Ergebnis 1 bis 10 von 10

Hauswasserwerk verliert Druck

Diskutiere Hauswasserwerk verliert Druck im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Steinau
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    52

    Hauswasserwerk verliert Druck

    Hallo,

    seit 6 Monaten läuft mein Hauswasserwerk (Wisy) bisher einwandfrei. Seit kurzem fällt mir auf (war evtl. auch schon die ganze Zeit), dass das Hauswasserwerk wie gewohnt Druck von ca. 3 bar aufbaut und sich dann abschaltet. Leider fällt der Druck nach ca. 15 Minuten von alleine ein wenig ab, so dass das Hauswasserwerk für ein paar Sekunden wieder anspringt.

    Wieso fällt der Druck ohne Wasserentnahme von alleine ab?

    Danke,
    Gruß........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hauswasserwerk verliert Druck

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von jman
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    285
    Entweder sind nicht alle Abnehmer dicht und dadurch verliert das System seinen Druck oder eine Dichtung an Pumpe oder Brunnen ist nicht dicht. Ich glaube da musst du ma suchen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Vor der Druckerhöhungsanlage muss ein Rückflußverhinderer sitzen, der schließt, sobald kein Durchfluß mehr vorhanden ist.

    Vermutlich hat sich hier etwas Schmutz abgelagert und deswegen kann sich der Druck in die Saugleitung verkrümeln.

    Rückflußverhinderer suchen und reinigen, dann müsste das wieder wie am Anfang funktionieren, vorausgesetzt es schließen alle Armaturen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Steinau
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    52
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort.
    Wenn ich das richtig verstehe, kann also ein Druckverlust auch auf der "Primärseite" Saugseite entstehen?

    Ich habe bisher den Fehler immer auf der "Sekundärseite" hin zu den Verbrauchern gesucht!

    Meine Zapfstelle in der Garage ist mit ca. 25m sehr weit entfernt.
    Kann hier auch was in die Hose gehen?

    Danke......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Na möglich ist fast alles .
    Wenn auf den 25 m irgendwo ein Loch ist ... verkrümelt sich der Druck auch auf der Strecke.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Hat das HWW ein MAG?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Steinau
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    52
    MAG?

    Es handelt sich um ein Hauswasserwerk des Typs Wisy Optima mit separater Ladepumpe in der Zisterne.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Neuwied
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    69
    Handelt es sich bei dem Hauswasserwerk um eins mit einem Druckkessel unter der Pumpe?

    Wenn das so ist, kann es auch daran liegen, daß in diesem Kessel die darin befindliche Gummiblase defekt ist, oder daran, daß in dem Druckbehälter zu wenig Luftdruck ist. In dem Druckkessel muß immer ein Druck zwischen 1,3 und 1,5 Bar sein. Dieser Druck wird nicht angezeigt. Das muß man regelmäßig an dem Ventil, welches sich rechts an dem Behälter befindet ( meist abgedeckt mit einer Gummikappe ), prüfen.

    Gruß
    Volker E
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von Tonziegel
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    lippe
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    10
    Moin Piwi,

    evtl das Fußventil mal prüfen..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    MAG = Membran-Ausdehnungs-Gefäß, also dieser "Kessel".
    Das zum Überprüfen des Drucks wurde schon gesagt.
    Leider sind diese Membrane - gerade bei den billigeren HWW - recht anfällig, undicht zu werden. D.h. der Druck sackt immer wieder ab. Dann hilft nur austauschen. MAG oder komplettes HWW.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen