Ergebnis 1 bis 3 von 3

Unterbau für Korkparkett

Diskutiere Unterbau für Korkparkett im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Lehre
    Beiträge
    2

    Unterbau für Korkparkett

    Hallo!
    Ich möchte in meiner Wohnung (Dachgeschoss, keine Fussbodenheizung) den Teppich rausnehmen und Korkfertigparkett (Klick-Version) verlegen. Der Teppich liegt (lose) auf einer 5mm dicken Trittschalldämmung aus Schaum (genaues Material weiss ich nicht, ist orange, aber ich häng mal ein Foto an.. Foto folgt- im Moment schlägt das Hochladen "fehl"), die ich gerne liegen lassen würde, um das Geld für eine neue Trittschalldämmung zu sparen (sind ca. 50qm Fläche). Und das Korkpakett will ich dann schwimmend auf den Schaum legen. Das Korkparkett hat selbst 2mm Korkdämmung unten drunter. Ist das ratsam, so vorzugehen? Dampfbremse wird wohl nicht nötig sein im Dachgeschoss.

    Im Baumarkt wurde mir empfohlen, statt des Schaums Presspappe in Form von großen Fliesen unterzulegen, weil das angeblich besser Unebenheiten ausgleicht und somit ein späteres "Knarren" beim Drüberlaufen verhindert. Ich konnte nämlich nicht genau angeben, wie groß die Unebenheiten in dem Beton unter dem Schaum wirklich sind. In einem anderen Baumarkt wurden mir "Softwood"-Platten empfohlen (auch ca. 5mm Dicke).

    Könnt ihr mir da einen Tip zu geben? Vielen Dank!

    Dann ist da auch noch das Schlafzimmer, da ist die Situation ein wenig anders. Dort ist der Teppich auf Estrich verklebt, der allerdings offenbar ausgespachtelt wurde und einen ziemlich ebenen Eindruck macht (auch Foto mit dran). Hab zwar schon das Fertigparkett bestellt, aber wenn der Raum schon eben ausgespachtelt ist, dann könnte ich doch auch einfach Klebepark direkt aufkleben, oder? Das soll ja leiser sein, neben anderen Vorteilen wie geringere Einbauhöhe (->Türen) und geringerer Preis. Wenn doch Fertigparkett, dann stellt sich auch hier die Frage: Pappe oder Softwood drunter oder gar nichts oder noch einen neuen "Schaum" besorgen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    -Timo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unterbau für Korkparkett

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Hi!

    Das A und O ist die Ebenheit!

    Die Baumarkttips kannste vergessen, da die Plattenwerkstoffe nicht zum Ausgleichen relevanter Unebenheiten taugen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Lehre
    Beiträge
    2
    Ok, wie eben es wirklich ist, kann ich nur pruefen, wenn ich den Trittschallschaum komplett rausreisse, denn der ist verklebt..

    Und wenn es perfekt eben ist, wie beim Estrich im Schlafzimmer der Fall, was lege ich dann am besten drunter? Einen duenneren Schaum, oder Platten, oder gar Rollenkork?

    Vielen Dank fuer jeden Hinweis!
    Gruss,
    tim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen