Ergebnis 1 bis 11 von 11

Maße für E- und Sanitärinstallationen

Diskutiere Maße für E- und Sanitärinstallationen im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Kommunikationstechniker
    Beiträge
    30

    Maße für E- und Sanitärinstallationen

    Guten Morgen,

    betrifft die Abstände Boden:Steckdosen, Schalter, Verteilerdosen, ...
    Anschlussgarnituren bei Spüle, Waschbecken, Badewanne, etc.

    Man trifft sie einfach nicht optimal. Sicher gibt es auch eine Lawine an Normen dafür. Die treffen aber auch nicht besser.

    Wie sind Eure Erfahrungen? Wo waren die grössten Niederlagen?

    Gruß,
    Herby
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Maße für E- und Sanitärinstallationen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    München; Bayern, near Germany
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    812
    Weißer Mann sprechen in Rätseln......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Kommunikationstechniker
    Beiträge
    30
    Ich habe schon einiges installiert. Seien es Steckdosen, Schalter, Wasser, Abfluss etc.
    Hinterher hat sich aber herausgestellt, dass der Abstand (besser: die Höhe) vom Fussboden nicht passt. Einerseits waren dann die Möbel anders als geplant, andererseits z. B. der Waschtisch mit Fuß, welcher den Abfluss so nicht anschliessen ließ.
    Vl. hängt es aber auch von meiner Körpergrösse ab
    Daher möchte ich wissen, in welchem Bereich die Installation günstig erscheint (z.B. Lichtschalter: 140 cm (Mitte), wo ich festgestellt habe, dass diese Position auch nicht das gelbe vom Ei ist; Steckdosen auf 40 cm sind für Stapelwände ein gefundenes Fressen. Werden tadellos verdeckt.).
    Anders rum: was hat sich als "geht gar nicht" herausgestellt?

    Hoffe, das Rätsel gelüftet zu haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343


    Ich kann nur mit Standardmasse dienen,
    Höhen FFB: Steckdosen 30cm, Schalter 105cm, Raumthermostate/ Sprechanlage 125cm,
    Abstände: Türlaibung 15cm, Raumecken 30cm

    ...wo ich festgestellt habe, dass diese Position auch nicht das gelbe vom Ei ist...
    Da müssen sich halt die Möbel nach den Installationen richten.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Was kann die Steckdose dafür wenn die Möbel umgeplant werden?

    Es gibt Installationszonen damit man überhaupt etwas hat woran man sich als Eli festhalten kann. Wenn jeder drauf los werkelt ist das Chaos perfekt. Nebenbei bemerkt, der Planer kann ja immer noch davon abweichen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Kommunikationstechniker
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Was kann die Steckdose dafür wenn die Möbel umgeplant werden?
    ... sagt die Steckdose.
    Das Möbel aber sagt:
    "was kann ich dafür, wenn die Steckdose am falschen Platz ist?"

    Exakt darum gehts.
    Meist liegt man falsch. Noch dazu, wenn Frauen die Einrichtung planen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Das "schönste" bei mir war ein Lichttaster im Treppenhaus MFH. Innen, neben der Türe, direkt am Anfang der Treppe.
    Er war vorher (Vorkriegsinstallation, Taster aber schon UP, Rohre weitgehend AP) in alter Normhöhe (also deutlich höher als heute) und wurde im Rahmen der Neuverlegung auf Wunsch des Eigentümers auf 1,05m gesetzt.
    Nun ergibt das alle paar Monate einen Folgeauftrag (Abdeckung ersetzen oder Taster komplett), weil das Ding häufig durch transportierte Gegenstände (Getränkekästen etc.) beschädigt wird...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Kommunikationstechniker
    Beiträge
    30
    Steckdosen im Öffnungswinkel von Garagentoren sind auch so ein Ding.
    Etwas ist angesteckt, Tor wird geschlossen und ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    224
    Zitat Zitat von herby1210 Beitrag anzeigen
    Meist liegt man falsch. Noch dazu, wenn Frauen die Einrichtung planen.
    Oder Mann zu früh anfängt zu bauen?

    Hier gilt, wie immer: erst planen, dann ausführen. Dann klappt's auch mit den Steckdosen. Und im Zweifel einfach ein paar mehr bauen oder vorsehen.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    842

    Instalationszonen

    http://www.elektrokomfort.at/Daten/p...sverlegung.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Kommunikationstechniker
    Beiträge
    30
    Danke!
    Gesamte Webseite sehr informativ!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen