Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Wellbitumenplatten ersetzen durch Alu oder was ?

Diskutiere Wellbitumenplatten ersetzen durch Alu oder was ? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Jüterbog
    Beruf
    Feinmechanikermeister
    Beiträge
    103

    Wellbitumenplatten ersetzen durch Alu oder was ?

    Guten Abend.
    Absoluter Neuling fragt: Wie lange sind Bitumwellplatten dicht. Unser erworbenes Haus hat diese Eindeckung. Aufgrund des alten Dachstuhls dürfte da keine neue Eindeckung mit Ziegeln möglich sei , da der Dachstuhl sehr alt ist.
    Frage an die Fachleute : Was kostet eine Neueindeckung mit leichtem Material pi mal Paddelboot. Nur über den Daumen gepeilt ? Bitte auch Materialvorschläge.
    Haus ist 20X10 und Dachschräge ca.30-35 Grad . Ich möchte keine exakte Preise sondern nur in etwa auf was ich mich einstellen muß.
    Sind es 5000. 7500. 10000 oder?
    Ohne Unterspannbahn da das Dach ein Kaltdach ist, nur der neue " Regenschutz"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wellbitumenplatten ersetzen durch Alu oder was ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Diese Logik verstehe ich nicht.
    Denn wenn der Dachstuhl sehr alt ist, waren da doch früher bestimmt keine Wellplatten drauf. Wahrscheinlich also Ziegel (wenn es kein Reet- oder Schieferdach war)...
    Oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Zitat Zitat von willi1048 Beitrag anzeigen
    ...Absoluter Neuling...
    ...Unser erworbenes Haus...
    ...Aufgrund des alten Dachstuhls...
    ...Was kostet eine Neueindeckung mit leichtem Material pi mal Paddelboot...
    Warum habt Ihr euch das nicht vor dem Erwerb gefragt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Vielleicht hatte die Hütte einfach unwiderstehlichen Charme...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wenn ich das richtig gelesen habe, dann sind das grob 300qm Dachfläche?
    Und dazu ein "alter" Dachstuhl.
    Da werden weder 5.000,- noch 7.500,- oder 10.000,- € ausreichen.

    Kalkuliere mal mit 50,- € bis 60,- € / qm. Falls noch umfangreiche Arbeiten am Dachstuhl notwendig werden, wird´s natürlich teurer.

    Aber der beste Tipp den ich Dir geben kann -> Frage einen Dachdecker bei Euch in der Gegend. Der könnte Dir auch eine Eindeckung mit Trapezblechen o.ä. anbieten. Falls das Gewicht wirklich kritisch sein sollte, könnte man auch über eine Kunststoff-Eindeckung nachdenken (Polimglass o.ä.). Auch da weiß der Fachmann mehr darüber zu erzählen.

    Aber wie überall im Leben, umsonst gibt´s nix.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Kalkuliere mal mit 50,- € bis 60,- € / qm. Falls noch umfangreiche Arbeiten am Dachstuhl notwendig werden, wird´s natürlich teurer.
    Plus Schalung, Rinnen, Details und MwSt :Roll

    könnte man auch über eine Kunststoff-Eindeckung nachdenken (Polimglass o.ä.
    Warum hat ein Denkmalschutzamt keine bewaffneten Einheiten, obwohl sie doch so dringend erforderlich sind



    Auch da weiß der Fachmann mehr darüber zu erzählen.
    Naja, wer sich mit solchem Schrott zu gut auskennt, ist ggf. kein Fachmann.


    Zitat Zitat von willii1048
    Ohne Unterspannbahn da das Dach ein Kaltdach ist, nur der neue " Regenschutz"
    Darueber wird der Fachmann hoffentlich mehr wissen als ueber Plastedaecher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ryker Beitrag anzeigen
    Plus Schalung, Rinnen, Details und MwSt :Roll
    Davon war nicht die Rede.

    Deckel runter, Deckel drauf.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Jüterbog
    Beruf
    Feinmechanikermeister
    Beiträge
    103
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Wenn ich das richtig gelesen habe, dann sind das grob 300qm Dachfläche?
    Und dazu ein "alter" Dachstuhl.
    Da werden weder 5.000,- noch 7.500,- oder 10.000,- € ausreichen.

    Kalkuliere mal mit 50,- € bis 60,- € / qm. Falls noch umfangreiche Arbeiten am Dachstuhl notwendig werden, wird´s natürlich teurer.

    Aber der beste Tipp den ich Dir geben kann -> Frage einen Dachdecker bei Euch in der Gegend. Der könnte Dir auch eine Eindeckung mit Trapezblechen o.ä. anbieten. Falls das Gewicht wirklich kritisch sein sollte, könnte man auch über eine Kunststoff-Eindeckung nachdenken (Polimglass o.ä.). Auch da weiß der Fachmann mehr darüber zu erzählen.

    Aber wie überall im Leben, umsonst gibt´s nix.

    Gruß
    Ralf
    Danke Ralf , die bisher einzige vernünftige Antwort auf meine Frage. Der Rest ist nur Müll.
    Der Dachstuhl ist alt aber durch Ausbesserungen tragfähig für eine leichte Dacheindeckung, deshalb ist jetzt seit 2000 eine Wellbetum Eindeckung drauf die unser Vorgänger gemacht hat, aus Kosten und Gewichtgründen. Die Lattung ist auch von 2000. Meine Fage war auch , wie lange halten diese Dinger ? Ich will in etwa wissen wann ich ca. 18.000 € ausgeben muß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von willi1048 Beitrag anzeigen
    Der Rest ist nur Müll.
    Ehrlich?

    Rykers letzter Satz war meiner Meinung nach der wichtigste.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und ich wollte ja auch nur wissen, was das Alter eines Dachstuhls mit seiner Tragfähigkeit zu tun hat!
    Meiner ist gut 450 Jahre alt, sehr durchwachsen, in Teilen nicht mehr annähernd neuwertig und muß Biberschwänze in Doppeldeckung tragen.
    Sollte ich mir Sorgen machen...???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen