Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Unterfänger
    Gast

    Bodenplatte Nachbar

    So, nachdem nun in einem anderen Thread (Siehe Betonarbeiten) die Sache mit dem Unterfangen geklärt wurde (mittlerweile war ein öbuvSV da und hat ein Gutachten vorgelegt nachdem besser nicht nach DIN 4123 Unterfangen wird!!!!) hat sich ein neues Problem ergeben:

    Unser Secucell-Keller (siehe www.secucell.de) verfügt über einen Überstand der Beton-Sauberkeitsschicht auf dem die horizontale und vertikale Dichtbahn zusammengeführt und verschweißt wurden. Nun hat man die Dichtbahn hochgeklappt und an die vertikale Schicht angeschweißt. Dann wurde der Betonüberstand bis auf ca.5-7cm weggeschnitten.

    Das Problem: Der Nachbar-Architekt will nun XPS vor meine abgeschnittene Sauberkeitsschicht stellen. Auf die Rückseite der XPS-Platten soll ein ca. 30cm hoher Streifen aus Trittschalldämmung aufgeklebt werden, damit die Schallübertragung von Sauberkeitsschicht zu Sauberkeitsschicht über das steife XPS vermindert wird. Damit die XPS-Platten beim Betonieren der Bodenplatte nicht nach hinten wegkippen soll temporär mit XPS-Streifen dahintergestellt werden. Diese Streifen werden dann später wieder entfernt.

    Ist das OK so oder fällt noch jemandem was besseres ein???

    Skizze:



    bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbXXXDTBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
    bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbXXXDTBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
    bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbXXXDLBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
    bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbXXXDLBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
    bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbXXXDLBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
    wwwwwwwwwwwwwwwwXXXDLWWWWWWWWWWWWW
    sssssssssssssssssssssssssXXXDSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS SS
    sssssssssssssssssssssssssXXXDSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS SS
    ggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg
    ggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg



    g=gewachsener Boden bzw. Sandauffüllmaterial
    s=nachbars Sauberkeitsschicht Beton B25
    S=meine Sauberkeitsschicht Beton B25
    w/W=nachbars/meine Wärmedämmung
    b/B=nachbars/meine Bodenplatte B25, 28-30cm
    XXX=Styrodur d=6cm
    D=Trittschalldämmung geschlossenzellig ca. 1cm
    L=Luft
    T=Temporäres XPS zur Kippverhinderung, wird gg. L ausgetauscht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenplatte Nachbar

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    wenigstens nich 4123. ansonsten:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Unterfänger
    Gast

    @mls

    Huch, jetzt habe ich ihren Beitrag nicht verstanden. Bitte mal erklären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    der soll nicht rumzaubern, sondern so schnell wie möglich e. dicken betonzwickel hinbetonieren.
    ein statiker oder bauleiter MIT ahnung läuft wohl nicht rum?
    ich fass es nicht

    schallschutz: hamma lang und breit diskutiert. es gibt e. suchefunktion.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Unterfänger
    Gast

    @mls

    Ok, ich muß nochmal nachfragen:

    Verstehe ich es richtig, daß unabhängig davon das die momentane Situation wg. DIN 4123 scheiße ist, die vom Architekten des Nachbarn geplante Ausführung,selbst nachdem die Bodenplatte des Nachbarn steht, ein statisches Risiko für mein Haus ist?

    Die Bodenplatte des Nachbarn muß anders gegründet werden???

    Ich bitte um genaue Erklärung damit ich an geeigneter Stelle etwas vorbringen kann. Bisher wurde mir von allen der Wind aus den Segeln genommen.

    Weder das eingeschaltete Bauamt, noch schriftliche Warnhinweise an den Architekten und Bauherren sowie den Bauunternehmer haben etwas gefruchtet. Selbst Bodengutachter und ein eingeschalteter Sachverständiger (mit rundem Stempel!) haben dazu geführt das von dieser Bauweise abgerückt wird.

    Was ist denn genau zu bemängeln bzw. wie müßte es richtig sein. Die Zeit drängt, denn mit jedem Tag schreiten die Bauarbeiten beim Nachbarn voran und es wird immer schwieriger werden den Bau zu stoppen.

    Bezüglich Schallschutz. Was kann denn noch verlangt werden. ich meine die Bodenplatten incl. Sauberkeitsschichten trennen, mehr geht doch nicht, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ach mensch!
    vergiss den blöden schallschutz. trenn die bodenplatten u. wände.. und gut. hast du den alten thread gefunden?

    aber die spezialisten sollen so schnell wie möglich die sauberkeitschicht, zumindest einen 1m-streifen entlang deiner bopl.kante einbauen, damit mit dem boden nix passiert.

    eigentlich weiss das jeder maulwurf und jeder erfahrene polier ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Unterfänger
    Gast

    Schallschutz

    1) Ja, die alten Threads hab ich gefunden.
    2) Bodenplatten und Wände werden natürlich getrennt, logisch geht ja nimmer anders.
    3) Zum Thema Sauberkeitsschicht: (Siehe auch anderer Thread von mir)

    Glücklicherweise hat mein Bauunternehmen "aus versehen" bis auf das Nachbargrundstück die Sauberkeitsschicht gegossen. Die Sauberkeitsschicht steht insgesamt ca. 50-120cm auf das Nachbargrundstück über. Das war für die Erdarbeiter ein tüchtiges Stück Arbeit hier auszukoffern.

    Wie im anderen Thread beschrieben wurde bis ca.10cm unter UK-Sauberkeitsschicht ausgehoben. Allerdings haben wir ja immer noch den Überstand der Sauberkeitsschicht und der ist mindestens 50 teilweise sogar über 100cm groß. Der BU vom Nachbarn hat also nicht bis ganz an meine Bodenplatte ausgehoben sondern ist min. 50cm weit weg geblieben. Daher auch die Einschätzung der ganzen Fachleute daß es sinnvoller sei nicht zu unterfangen.

    Stattdessen hat der BU bis an meine Sauberkeitsschicht herangegossen (Betonsauberkeitsschicht) so daß bis heute morgen eine geschlossene Sauberkeitsschicht vorhanden war.

    Heute hat dann mein ehemaliger Rohbauer die Sauberkeitsschicht direkt an meiner Bodenplatte aufgetrennt und einen ca. 10cm breiten Streifen herausgenommen.

    Damit haben wir jetzt zwei absolut getrennte Sauberkeitsschichten. Lediglich ein Streifen von 10cm breite und 11,25m Länge ist jetzt zwischen den Schichten offen. Darin liegt der Sand der von meinem BU damals unter die Betonschicht eingebracht wurde (d=ca. 15cm)

    Ist das immer noch ein Problem???

    Morgen kommt die Bodenplatte drauf, daher die Frage ob das mit dem XPS+Trittschalldämmstreifen ein Problem ist.

    Wie sieht es aus wenn die BP drauf ist. Stellt der Zwischenraum zw. den BPs dann ein problem dar? oder ist dann Statisch alles wieder im Lot?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Unterfänger
    Gast

    Erfahrener Polier

    Ach ja, zum Thema Polier. Hat der doch die Unterfangung für die Trennmauer (anderer Thread) doch glatt direkt auf meine Kellerabdichtung betoniert....ohne XPS oder ähnliches unterzulegen obwohl ich das schon hingelegt hatte.

    Die haben tatsächlich das Zeug wieder rausgenommen und dann drauf betoniert! War echt geil wie die heute alles wieder rausgestemmt haben....so blöd müßte man sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Risse in der Bodenplatte
    Von Alex im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 15:43
  2. Bodenplatte nach Bodengutachten 90% Teurer
    Von ezkimo im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 17:48
  3. Bodenplatte mit Bitumenbahn versehen, ja oder nein?
    Von Amaro im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 18:10
  4. T9: Anbindung gedämmte Bodenplatte an Mauerwerk
    Von frederic im Forum Mauerwerk
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 12:24
  5. Fundamenterder in Bodenplatte trotz Dämmung!!
    Von kurt im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2003, 15:56