2-3 Angebote von örtlichen Fachfirmen einzuholen, die Ihnen ein Angebot machen

    Wenn diese dann vorliegen, gibt es hier sicherlich Fachleute, die zu den Angeboten eine Einschätzung abgeben können

    Nicht für ungut
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Ein Wand aus Stahlbeton wirft gleich die Frage auf:

    "Warum ist sie aus Stahlbeton?"

    Eine Wand trägt nicht nur vertikale Lasten, sondern oft auch horizontale!
    Insbesondere wenn diese aus Stahlbeton sind.

    Also Vorsicht vor "eindimensionalen" Tipps!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Kellner
    Beiträge
    9
    Okay, sorry, ich habe natürlich schon ein Angebot. Ich wollte aber eure ungefärbte Meinung.

    Ich versuche mal etwas mehr ins Detail zu gehen:

    Wir befinden uns im 2. Stock eines Wohnblocks (MFH?) insg. gibt es 3 Stockwerke + Erdgeschoss.
    Das mit der Zustimmung der anderen Eigentümer wusste ich nicht.
    Wir hatten einen Bauunternehmer da, der sich das vor Ort angschaut hat. Vor Ort schätzte er das ganze auf knapp 3000€. Gestern rief er an, und korrigierte seine Schätzung auf 8000€ - und das war das, was mich stutzig gemacht hat. Es müssten 3 Träger eingezogen werden (einer horizontal, und zwei am Rand vertikal).
    Er sprach was von "31 Schnitten".
    Ich bin schon so weit zu sagen, wenn der Schuttabtransport Geld kostet, mach ich das selbst (auch wenn ich 300 mal die treppe laufen muss)...

    Was kostet denn die Entsorgung von Beton bzw. Stahlbeton? Ist das unbezahlbar?

    Die Wand ist 2.30 hoch und knapp 3 lang (vlt auch n paar cm mehr).

    Stahlbeton?! Naja ... ist eins von diesen in um 1960 gebauten Sozialbauten, die jetzt privatisiert wurden. Ich weiss, dass ich diverse male beim bohren auf Stahl gestoßen bin und mir fast die Hand gebrochen habe

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    student
    Beiträge
    361
    Die Entsorgung ist das geringste Problem kostet im vergleich zu den Stahlträgern und der Statik am wenigsten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Zitat Zitat von cris12 Beitrag anzeigen
    Die Entsorgung ist das geringste Problem kostet im vergleich zu den Stahlträgern und der Statik am wenigsten.
    bei 2,3 x 3 m stahlbeton kostet die entsorgung ein vielfaches des trägers.
    (zerschneiden + transportieren + abfuhr)

    aber ohne zustimmung der WEG kannste garnix machen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    ja Schutt ist teuer

    und den Bauunternehmer in Ehren, aber ich würde ohne Statiker da nichts machen, mag ja sein, dass der Unternehmer ein gutes Bauchgefühl hat, nur im Zweifel nutzt Ihnen das nichts

    und die WEG nicht vergessen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Beiträge
    2,580
    eingriff in das tragwerk = bauantrag.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Ingo Nielson Beitrag anzeigen
    eingriff in das tragwerk = bauantrag.
    MFH = Prüfung der Statik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen