Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Kehl
    Beruf
    Drucker
    Beiträge
    6

    Einzelne Aussenwand dämmen

    Hallo; ich möchte die nach Norden gerichtete, freistehende und wohl kälteste Aussenwand dämmen.
    Natürlich fachgerecht, vom Handwerker.
    Es ist die niedrigste Wand, wäre einfach ohne Gerüst zu machen.
    Aus finanziellen Gründen kommt eine Dämmumg sämtlicher Wände vorerst nicht in Frage.
    Kann man das machen, oder spricht da was dagegen, zB Wärmebrücken oder so...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einzelne Aussenwand dämmen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    student
    Beiträge
    361
    Kann man machen. Bei mir ist zu Zeit auch nur die Nordseite gedämmt. Probleme mit Schimmel gabs bisher keine.
    Es sollte aber klar sein dass das nicht optimal ist.
    Falls das Haus irgendwann einmal komplett gedämmt wird fehlt die Verzahnung der Ecken.

    Wurde für das Haus schon mal von einem Energieberater besichtigt?
    Falls nicht würde ich dies dringend empfehlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Kehl
    Beruf
    Drucker
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von cris12 Beitrag anzeigen
    Wurde für das Haus schon mal von einem Energieberater besichtigt?
    Falls nicht würde ich dies dringend empfehlen.
    Noch nicht, der wird die Hände über'm Kopf zusammenschlagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    student
    Beiträge
    361
    Es kann durchaus sinnvoll sein andere Energiesparende Maßnahmen durchzuführen bevor man an die Dämmung einer Wand geht.
    z.B. Fenster,Dämmung der Heizungsrohre, Kellerdecke, Dach usw.

    Also hol dir lieber nen Fachmann ins Haus und lass ihn die Sachlage beuteilen. Das Geld ist gut angelegt und der Energieberater wird noch gefördert vom Staat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen