Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Zahntechniker
    Beiträge
    46

    Profile für Türzargen?

    Hallo,
    es geht darum, dass bei einem Neubau in drei Zimmern 15mm Parkett und im Flur 3mm PVC verlegt werden sollte, das sollte beim Türeinbau berücksichtigt werden. Die Türenbauer haben aber unter den Zargen überall ca. 17mm Platz gelassen. Angeblich würde es nicht gehen, eine Seite 17mm und andere Seite 3mm. Stimmt das?
    Nun habe ich auf der Flurseite also gut 14mm "Luft" zwischen Zargen und PVC, das sieht entsprechend ätzend aus.
    Frage: Gibt es dafür Profile, Abdeckleisten o.ä., die genau um eine Zarge passen ? Vielen Dank schon mal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Profile für Türzargen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    2

    Türenmonteure sind nicht unbedingt Tischler von Beruf

    Natürlich hätte das geklappt aber die hätten unten am Zarge ausklinken müssen und vieleicht auch noch die Tür kürzen müssen. Jetzt kann mann nur mit Deckleisten das Problem beseitigen. Du kaufst dir vom Baumarkt 20mm x 5 mm Kieferleisten, entsprechend deiner Fugenlänge und wenn der Zarge weis ist vorher lackieren und mit weisen Silikon kleben bzw. die Leistenkanten mit ein saubere Silikonfase ziehen. Wenn es Holzzarge ist Leiste entsprechend behandeln und dann mit transparenten Silikon befestigen. Wenn mann sauber arbeitet sieht das aus wie angegossen.

    Viel Spaß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Zahntechniker
    Beiträge
    46
    Hallo,
    danke für den Tipp. Hört sich ganz gut an, nur schwierig zu realisieren, da die Türzargen abgerundet sind und nicht mal eine einfache 90° "Biegung" machen, sondern ne doppelte. Diesen Verlauf mit den Leisten nachzuvollziehen dürfte nur was für gelernte Tischler sein. Bei ner einfachen "eckigen" 90° Ecke wäre das sicher kein großes Problem. Ich hatte gehofft, es gibt da etwas flexibles, was man da genau einpassen kann.
    Gruß franklev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    Hallo ,

    so einen ähnlichen Fall hatte ich mal bei einem Kunden.
    Das haben wir dann so gelöst, das ich beim Hersteller angerufen habe und aus einer Reklamierten Zarge eine Art "Musterquerschnitt / Musterecke" hab kommen lassen. Dies habe ich dann meinem Kunden mitgegeben. Daraus hat er sich dann dieses Paßstück gebastelt.

    Das ganze geht natürlich nur wenn Dein Verkäufer des Vertrauens einen guten Draht zum Hersteller hat und der Kunde etwas warten kann. Den das ist nicht in 2-3 Tagen geklärt.

    Also sprich doch mal deinen Verkäufer an und Frag Ihn ob er sowas für Dich tun kann bzw. vllt. hat er auch eine defekte Zarge bei sich liegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von janjan
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    fensterbauer
    Beiträge
    269
    Die Idee...
    __________________________________________________ ________________
    mit einem "Reststück" einer Umfassungszarge den Anschluß zum Fußboden auszugleichen,ist eine gut umsetzbare Lösung
    ABER...
    das Türblatt wird davon auch nicht länger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Solange wir nicht wissen, zu welcher Seite die Tür aufschlägt, ist aber noch gar nicht heraus, ob die (ggf. zu geringe) Länge des Türblatts ein Problem darstellt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Zahntechniker
    Beiträge
    46
    Ooops, das wäre aber ne ziemliche Bastelei bei 5 Türen. Türblattlänge ist kein Thema, denn die Türen gehen alle zur Parkettseite hin auf und die Türfritzen sagten mir damals die Zarge kann auch auf der anderen Seite nicht länger sein, als das Türblatt. Hab ich damals schon nicht geglaubt, da die Zarge / Rahmen aus 3 Teilen bestand. Zumindest 2 Teile hätten also durchaus länger sein können, zumal sie vor Ort beim Einbau individuell gekürzt worden sind. Aber das wäre ja ein bisschen mehr Arbeit gewesen und einem Laien kann man ja vieles erzählen.
    Trotzdem erstaunlich, dass es für solche Fälle keine flexiblen Profile passend zur jeweiligen Zarge zu kaufen gibt. Wär ja glatt ne Geschäftsidee.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von franklev Beitrag anzeigen
    Trotzdem erstaunlich, dass es für solche Fälle keine flexiblen Profile passend zur jeweiligen Zarge zu kaufen gibt. Wär ja glatt ne Geschäftsidee.
    glaube ich nicht , weil normalerweise werden die vor ort zugesägten zargen passend geschnitten .............. , da brauchts keine flickprofile.......

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    Zitat Zitat von janjan Beitrag anzeigen
    Die Idee...
    __________________________________________________ ________________
    mit einem "Reststück" einer Umfassungszarge den Anschluß zum Fußboden auszugleichen,ist eine gut umsetzbare Lösung
    ABER...
    das Türblatt wird davon auch nicht länger
    Das ist richtig, wenn das Türblatt zur niedrigeren Seite öffnet dann hat man das Problem der Zarge zwar gelöst aber nicht das des Türblattes. Aber wenn es zur höheren Seite öffnet dann ist durchaus ne feine Sache. Und bei meinem Kunden war es die "beste" Lösung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen