Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Barsinghausen
    Beruf
    Sachbearbeiterin
    Beiträge
    2

    Frage Erreichung KfW 40 mit Pelletsheizung!?

    Hallo zusammen,

    wir wollen ein 160 qm Haus bauen, leider mit einer sehr ungünstigen Ausrichtung.
    (Terasse Nord/West, Eingang Süd/Ost)
    Lt. Berechnung mit einer Gas Brennwert Heizung und 3 Solarkollektoren ergab sich ein KfW 63 Wert.
    Uns wurde empfolen eine Lüftungsanlage einzubauen, dann würde es klappen.
    Wir haben uns in unserem laienhaften Leichtsinn überlegt, ob wir nicht doch eine Pelletsheizung
    (zusätzlich zum normalen Holzscheitkamin) nehmen.
    Kann jemand grob schätzen, ob wir damit vielleicht sogar ein KfW 40 Haus (+ entsprechend den passenden Kredit) bekämen.

    Wir möchten keine konkrete Berechnung, die kann uns unser Sachverständiger machen, wenn wir wissen was wir wollen.
    Nur leider ist der seit gestern telefonisch nicht erreichbar.

    Und da wir heute allerdings einen Termin bei der Bank haben, würden wir dort gerne schon mal ansprechen,
    dass eventuell unser gewünschter KfW 60 Kredit ein KfW 40 Kredit wird…

    Für ein paar Antworten wären wir echt dankbar.

    LG
    Alex und Bianca
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erreichung KfW 40 mit Pelletsheizung!?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Die Heizung alleine ...

    ... macht´s nicht, es zählt auch die Unterschreitung des maximal zulässigen Transmissionswärmeverlusts (also die energetische Qualität aller Bestandteile der Gebäudehülle).
    Da sind bei KfW 60 mindestens 30 und bei KfW40 mindestens 45 % Unterschreitung gefordert.

    In der Regel stehen die Kosten für die energetische "Aufrüstung" von 60 auf 40 in keinem Verhältnis zu den ein bisschen besseren Konditionen für den 50.000€-Kredit. Sach ich mal .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    planfix
    Gast
    Wichtig ist, dass die Transmissionswärmeverluste schon mal ausreichend unterschritten sind. Dann ist Kfw 60 mit einer Pelletheizung oder Wärmepumpe ein leichtes Spiel. Mal abgesehen davon, würde ich der Wärmepumpe den Vorzug geben. Braucht kaum Platz, ist meist günstiger in der Anschaffung, im somerraucht nix und die Pelletpreise sind schon lange nicht mehr billig.
    liest Du hier:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    Volker war schneller ...und er hat recht, wenn schon, dann gleich KfW 40.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    das wird eine hübsche kalkuliererei

    gescheid dämmen ist obligatorisch, damit sinkt der energieverbrauch,
    der mit e. überdimensionierten und nicht gerade billigen
    holzhzg. gedeckt wird, um ein bisschen mehr an förderung (60 -> 40)
    mitnehmen zu können ..

    das funktioniert und ich finds gut :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen