Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Kleve
    Beruf
    Wareneinkäufer
    Beiträge
    98

    Brunnen bohren trotz eisenhaltigem Wasser???

    Hallo Leute ...

    wie Ihr aus meinem Hauptbeitrag erkennen könnt, bin ich dabei einen alten Munitionsbunker umzubauen.

    Nun habe ich ein 1400qm großes Grundstück und das muss bewässert werden.

    Ok ... was überlegt man als erstes? Brunnen bohren.
    Ich ab zu einem der dort schon wohnt und mich informiert. Er sagte mir "Klar ich habe mir einen Brunnen bohren lassen. Schlappe 65m tief"

    Nun hat ein anderer Nachbar das gleiche getan und gestern fuhr ich bei Ihm vorbei und er hat eine rostbraune Wand! Ich angehalten und gefragt, meint er das es vom Grundwasser kommt und er jetzt eine 2. Zähleruhr einbauen lässt weil das Wasser wohl unblaublich Eisen- und Manganhaltig ist!

    Was kann ich machen???

    Habt ihr eine Idee???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brunnen bohren trotz eisenhaltigem Wasser???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Quertipp zu anderem Forum, wo es bestimmt jemanden gibt, der dazu eine Aussage treffen kann: http://www.wasser.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Nach meinem Kenntnisstand wird Luft in das Wasser gepumpt, mit einem Koksfilter fein im Wasser verteilt und der entstehende Rost dann ausgefiltert.

    Diese Filter müssen dann gelegentlich rückgespült werden.

    also alles was sich für ein einziges Grundstück nicht lohnt.

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.
    Beruf
    IT-ingenieur
    Beiträge
    701
    Tach auch,

    für einen Brunnen kommen locker ein paar Tausender zusammen und dann noch die Betriebeskosten für Pumpe, Speicher, Enteisenungsanlage usw...

    ..gips bei euch nicht die Möglichkeit einer zweiten Wasseruhr zur Gartenbewässerung, wo das Abwasser dann nicht gezählt wird?

    Also bei uns kostet der m³ Trinkwasser 1,90 Brutto und dafür kannste 20 Jahre lang Tag und Nacht dein Grundstück bewässern und kommst bei weitem nicht an die Kosten eines eigenen Brunnens, der zudem auch aller Jubeljahre neu gegründet werden muß, weil das Eisenszeuch den Saugkorb, die Rohrleitungen, das Rückschlagventil, die Pumpe und auch tlw. die wasserführenden Schichten zusetzt....

    Gruss
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Wolfgang38
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Fahrenzhausen
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    773

    Lächeln

    Zitat Zitat von S.Oertel Beitrag anzeigen
    Tach auch,

    für einen Brunnen kommen locker ein paar Tausender zusammen und dann noch die Betriebeskosten für Pumpe, Speicher, Enteisenungsanlage usw...

    ..gips bei euch nicht die Möglichkeit einer zweiten Wasseruhr zur Gartenbewässerung, wo das Abwasser dann nicht gezählt wird?

    Also bei uns kostet der m³ Trinkwasser 1,90 Brutto und dafür kannste 20 Jahre lang Tag und Nacht dein Grundstück bewässern und kommst bei weitem nicht an die Kosten eines eigenen Brunnens, der zudem auch aller Jubeljahre neu gegründet werden muß, weil das Eisenszeuch den Saugkorb, die Rohrleitungen, das Rückschlagventil, die Pumpe und auch tlw. die wasserführenden Schichten zusetzt....

    Gruss
    Sven
    Zitat Zitat von Calibaer Beitrag anzeigen
    Hallo Leute ...

    wie Ihr aus meinem Hauptbeitrag erkennen könnt, bin ich dabei einen alten Munitionsbunker umzubauen.

    Nun habe ich ein 1400qm großes Grundstück und das muss bewässert werden.

    Ok ... was überlegt man als erstes? Brunnen bohren.
    Ich ab zu einem der dort schon wohnt und mich informiert. Er sagte mir "Klar ich habe mir einen Brunnen bohren lassen. Schlappe 65m tief"

    .............und er jetzt eine 2. Zähleruhr einbauen lässt weil das Wasser wohl unblaublich Eisen- und Manganhaltig ist!

    Was kann ich machen???

    Habt ihr eine Idee???
    Ich glaube, genau deswegen macht das der Kollege mit der 2. Zähleruhr .
    Frage und Antwort in einem!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen