Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8

    Fugenrisse=Mangel?

    Ich hoffe, dass ich hier im richtigen Bereich gelandet bin.

    Und zwar geht es um Folgendes...wir haben vor ein Haus zu kaufen. Fertiggestellt wurde es 1995. Bei der letzten Besichtigung sind mir an einer Außenwand kleine Risse aufgefallen. Von zwei Stellen im Eckbereich habe ich Fotos gemacht (siehe Anhang). Von den Rissen auf der Wandfläche leider nicht. Allerdings sehen die ähnlich wie die Risse auf den Fotos aus, und zwar verlaufen sie genau entlang den Fugen...also zwischen Klinkerstein und Mörtel so "zick-zack-mäßig", wie eben die Klinker sind.

    Kann ein Fachkundiger dazu etwas sagen? Ist das ein Mangel...falls ja, ist es gravierend und sollte man es ansprechen/beanstanden? Oder ist es nicht "schlimm"?

    Dazu ist vielleicht noch zu sagen, dass die Aussenwand des Hauses, laut Baubeschreibung aus rot-braunem Klinker besteht. Alle Wände wurden aber vor einigen Jahren weiß gestrichen.

    -------------
    Habe leider Probleme, beim Hochladen der Fotos, daher stell ich sie mal so rein.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fugenrisse=Mangel?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Die Fuge im Eck ist schonmal defekt und muß raus.

    Wenn man wüßte was füe ein Wandanschluß das ist könnte man mit Sicherheit mehr dazu sagen. (Trennwand Terrasse o.ä.)

    Grundsätzlich fallen Risse im Fugennetz stärker auf wenn die Wand gestrichen wurde.

    Wichtig wäre fetzustellen wo diese herrühren und wie alt die ca. sind.

    Sagen könnte man mit Sicherheit was dazu wenn man mehr wüßte und Ortskenntnis hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8
    Das obere Foto ist die Ecke, wo rechts die Garage angrenzt. Also links ist quasi Haus und rechts Garage. Das andere Foto ist links neben der Wand (vom oberen Foto) eine Art Erker...also eine Ecke davon.

    Was würden denn noch für Infos benötigt, um genaueres sagen zu können?
    Wie geht man im allgemeinen mit solchen Fugenrissen um, also eben auch mit denen, die nicht in Ecken sind sondern auf der glatten Wand? Ist sowas gravierend und sollte auf jeden Fall bearbeitet werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Und Haus und Garage stehen auf getrennten Fundamenten???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8
    In der Baubeschreibung von damals steht "Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage", von daher gehe ich davon aus, dass es keine getrennten Fundamente sind...genau weiß ich es natürlich nicht.
    Vielleicht hilft die Info noch, dass das Haus voll unterkellert ist, die Garage hingegen nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Dann hat sich die Garage wahrscheinlich gesetzt, da die Gründung nicht auf gewachsenem Boden war. Ob das schlimm ist? Wie lange ist der "Neubau" her? 5 Jahre? 10 Jahre? Wenn sich jetzt nichts mehr verändert -> Nicht schlimm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8
    1995 wurde das Haus wie gesagt fertiggestellt, also gute 13 Jahre her seit Baubeginn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ein Gebäude muß sich nicht "Setzen" es gibt hierfür auch keine Stühle oder Sessel zu kaufen...

    Hier sind 2 unterschiedlich schwere Baukörper auf (wahrscheinlich angefülltem) unterschiedlichem Baugrund gegründet.

    Der zeitliche Vorgang nennt sich kriechen. Und das Ergebnis ist eine unterschiedliche Setzung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8
    Danke erstmal für die bisherigen Infos.
    So richtig weiß ich aber noch immer nicht, ob das jetzt *schlimm* ist, oder ob das in gewissem Maße normal bzw. alltäglich ist, und wie ich damit umgehen sollte.

    Soll ich evtl. noch weitere Infos nachreichen, um genauer urteilen zu können?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Es ist nur die Stelle?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8
    Nein, es ist nicht nur diese eine Stelle. Die beiden Fotos von oben sind zwei verschiedene Ecken (aber alle an der gleichen Wandseite).

    Ich habe heute noch zwei Fotos gemacht, die auch beide an der gleichen Wand sind. Das erste ist wie man sieht direkt unterhalb vom Dach und das zweite ist ein Stück unter einem Fenster.





    Meinungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Kann mit dem eingebundenen Mauerwerk zur Garage / Carport zusammenhängen....

    Eher "Undramatisch"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8
    Eher "undramatisch" heisst dann also, dass ich da keine Bedenken haben brauche?

    Was für Probleme können denn solche Risse nach sich ziehen?

    Gibts vielleicht noch andere Meinungen von Experten hier?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Meinungen soll man nicht verbreiten... gerade in dem Fall.

    wenn die Baugrund- und Gewichtsabhängige unterschiedliche Setzung der beiden Baukörper ohne Trennung beendet ist, können die Fugen überarbeitet werden.

    Wenn an anderen Stellen Fugen mit Wasserführenden Flankenabrissen sind, kann man auch hier die Verfugung überarbeiten.

    Art und Weise der Instandsetzung sollte vor Ort und nicht anhand 2 Bildern beurteilt werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8
    Danke erstmal für die Antwort. Mir geht es in erster Linie jedoch nicht um die Instandsetzung, sondern eher darum, ob diese Risse nachhaltig irgendwelche (gravierenden) Probleme nach sich ziehen können.

    Wie im ersten Beitrag geschrieben habe ich vor dieses Haus zu kaufen und wollte mich eben vorher vergewissern, ob die gezeigten Risse "undramatisch" sind oder eben nicht und als Mangel deklariert werden sollten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen