Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Wdvs

Diskutiere Wdvs im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Nds
    Beruf
    Kraftfahrer
    Beiträge
    96

    Wdvs

    Hallo Leute,

    jetzt wird gerade bei unserem Neubau das WDVS gemacht. Ich kenne von Bildern und anderen Häusern es so, dass der Sockel um ca 2cm weiter innen liegt als der Rest der Fassade, so das ein Absatz entsteht. Bei unserem Haus ist dieses aber eine glatte durchgehende Fläche bis zum Boden? Der Maler hat gesagt das sie das immer so machen und die Fassade bis nach unten einheitlich geputzt wird. Wir könnten uns jetzt noch entscheiden ob wir den Sockel mit Buntsteinputz oder farbig abgesetzt haben wollen, was natürlich Aufpreis kostet. Ist dieses so richtig? Und wofür bzw. welchen Sinn hat es,dass bei den anderen Häusern der Sockel unten flächenversetzt ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wdvs

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    Der Sinn eines Flächenversatzes nach hinten verschließt sich mir.

    Ansonsten komt´s drauf an, was bestellt wurde.
    An und für sich müsste ja die untere Reihe sowieso aus einem anderen Material (Perimeter-Dämmplatten mit Feuchte-/Spritzschutz) bestehen.
    Ob das jetzt flächenbündig oder -versetzt (nach innen oder außen) eingebaut wird, kommt auch auf die zu erreichende Dämmwirkung an und ist im Prinzip Geschmacksache.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Brühl/Baden
    Beruf
    Area Sales Manager IT
    Beiträge
    317
    hi, mir stellte sich die gleich Frage mit dem "Versatz" nach innen. Ich habe mir folgende Antwort selber gegeben.

    - klar, anderes Material, aber warum da ein Versatz - egal
    - wenn ein "Versatz" im Sockelbereich besteht kann man besser:
    a) Farblich akzente setzte und
    b) besser, sauber, einfacher neu Streichen wenn der Sockel dreckig ist (durch spritzen Dreck bei Regen etc) Man hat halt ne saubere, grade kante zu Fassade, die man evtl. gar nicht streichen muss, möchte.

    Seh ichs total falsch und ist der Versatz total überflüssig?


    Gruss Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Brühl/Baden
    Beruf
    Area Sales Manager IT
    Beiträge
    317
    meine natürlich spritzenden Dreck - nicht spritzen Dreck

    Zitat Zitat von hdueb Beitrag anzeigen
    hi, mir stellte sich die gleich Frage mit dem "Versatz" nach innen. Ich habe mir folgende Antwort selber gegeben.

    - klar, anderes Material, aber warum da ein Versatz - egal
    - wenn ein "Versatz" im Sockelbereich besteht kann man besser:
    a) Farblich akzente setzte und
    b) besser, sauber, einfacher neu Streichen wenn der Sockel dreckig ist (durch spritzen Dreck bei Regen etc) Man hat halt ne saubere, grade kante zu Fassade, die man evtl. gar nicht streichen muss, möchte.

    Seh ichs total falsch und ist der Versatz total überflüssig?


    Gruss Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Nds
    Beruf
    Kraftfahrer
    Beiträge
    96
    Ja, der untere Sockel ist mit speziellen Platten ausgebildet gegen Feuchte. Mit den Antworten kann ich zumindestens schon mal was anfangen. Der Maler sagte auch das der abgesetzte Sockel nur Optik sei und ich bei einem durchgehenden Sockel unten halt ein wenig mehr Dämmwirkung habe. Ich dachte es ist halt was technisches wegen Wasserablauf usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Nds
    Beruf
    Kraftfahrer
    Beiträge
    96
    Hallo Leute,

    ich muß den Beitrag nochmal vorholen.

    Nun geht es um die Farbe des Aussenputzes.

    Da wir einen sehr dunklen Ton nehmen ist ein doppelter Anstrich nötig. Der Maler hat uns nun zwei Varianten vorgeschlagen.

    Var. 1.: Die Armierung rot grundieren und dann mit rot eingefärbten Kratzputz die Fassade verputzen.

    Var. 2.: Die Fassade weiß verputzen und danach zweimal mit roter Fassadenfarbe streichen.

    Das Produkt ist in diesem Falle von Sto.

    Welche dieser Varianten ist die empfehlenswertere?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Iserlohn
    Beruf
    Stucki
    Beiträge
    60
    Bist Du Dir ganz sicher, das es sich um Kratzputz handelt???????

    Ein Kratzputz hat - wenn er fertig ist - eine Putzstärke von ~1cm. Da siehste gar nichts mehr von der Armierung, egal ob die rot, grün, lila oder sonstwas ist.

    Sollte es denn wirklich dunkelroter Kratzputz sein, dann nimm eingefärbten und streich den nochmal.
    Wobei ich eigendlich von ner zu dunklen Farbe abraten würde (aufheizen im Sommer = Risse).


    Aber laut den beiden von Dir genannten Vorschlägen würde ich auf einen dünnlagigen Oberputz tippen. Bekommst Du einen "Scheibenputz/ Strukturputz mit Kratzputzeffekt"???????

    Ist die Armierung schon aufgebracht???? Wenn ja, ist diese a) glatt oder b) aufgerauht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Nds
    Beruf
    Kraftfahrer
    Beiträge
    96
    Also in der Baubeschreibung steht WDVS mit Kratzputz Kornstärke 2mm. Die Armierung ist recht rau. Der Putz soll Stolit von Sto sein. Laut Homepage von Sto ist es Kratzputzoptik. Der ganze Aufbau soll laut BI mit Armierung ca. 0,5 cm betragen. Der Maler sagt wenn er nicht in rot grundiert würde man es evt. weiß durchschimmern sehen. Also gehe ich davon aus, dass der Putz nicht so dick ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Nds
    Beruf
    Kraftfahrer
    Beiträge
    96
    Nochmal zu der Farbe. Ich gebe zu das der Hellbezugswert mit 13 sehr niedrig liegt, aber da das System und die Farbe von Sto stammt sollte die Fassade die Belastung doch standhalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Keine Angst ...

    ... das tut sie schon .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Iserlohn
    Beruf
    Stucki
    Beiträge
    60
    Also doch ein "dünnlagiger" Oberputz.

    Also zu den Varianten:

    Var. 1: ist in meinem Wohnbereich eigendlich unüblich, aber machbar

    Var.2: Sollte funktionieren

    Var.3: Eingefärbten Oberputz nehmen und den dann nochmal streichen

    Du müßtest Dich mal schlaumachen, was Sto vorschreibt

    Nochmal zu der Farbe. Ich gebe zu das der Hellbezugswert mit 13 sehr niedrig liegt, aber da das System und die Farbe von Sto stammt sollte die Fassade die Belastung doch standhalten.
    Sehr niedrig ist gut

    Hier haste mal was von Sto zum lesen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Nds
    Beruf
    Kraftfahrer
    Beiträge
    96
    Wir haben uns STO 33200 ausgesucht, was bei diesenm Haus http://www.paule-racing.de/haus/album/index.html auch genommen wurde und anscheinend recht gut funktioniert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Iserlohn
    Beruf
    Stucki
    Beiträge
    60
    Ich will ja nichts schlechtreden. Natürlich sollte das auch funktionieren. Ansonsten würden die Hersteller das ja nicht anbieten. Wäre ja dann ein Eigentor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Einen hab ich auch noch

    Kuck dir aber bitte bevor Du diesen Farbton draufklatscht erstma n paar Objekte an; wenigstens 3 Jahre alt und in ähnlichen Farbtönen.
    Damit Du ne Vorstellung kriegst was dich erwartet.

    MfG Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Hüstel ...

    ... in 2000 habe ich eine Reihenhausanlage gebaut, jedes Haus in einer anderen Farbe.
    Das Einzige das noch "wie neu" aussieht ist das mit KEIM 9162 - HBW 14,3 .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen