Ergebnis 1 bis 4 von 4

Hahnloch vorgestochen

Diskutiere Hahnloch vorgestochen im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    10

    Hahnloch vorgestochen

    Hallo Sanitärfreaks,
    kurze Frage: Baue gerade mein Bad um und wollte den neuen Waschtisch montieren. Da das Hahnloch nur vorgestochen ist, muss ich dieses noch durchstechen.
    Wie muss ich das praktisch ausführen, damit das Hahnloch so ausbricht wie es soll? Ist ein Ideal-Standard-WT (Tonic-Guest) mit IdealPlus-Beschichtung.

    Danke im Vorfeld.

    Gruß aus dem Schwabenland,
    Famdau
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hahnloch vorgestochen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    10

    Suche dringendst schnelle Antwort !!!

    ... brauche wirklich dringendst Antwort,
    da ich den Waschtisch heute noch anschließen muss.

    Braucht man Spezialwerkzeug?
    Muss man vorbohren (Keramikbohrer ) ?

    Ich hätte das vorgestochene Hahnloch von innen mit einem Spitzmeißel aufgestochen und von der Sichtseite mit Klebeband gesichert, anschließend den benötigten Rest vorsichtig ausgepickert. Habe aber Sorge, dass ich ungewollt einen Sprung in der Oberfläche verursache.

    Passt das soweit? Bitte gebt mir eine kurze Info, will meine Frau nicht die kommende Woche ohne angeschlossenen WT lassen.

    Danke und Gruß,
    Famdau
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    10

    Geschafft

    o.k., war denn auch ohne Antwort der Spezialisten leichter als ich dachte.

    Mit der Spitze des Zimmermannshammers immer wieder leichte Schläge auf die vorher markierte Stelle an der Oberseite des WT.

    Steter Schlag höhlt den WT und bald ist man durch. Das Auspickern und Loch vergrößern ist dann ein Kinderspiel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Das macht man mit nem ganz normalen Schlosserhammer .... und immer von der glasierten Seite ( und nie von hinten ) ... sonst sprengt es große Stücke der Glasur ab.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen