Ergebnis 1 bis 12 von 12

intelligente vernetzung von Geräten / Gebäudeautomatisation

Diskutiere intelligente vernetzung von Geräten / Gebäudeautomatisation im Forum Energiesparen, Energieausweis auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Student
    Beiträge
    4

    intelligente vernetzung von Geräten / Gebäudeautomatisation

    hi,


    mein name ist Martin und ich arbeite derzeit im rahmen meines studiums zusammen mit einigen kollegen an einem innovationsprojekt zum thema "innovative lösungen für energieeffiziente Geräte im home und office bereich".



    In einem ersten schritt haben wir 3 trends ausgemacht, wovon einer sich mit dem thema automatisierung bzw. vernetzung von geräten beschäftigt.

    Es kam von vielen Interviewpartner der wunsch nach komfortableren und dabei gleichzeitig energieeffizienteren lösungen (z.B. smart homes, home networks, user-based networks, etc.)



    mich würde nun interessieren ob

    - ihr schonmal damit in kontakt gekommen seid bzw. ob ihr bei renovierung oder neubau daran gedacht habt

    - ob ihr schon mal probleme in diese richtung hattet

    - bzw ob ihr euch schon mal lösungen für probleme überlegt habt und diese vlt. auch umgesetzt habt



    würde mich sehr freuen, wenn ihr uns dabei weiterhelfen könntet...



    mfg

    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. intelligente vernetzung von Geräten / Gebäudeautomatisation

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    dran gedacht im Rahmen der Haussanierung (allerdings aus Kostengründen verworfen)
    Mein Wunschszenario:

    -beim Abschließen der Haustüre von aussen soll Musik, Fernseher, "Normales" Licht ausgehen
    -das Hausnetz soll selbständig die Gewohnheiten der Hausbewohner erkennen (Bewegungsmuster anhand RFID-Chips o.ä).
    Abends:
    Z.B. Werbung im Fernseher: ahh, Besitzer wird sich entweder noch ein Bier holen oder aufs Klo gehen, tatsächlich: auf dem Weg ins Klo, schnell das Wasser IM Wasserhahn auf Temperatur bringen!
    Ih, er hat groß gemacht, schnell Turboabsaugung/Duftmittel ins Bad sprühen!

    OK, ab 21:00 ist im Westflügel eh nie einer, da drehen wir mal die Heizung runter.

    Morgens:
    es wird Zähne geputzt/rasiert, für ihn werden im Spiegel die Sportmeldungen eingeblendet, für sie die Einkaufs-/Schminktips (oder die Börsennachrichten...),
    für beide die Termine..
    in der Zwischenzeit kann schon mal die Kaffeemaschine und der Eierkocher und die Standheizung im Auto anlaufen.


    Tagsüber: der Papa kommt heim, oh, Außentemperatur unter 10 Grad, schnell den Kamin einheizen.

    tobecontinued
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Taucha
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von derengelfrank Beitrag anzeigen
    tobecontinued
    Abends:

    Mama kommt heim, Bude dunkel und kalt, Papa nicht da, Anzeige "Schwerer unerwarteter Ausnahmefehler! Neustart?"
    Nach Neustart blauer Bildschirm, sonst nix -> Stimmung!

    War "natürlich" nur ein Gedankenspiel, aber ich bin nicht unbedingt dafür, alles und jedes zu vernetzen.
    Und Energieeffizienz und Netzwerke schliessen sich z.Z. doch eher noch aus (z.B. Standby, Klimatisierung u.ä.).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566

    Ich hätte gern

    ... so einen Kühlschrank, der merkt wenn das Bier auf den Rest geht. Rechtzeitig vorher schreibt er per Email eine Bestellung an den örtlichen Supermarkt, der dann umgehend Nachschub anliefert.

    Das Ganze wird sich aber nicht wirklich bald amortisieren, denn von den Investitionskosten kann ich jahrelang Bier trinken...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    224
    @ derengelfrank - Welche Systeme waren denn in der engeren Wahl?

    @ Fragesteller: Gibt jede Menge von Systemen, die die unterschiedlichen Gewerke verknüpfen und so bei größerem Komfort Energie sparen helfen können. Siehe hier im Forum unter Elektrik 2, haustechnikdialog oder via Gurgle KNX/EIB u. a.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Student
    Beiträge
    4
    @derengelfrank:
    na das sind ja einige ideen und wünsche....
    schon was in die richtung gemacht im eigenbau oder so?

    @ToStue:
    dnke werd ich gleich mal hinschaun...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    nimm creston und du bist im schlaraffenland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    224
    Fündig wirste bei "Crestron" - allerdings biste danach auch arm Billiger als das geht es auf jeden Fall!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    65
    Hallo Martin,

    ich baue mir soeben ein solches "SmartHome".
    Wobei es immer nur so Smart ist wie die Programmierung. :-)

    Spaß beiseite.
    Wir bauen gerade mit KNX.
    Das ganze hat wunderbare vorzüge und spart auch Energie.
    Ganz billig ist es nicht, da haben meine Vorredner recht.
    Wenn ich jedoch manch andere Sachen am Hausbau vergleiche sind die Mehrkosten langweilig.

    Wenn du Fragen hast. Einfach stellen.

    Gruß
    Volker Eckert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Student
    Beiträge
    4
    @snow: was genau machst du da bei dir im Haus punkto Smart Home?
    will heißen, welche systeme bzw. geräte möchtest du verbinden und nimmst du dazu eigene software und systeme oder kaufst du die zu?

    klingt schon mal sehr interessant... bist der erste von dem ich höre, dass er sowas macht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    65
    Hallo Martin,

    wir bauen unser "Smarthome" auf EIB-Basis.
    In den EIB integrieren wir im erten Schritt Licht, Heizung, Fenster, Rollo, Jalousien und wahrscheinlich auch die Multimedia Bereiche.
    Funktionen die mir jetzt aus dem Stehgreif einfallen sind zum Beispiel das Herunterregeln der Heiung bei geöffnetem Fenster, die Zentral-Aus Funktion, eine intelligente Beschattung mit Sonnenstandsabhängiger Jalousiesteuerung ab einer bestimmten Aussen- und Raumtemparatur um einersetis Solare gewinne zu optimieren und andererseits eine Überhitzung des Hauses im Sommer zu vermeiden.
    Von einer "Vernetzung" wie vorher einmal kurz beschrieben mit dem intelligenten Kühlschrank halte ich nicht so viel.

    Ich bin der erste? Es gibt mittlerweile eigentlich ziemlich viele die auf dieser Basis bauen. Es ist auch nicht wirklich so viel teurer.

    Was benötigst du denn für deine Arbeit?
    Bei Fragen kannst du dich gerne bei mir melden.

    Viele Grüße
    Volker Eckert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Student
    Beiträge
    4
    Hi @ all,

    wir haben nun unsere Lead-User gefunden, mit denen wir am Workshop an innovativen Lösungen arbeiten werden und haben somit die 3. Phase des Projektes abgeschlossen.

    Ich danke euch allen für den tollen Input und eure Gesprächsbereitschaft und hoffe, dass wir was g’scheites zusammenbringen am Workshop und der Energieverbrauch durch die Lösungen weiter gesenkt werden kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin

    PS: Sollte Interesse an den Lösungen bestehen, die wir erarbeiten, dann kann ich euch nach dem Workshop ein kurzes Update geben. Nix genaues halt, sondern nur allgemeine Infos, da die Lösungen mit exklusiven Nutzungsrechten unserem Projektpartner zur Verfügung gestellt werden.

    Thread kann geclosed werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen