Ergebnis 1 bis 11 von 11

Kellermauerwerk von außen freigelegt was nun?

Diskutiere Kellermauerwerk von außen freigelegt was nun? im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Parrish
    Gast

    Kellermauerwerk von außen freigelegt was nun?

    Hallo,

    habe nun zwei Seiten des Hauses freigelegt. Es sind Bruchsteine. Nun habe ich das ganze eingeschalt und mit 15 cm WU Beton ausgeglichen. Aber wie geht es jetzt weiter? Ein Teil des Bruchmauerwerks ist noch offen. Mit was soll
    ich das verputzen? Also wie ist der Aufbau, zuerst mit Mörtel und Steinen ausgleichen? Welchen Ausgleichputz soll ich nehmen? Kann man auf diesen dann Bitumen streichen, weil ein Teil wieder eingepflastert wird.

    Bin ratlos kann mir jemand Tipps geben?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellermauerwerk von außen freigelegt was nun?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    wie Du hast 2 Seiten eines Gebäudes ausgeschachtet und
    stehn gelassen ??? ... bei sowas sind schon Häuser eingekracht ...
    sowas wird abschnittsweise hergestellt ... ich bin erst mal
    sprachlos ... vom Gefühl her würde ich sagen "SOFORT" zufüllen (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ich weiß nichtmal ob es sich um eine Unterfangung handelt... wozu ist der Beton verwendet worden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Parrish
    Gast
    Der Beton wurde verwendet, um die Kellerwand gegen Wasser dicht zu kriegen.

    Aufjedenfall steht das Haus noch und hat nun auf der einen Seite 15 cm Wu-Beton an der Kellerwand und auf der anderen Seite ca. 60 cm weil sich da sich das einschallen nicht gelohnt hätte. Mir geht es darum wie man weiter macht.

    Wie wird das restliche Mauerwerk das Bruchsteine ist weiter bearbeitet. Welchen Außenputz als Ausgleich soll ich verwenden? Muss ich auf die Bruchsteine Mörtel werfen damit der Ausgleichputz hält ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ich versteh das noch immer nicht! Also ist eine 15 cm Wand vor die Kellerwand betoniert worden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Zitat Zitat von Parrish Beitrag anzeigen
    Bin ratlos kann mir jemand Tipps geben?
    Wer hat denn die Aktion bis hierhin geplant?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Parrish
    Gast
    geplant habe ich das als bh. ausgeführt ein bauunternehmer. er wollte das bruchsteinmauerwerk auskratzen zu mörteln, verputzen und dick beschichten.

    ich habe dann gesagt dann können wir ja gleich einschallen und betonieren dann wird das haus stabiler und ein kleiner hang an der rückseite wird auch noch stabilisiert.

    er hat dann gesagt hast recht, für das haus ist das besser und die kleine gartenmauer bekommt auch noch ein anständiges fundament.

    so wie gehts weiter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von buddelchen333
    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Wirtschaftsmathematiker
    Beiträge
    615
    hört sich erstmal unkonventionell an, aber vielleicht wirds ja was. Wurden denn die Wände vorher so gereinigt und vorbehandelt, daß sich der Beton mit der Kellerwand verbinden konnt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,496
    Zitat Zitat von Parrish Beitrag anzeigen
    auf der einen Seite 15 cm Wu-Beton an der Kellerwand und auf der anderen Seite ca. 60 cm weil sich da sich das einschallen nicht gelohnt hätte.
    Ihr habt in diese 60 cm rumgetobt!? an den bauunternehmer der Ihre planung umsetzt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Tolle Vorgehendweise.
    Flächig mag (mit entsprechender Abdichtung) so etwas Dicht zu bekommen sein.
    Aber was ist mit dem Wasser von unten?
    Wer verbieten dem das aufsteigen im Mauerwerk, bzw. in der enstehenden Fuge zwischen Beton und Mauerwerk.

    Erst Fakten schaffen dann Hilfe rufen ist nicht die günstigste Reihenfolge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Parrish
    Gast
    Hallo,

    zwischen alter Wand und neuer Betonwand wurde ein T-Blech eingefügt um
    den Spalt dicht zu bekommen.

    Egal wie man es macht es ist immer falsch, nun ist der Beton dran, das Haus
    angeblich stabilisiert und einigermaßen wasserdicht. Geld kostet alles egal
    was man macht. Mir persönlich war die Betonmauer sympatisch, weil es schnell ging und einigermaßen kostengünstig.

    Aber wie geht es weiter? Wie wird die restliche Wand an dem der Bruchstein noch offenliegt verschlossen. Wie ist die vorgehensweise? Ein Teil ist Erdreich berührt!

    Beste Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen