Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Stahlarbeiter
    Beiträge
    29

    Reden Hilfe,ist das richtig?

    Hifle,wir sind total .Erkläre kurz den Sachverhalt.Wir wohnen in einem Reihenmittelhaus.Das linke Haus wurde vor 3 Jahren mit unseren auf einer Bodenplatte gebaut.Bis dahin alles in Ordnung.Nun soll das noch fehlende Reihenendhaus gebautwerden.Eigentlich wollte die jetzige Baufirma die Bodenplatte des REH 25 cm tiefer als unsere Bodenplatte bauen und somit ohne unsere Zustimmung unterfangen.Nach unserem Einwand,das wir das erst gerne überprüfen möchten,wegen Statik und auch wegen der Bodenverhältnisse,hat sich jetzt die Baufirma kurzer Hand entschlossen anders vorzugehen.Nun unsere Frage was ist das,(siehe Bilder)was die Einmannfirma da macht.Es ist keine komunikation seitens der Baufirma möglich..Des weiteren haben wir noch viele Fragen,wie müssen die Bodenplatten abgedichtet werden.(Aufsteigendes Sickerwasser)Im übrigen haben wir einen Kalksandsteinkeller mt Dickwandbeschischtung und das neue Haus bekommt einen WU Keller.Wir hoffen ihr könnt uns helfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe,ist das richtig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    224
    Sind die Fotos auf dem Nachbargrundstück aufgenommen worden? Dies könnte möglicherweise nicht erlaubt sein...

    Inhaltlich kann ich leider nix dazu sagen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Was das ist? Das ist der Beginn einer Unterfangung....

    Das stehengelassene nennt sich Berme...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ich verschieb das mal denn hier ist das falsch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Stahlarbeiter
    Beiträge
    29
    Hallo,ich dachte eine Unterfangung würde unsere Bodenplatte unterfüttern.Der Bauleiter sagte aber er würde keine Unterfangung machen.Weil wir erst garnicht gefragt wurden und wir unser Einverständnis nicht gegeben haben war er ein wenig sauer.Im übrigen wurden die Fotos von unseren bsw.gegenüberliegenden Bürgersteig gemacht.Aber der Bauleite geht eh über alles hinweg,siehe Bilder.Nun meine Fragen:darf mann Die Baugrube so ausschachten das unser Grundstück teilweise mit freigelegt wird und unser Sichtschutz am seidenen Faden hängt.Mir geht es nicht um einen Maschendrahtzaun und kein umgeknicktes Butterblümchen sondern ist unsere Statik beinträchtigt oder kommen andere unvorhersehbaren komplikationen auf uns zu.Und wer ist für die Absicherung der Baugrube auf unseren Grundstück verantwortlich?

    MFG J.L.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Na ja, wenn man mal die Bilder kombiniert würde ich sagen da steht eine unverbaute Baugrubenwand, die verbaut oder (auf Ihr Grundstück) abgeböscht werden müsste. So ist es nix und ist/gehört schon wegen der Arbeitssicherheit der an der Wand stehenden Arbeiter verboten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Bau BG anrufen und rausholen, dann ruht der Bau.
    Sorry - aber mit senkrechten Grubenwänden aufgefüllter Arbeitsräume ist kein spassen.
    Ich hab mal zwei Torfköppe aus ner Grube, 1,80 tief lotrecht abgeböscht, in Sandauffüllung rausgejagt.
    Ich war wohl noch nicht ganz vom Hof, da haben die gedacht - Der Spinner - und sind wieder reingekrabbelt.
    Ne halbe Stunde später hat die Feuerwehr den einen dann ausgebuddelt - zum Glück nur bis knapp über den Bauchnabel verschüttet.
    Und ich hatte zum Glück Zeugen, dass ich die da rausgejagt und Spundung gefordert hatte.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen