Ergebnis 1 bis 5 von 5

Hinterlüftete Plattenfasade ohne Putz

Diskutiere Hinterlüftete Plattenfasade ohne Putz im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    3

    Hinterlüftete Plattenfasade ohne Putz

    Hallo NG,

    Ich habe ein altes Häuschen gekauft (1935), welches ich gerade renoviere. So langsam mache ich mir gedanken, wie die Fasade werden soll.

    Vor 3 Monaten noch war alles mit Eternit-Platten vernagelt, welche ich entfernen und entsorgen habe lassen. Darunter was Glas- oder Steinwolle (keine Ahnung). Die habe ich auch entsorgen lassen. Darunter wiederum ist alter Putz, der schon an ein paar Stellen "locker" ist.

    Was mir ganz gut gefällt, sind die großen Platten, die man immer wieder mal an modernen Fassaden sieht (so 2qm-Teile, glatt und in Farbe).

    Wäre es denkbar, dass man einfach den kompletten Putz abschlägt, und dann direkt auf die freien Ziegel die Holzkonstruktion mit der Dämmwolle anbringt, so dass kein Putz dazwischen ist? Darauf ggf. Diffusionsoffene Folie und dann einen Abstandhalter für die Hinterlüftung und darauf die Platten?

    Wäre nett, wenn mir ein paar Leute schreiben könnten, was sie von so einem Fassadenaufbau halten, und ob man damit glücklich werden kann.

    Was mir halt wichtig wäre ist, dass dieses alte Häuschen "atmen" kann und nicht zu tode gedämmt wird (Styropor etc.)

    Viele Grüße aus dem Süden,
    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hinterlüftete Plattenfasade ohne Putz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Hi,

    Putz abschlagen kannst Du Dir sparen. (Nur schadhafte Stellen ausbessern) Würde Mineralwolle nehmen, da diffusionsoffener und einfacher zu verarbeiten. Die Platten, die Du meinst gibt es günstig von CEMVIN (CZ). Dort sind auch Verarbeitungsvorschriften zu finden. Keine dunkle Farbe nehmen (Wärmedehnung), am bester ungefärbt. Ausreichend dick dämmen, sonst lohnt die Mühe nicht.

    Die Diffusionsoffene Folie sollte schwarz sein, sonst sehen die Fugen gruselig aus...

    Beispielaufbau: 10cm Kanthölzer, dazwischen die MiWo. Dann "Folie". Dann 4cm starke senkrechte Lattung zur Sicherstellung der Hinterlüftungsebene. 4cm Kanthölzer evtl dunkel beizen...

    Gruss, Dirk

    P.S.: Häuser atmen nicht... Siehe andere Beiträge zu diesem Thema. ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von axis Beitrag anzeigen

    Was mir halt wichtig wäre ist, dass dieses alte Häuschen "atmen" kann und nicht zu tode gedämmt wird (Styropor etc.)
    Sehr wichtiger Aspekt. Unsere Friedhöfe sind ja voll mit toten Häusern die nicht atmen können. Unsere Gefängnisse quellen über von Hausherren, die Ihre Häuser mit Styropor erstickt haben. Die Vorstandsetagen der Styroporhersteller sind verwaist weil die Führungskräfte wegen Mittäterschaft einsitzen.

    Mal im Ernst: Können Sie einen einzigen Fall belegen in dem ein Haus wegen mangelhafter Atmung Schaden erlitt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Burkardroth
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    6
    Hallo zusammen ,


    Ich hoffe die Suche ist noch aktuell?
    Schaut mal bei xxcom da gibt es kostengünstige Fassadenplatten.

    Gruß
    Geändert von Baufuchs (11.02.2014 um 22:06 Uhr) Grund: Link gelöscht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    Link gelöscht, nach 6 Jahren sucht da eh keiner mehr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen