Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792

    Heizungsingenieur - Sein Portfolio

    Dumme Frage: hat jeder gute Heizungsingenieur die Planung sämtlicher Systeme im Programm, d.h. von Öl über Gas bis hin zu Flächenkollektoren mit Direktverdampfer (das seltenste wie mir scheint)? Oder ist hier eher Spezialisierung auf einige bestimmte System die Regel?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizungsingenieur - Sein Portfolio

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Im Programm vielleicht schon. Es stellt sich nur die Frage, "wo hat er mehr Erfahrung"...

    Das ist doch in jedem Job so. Jeder Softwerker hat mal Assembler gelernt, doch welcher programmiert damit täglich und hat somit auch Erfahrung darin?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Flächenkollektoren mit Direktverdampfer
    Das ist normalerweise absolute Spezialistensache und ich denke man kann sich die *wirklichen* Spezialisten auf dem Gebiet an 2 Händen abzählen.

    Direktverdampfersysteme sind normalerweise Kältetechnik pur .... und das zählt nicht zu den *Heimspielen* von Haustechnikplanern (Ausnahmen mags geben, sind aber mit Sicherheit nicht die Regel).

    Wenn ich mal von mir ausgehe, dann kann ich zwar jedes (Heizungs-)Eck von den Anforderungen her auslegen und berechnen, wie die Umsetzung im Direktverdampferbereich dann auszusehen hat ist allerdings *fremdes Terrain*, heisst ich greife hier auch auf externes Spezialistenwissen zurück.

    Direktverdampfersysteme werden üblicherweise auch nicht von Heizungsbau-Firmen erstellt, sondern von den Herstellerfirmen der Direktverdampfer-Wps.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521

    Daumen runter

    Richtig, und da gibt es immer noch Berührungsängste, die schnellstens abgebaut werden sollten, damit nicht so viel Mist gebaut wird. WP scheint sich ja wohl doch immer durchzusetzen.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Bruno,

    das hat mit Berührungsängsten nichts zu tun.
    Direktverdampferanlagen werden durchgehend mit Kältemittel betrieben - auch die Heizungsseite. Nicht dass das ein HZB nicht hinbringen würde ... aber ist eben *Kälte* ... und das ist ein eigenes Gewerk.

    Deswegen bleiben diese Systeme auf Sicht ein Fall für entsprechend spezialisierte Firmen und Planer.

    Gruß
    Achim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Moin Achim,

    da erzählst Du mir nichts neues. Ich habe einige Zeit bei der Firma Muschler (Carrier) in Stuttgart-Bonlanden gearbeitet und war die Verbindungsstelle zu den Heizungsbauern. Na gut, das war vor 34 Jahren, aber warum soll das heute nicht auch noch funktionieren? Aber es war damals schon sehr schwierig, die Heizungsbauer von einer Zusammenarbeit zu überzeugen, aber die Wärme im Stuttgarter Kessel und in anderen Regionen Deutschlands haben die Jungs überzeugt

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Rengsdorf
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    2
    Bei der Vielzahl von Systemen ist der einzelne HB nicht mehr in der Lage, alles optimal zu handhaben.
    Bei WP z.B. beauftrage ich grundsätzlich ein Kälteunternehmen als Subunternehmer, wenn es um die WP selbst geht.
    Die Anbindung an die Heizung, die Regelung usw. mache ich wieder selbst.

    Schon alleine das Werkzeug und die Geräte für die Kältemittel sind mir zu teuer.
    mfG Udo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen