Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Sichtbetonwand im WZ..Tipps?

Diskutiere Sichtbetonwand im WZ..Tipps? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bei Kiel
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    356

    Sichtbetonwand im WZ..Tipps?

    Moin Forum,

    wir bauen ein Einfamilienhaus mit einer Sichtbetonwand, tragend, mittig im Wohnzimmer.
    Sie trennt meine Frau (Küche, Essen, ...) von mir (Sofa, Fernseher, ps3, Stereo )...

    Die Wand ist 3,75 meter lang und 2,50 Meter hoch. Dicke: 35. cm
    Es sind 5 Längspanels.

    Für den Fernseher werden, wie für die Steckdosen, insges. 2-3 Leerrohre eingegossen, damit der Megakabelsalat unsichtbar bleibt (Zuführung von der Decke).
    Auf der gegenüberliegenden Seite planen wir einen Stromanschluss für eine Lampe.

    Mehr eigentlich nicht.

    Jetzt hab ich heute die Bewe(h?)rung gesehen: ganz schön gross das Teil. Montag wird gegossen. Meine Frau hat schon Bedenken. Am liebsten vielleicht doch weg (Änderung die 1000ste). Aber sie ist ja tragend (die Wand).

    Sollte man noch was integrieren (was später kaum noch geht) oder weglassen ?
    Was meint Ihr?

    Viele Grüße

    marc
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sichtbetonwand im WZ..Tipps?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    2-3 Leerrohre eingegossen
    Zu wenig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Mein Vorschlag:

    jeweils 2 Steckdosen auf jeder Seite im Abstand von 2 m. Also 6 Stück auf allen Seiten. Plus Antennensteckdose plus Telefonsteckdose mindestens jeweils eine auf jeder Seite. Man kann eben nicht sagen, ob in 40 Jahren die heutigen Geräte noch an der gleichen Stellen die gleichen Anschlüsse benötigen. Aber beim Abstand von 2 m hat man auf diese Weise immer 4 Steckdosen im Abstand von 1 m zur Verfügung. Darüber hinaus kann man an die Möglichkeit einer Wandlampe in 2 m Höhe denken. Nur so als Vorschlag. Die Rohre würde ich im Beton auch so bei 25mm wählen. Später muß man oben scharf ums Eck gehen. Das erscheint im Rohbau, wenn man die Rohre von oben senkrecht sieht, einfach. Später kann das zum Problem werden.

    Darüber hinaus erscheint mir 35 cm für die Wand zu mächtig. Es sei denn, das Wohnzimmer hat über 100 m². Dann fällt das nicht so auf.

    25 bis 30 cm ist völlig ausreichend und kann auch noch ohne Probleme betoniert werden. Es sei denn die Wand trägt 10 Stockwerke. Dann bin ich bereit für Zugeständnisse bei der Dicke.

    Vermutlich hat die Wand eine Bewehrung. Nehme ich mal an.

    Aber wozu?? Eine Mauer würde man auch ohne Bewehrung hier anordnen.
    Es gibt eigentlich nur eine überzeugende Begründung: Man möchte die entstehenden Schwindrisse gering halten. Aber gerade dann braucht man weniger Bewehrung, wenn die Betonwand dünner ausgeführt wird!!!

    Da sollte man also die gesamte Planung noch einmal überdenken.

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    130

    Liebe pauline...

    Zitat Zitat von pauline10 Beitrag anzeigen
    Dann bin ich bereit für Zugeständnisse bei der Dicke.pauline
    Dann sprich das aber bitte vorher mit dem Tragwerksplaner ab!!
    Vielleicht hat die Dicke der Wand auch nichts mit der Statik zu tun, sondern mit der Trennung von Mann und Frau!?, dann würde es wieder Sinn machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Eine Änderung der Wandstärke ist jetzt sicherlich nicht mehr unmöglich, aber bei bereits stehender Bewehrung wohl kaum finanzierbar.
    Und mit den Leerrohren ist das überwiegend Geschmackssache, aber wer sich für ne Sichtbetonwand im Wohnzimmer entschließt ist wohl jemand, der ziemlich genaue Vorstellungen hat. Ein paar mehr Leerrohrvorsorge würd ich schon machen, oder überlegen, ob einem später besonders schöne Aufputzlösungen zusagen.

    Viel Glück beim Sichtbeton, ich wünsche mal, dass es ähnlich wie erwartet wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Wien
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    40
    Ich würde auf jeden Fall noch einmal nachfragen/schriftlich festhalten wie die Sichtbetonoberfläche aussehen soll (vielleicht habt das aber auch schon).
    Sichtbeton ist ja einfach nur Beton, den man sieht. Unsere Außentreppe ist auch Sichtbeton und meine Frau will jetzt irgendwelche Platten drauf, weils eigentlich nicht soo elegant aussieht.
    Also auf jeden Fall sicher gehen, dass Ihr das bekommt, was Ihr Euch unter Sichtbeton vorstellt, bevor es zu spät ist.

    lg
    Ernst
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Zitat Zitat von pauline10 Beitrag anzeigen
    Aber beim Abstand von 2 m hat man auf diese Weise immer 4 Steckdosen im Abstand von 1 m zur Verfügung.
    Also irgendwie hab ich diese Logik aber auch gar nicht verstanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bei Kiel
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    356
    Hallo,

    Vielen Dank für die Tipps!

    Wird schon ein ganz schöner Brocken. Das Wohnzimmer hat 100 qm....
    ....wenn man die Terrassentür aufmacht und das zukünftige grün dazuaddiert....

    Wir sind morgen beim Architekten. Meine Frau ist jetzt ein wenig in Ihrer Angst bestätigt (aber ich fände sowieso eine geschlossene Küche viel viel schöner, praktischer, ruhiger.)

    Zur Wand: Berwehrt ist sie. Vielleicht hab ich in den Plänen die Dicke falsch interpretiert. Ich frag morgen noch mal nach.

    Die Schalungspanele (Montag gehts los...) liegen schon auf der Baustelle.
    Sie sind vollkommen glatt, ohne Struktur.

    Mit den Leerrohren ist auch ein guter Tipp.
    Danke nochmals für die Infos, wenn sie gegossen ist, hänge ich gerne ein Photo an.

    Vielleicht wandert das dann ein paar Kategorien runter (oder wars hoch -Baumurks)-.

    Nee wir haben Glück mit dem Architekten und dem Bauteam (bis dato).

    Viele Grüße

    Marc
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Beiträge
    2,580
    Zitat Zitat von haitabu Beitrag anzeigen
    Die Schalungspanele (Montag gehts los...) liegen schon auf der Baustelle.
    Sie sind vollkommen glatt, ohne Struktur.
    hat die wand ein freies ende? dann würde ich eine leiste einlegen.
    ich hab´s bei mir bewusst nicht gemacht - bei der nächsten bin ich schlauer
    was ist mit den spannschlössern? geregelte abstände?
    werden die abdrücke der konen später vermörtelt?
    ist die sichtbetonklasse vorher vertraglich vereinbart worden?
    was noch wichtig ist: die pumpe sollte mit einem dünnen schlauch bestückt sein,
    damit der fahrer nicht auf die idee kommt, den beton einfach von oben reinfallen zu lassen...
    etc etc..

    für alle fälle -
    wie stand es doch in der letzten "häuser":
    "die rohbau-ästhetik im inneren entfaltet einen rauen charme. der sichtbeton der wände wurde bewusst unperfekt gearbeitet ... "


    viel glück!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    JamesTKirk
    Gast
    Ich kann mich meinen Vorredner nur anschliessen. Und bitte sprich den zu verwendenen Beton mit dem Lieferwerk ab, nicht dass Du einen C 20/25 für Innenbauteile in die Schalung reinkippst. Da ist das Thema Sichtbeton nämlich gegessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Zitat Zitat von Manfred Abt Beitrag anzeigen
    Also irgendwie hab ich diese Logik aber auch gar nicht verstanden.
    Denk noch mal nach - kannste auch in die Rätzelecke verschieben

    OO-----2,0m------OO-----2,0m------OO

    OO-----2,0m------OO

    . I-------I--------I
    -----1,0m---1,0m
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Zitat Zitat von pauline10 Beitrag anzeigen
    Aber beim Abstand von 2 m hat man auf diese Weise immer 4 Steckdosen im Abstand von 1 m zur Verfügung.
    Zitat Zitat von Carden, Mark Beitrag anzeigen
    Denk noch mal nach - kannste auch in die Rätzelecke verschieben

    OO-----2,0m------OO-----2,0m------OO

    OO-----2,0m------OO

    . I-------I--------I
    -----1,0m---1,0m
    Ich steh zu meiner Aussage:
    • 4 Steckdosen in Entfernung von 1 m hätt ich zugestimmt.
    • 4 Steckdosen im Abstand von 1 m stimm ich nicht zu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Also um die Unklarheiten zu beseitigen. Zumindest versuche ich es mal.

    Elektrotechnik wird ja gerne mit Wasserleitungen erklärt. Also stellen wir uns vor, ein Anwesen ist von Wasserleitungen umgeben, die im parallelen Abstand von 200 verlegt sind. Wie weit ist es dann bis zur einen oder anderen Wasserleitung, wenn das Anwesen gerade in der Mitte liegt? Wieviele Wasserleitungen kann ich erreichen?

    Ähnlich ist es mit den Steckdosen, wenn ich die Stereoanlage, Fernsehgerät, etc. gerade zwischen den Steckdosen plaziere. Habe ich heute besonders viele Steckdosen, wegen der vielen Verbraucher, an einer Stelle angeordnet, bekomme ich vielleicht in 50 Jahren ein Problem, weil ich dann irgendwelche anderen Anforderungen an einem anderen Platz habe. Wer will das heute schon wissen??

    Stelle ich die Anlage heute gerade vor die beiden Steckdosen, muß ich allerdings einige der Leitungen zu den 2 m entfernten Steckdosen verlegen. Dafür habe ich dann Zugang zu 6 Steckdosen.
    Oder ich sehe eben dort noch eine dritte plus evtl. vierte Steckdose vor. Wäre auch eine Möglichkeit.
    Mit dem Tragwerksplaner würde ich bei 35 cm Wanddicke auch reden. Bei den gegebenen Abmessungen und den bekannten 11,33 N/mm² eines C20/25 ergeben sich fast 15 MN. Das entspricht dem Gewicht von zwei Reihenhäusern. Wenn man da die Wand nicht dünner machen kann, würde mich das schon etwas wundern.

    Das sollte doch eigentlich auch ein Architekt beanstanden, die so gerne schlanke Konstruktionen bevorzugen.
    Natürlich ist das jetzt, wo schon alles fast fertig ist schwierig bis unmöglich. Aber später wird es nicht einfacher. Es sei denn man kann die Steuerfahndung davon überzeugen, daß dort die geheimen Bankunterlagen aus Liechtenstein verborgen sind.

    Wie heißt es so schön bei Markenware: Den hohen Preis verschmerzt der Kunde bald, aber über die schlechte Qualität eines billigen Produktes ärgert er sich ewig.

    Wenn die Schalung völlig glatt ist erwartet man vermutlich auch eine glatte Sichtbetonwand. Oft sind aber solche glatten Schalungen nicht ausreichend wassersaugend und es bilden sich an der Oberfläche störende Löcher durch Wasserporen. Vermeiden kann man das durch Zusatzmittel, die das Wasser gleichmäßig binden. Also mit dem Betonwerk abstimmen!!!

    Grundsätzlich sollte man sich über Sichtbeton verständigen, indem man eine Musterfläche betoniert. Also im Keller oder so. Beschreiben kann man es fast nicht. Da stellt sich jeder was anderes vor. Das ist eben so.

    Ordnet man die Steckdosen für Antenne, Telefon usw. auf exakt gleicher Höhe aber horizontal versetzt an, kann man auch in Jahrzehnten mit einer Kernbohrung eine weitere Steckdose installieren und die notwendigen Leitungen von der anderen Seite durch die Wand anschließen. Ist mal so eine Idee.

    Gruß

    pauline

    PS: Klasse die Zeichnungen!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von pauline10 Beitrag anzeigen
    Beschreiben kann man es fast nicht. Da stellt sich jeder was anderes vor. Das ist eben so.
    SChon mal den Begriff Sichtbetonklasse gehört????
    Ist nicht wie beim Kuchenbacken.
    Oder gips auch Sichtsahneklassen???

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    30
    Die gewünschte Sichtbetonklasse nach "Merkblatt Sichtbeton" des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins muss in die Ausschreibung rein.

    Gruss Klenkes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen