Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Gründungsempfehlung ok?

Diskutiere Gründungsempfehlung ok? im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beruf
    ANgestellter
    Beiträge
    86

    Gründungsempfehlung ok?

    Hallo,

    wir haben die Bodensituation gemäss Verlinkung. Bitte Höhe Grundwasser beachten...

    http://picasaweb.google.de/lueneburg...05291604472258

    Die Gründungsempfehlung des Bauunternehmens/Bodengutachters ist:
    - Bodenaustausch bis ca. 100 cm
    - verstärkte 25er Bodenplatte aus WU-Beton (genaue Ausführung dann nach Statik)

    Passt das grundsätzlich? Gibt es Detailpunkte, die ich vor Vertragsschluss klären sollte?

    Hier die Detailtexte lt. Angebot
    Gründung mit einer 25iger Sohlplatte
    Zulage für elastisch gebettete Sohlplatte in
    25 cm Dicke einschl. der benötigten
    Eisenzulagen wie: Q 524 unten, und 424
    oben, Rissnachweis - Standard für
    Gründungsbauteile ohne
    Grundwassereinfluß, Annahme erfolgte auf
    Grund der Baugrunduntersuchung

    Lt. Baubeschreibung weiterhin vorgesehen:
    - Noppensperrbahn unter Bodenplatte als kapillarbrechende Schicht bzw. alternativ Sohlendämmung
    - WU-Beton C20/25
    - Grundleitungen im Sandbett
    - Abdichtung der Sohlplatte mit Bitumenschweissbahnen

    Danke fürs Feedback!
    Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gründungsempfehlung ok?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Hallo,

    ich kann in dem Link nichts erkennen!

    Aber was soll die Noppenbahn wenn das Fundament offenbar im Wasser steht??

    Eine Sauberkeitsschicht muß da hin!

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    In dem Link fehlt die Angabe der Gründungsebene.

    @Pauline
    Von Fundamenten war keine Rede,
    mit der Sauberkeitsschicht geb´ ich Dir Recht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Mhhh vertue ich mich oder weiß man nichtmal obs einen Keller gibt?

    Die Saueberkeitsschicht könnte ja durch andere Maßnahmen (nicht Noppenbahn oder PE - Folie) ersetzt werden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beruf
    ANgestellter
    Beiträge
    86
    Ergänzung: kein Keller
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    In dem Link fehlt die Angabe der Gründungsebene.

    ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Stümmt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    gründungsbauteile ohne grundwassereinfluss .. negativabdichtung (?) und
    wu-beton (c20/25??) - ok, muss i ned verstehen

    gründungshorizont ist umfassend nur im kontext mit gebäudelasten/geometrie
    zu beurteilen .. geht a bissi weit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    @mls
    Zitat Zitat von Stephan1 Beitrag anzeigen
    verstärkte 25er Bodenplatte aus WU-Beton (genaue Ausführung dann nach Statik)
    da ist noch luft für einen satten nachtrag drin


    Lt. Baubeschreibung weiterhin vorgesehen:
    - Noppensperrbahn unter Bodenplatte als kapillarbrechende Schicht bzw. alternativ Sohlendämmung
    und da auch....

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Hallo,

    Papier ist immer noch billiger als Beton. Selbst wenn man es nicht selbst beschreibt.

    Ich verstehe da so manches nicht.

    Warum Bodenaustausch?? Wenn ich schon 100 cm aushebe, warum geht da kein Keller? Ich persönlich brauche einfach den Platz!!

    Wo steht denn das Grundwasser???

    Brauche ich wirklich eine Schweißbahn, wenn ich eine ebenerdige Platte mache. Warum ist das mit der Dämmung unter der Platte noch nicht geklärt??

    Könnte man eine Dichtbahn nicht unter den Beton bringen, wenn da schon eine Dämmung kommen sollte?? Ich frage hier einfach mal so, denn eine Schweißbahn über dem Beton wird ja doch irgendwie feucht werden.
    Da gibt es immer kleine hohlräume.

    Wo wird den der Fundamenterder untergebracht?? Besonders wenn da noch eine Dämmschicht kommen sollte, muß da Klarheit bestehen.

    Irgendwie habe ich das Gefühl:

    Alles noch einmal auf Start und die Pläne durchsehen und fertigstellen.

    Wenn man jetzt schon den Grundstein für Nachträge legt:

    Siehe den anderen Beitrag mit der Bodenplatte. Jetzt ist dort wohl der RA am Zuge. Baubeginn jetzt ein oder zwei Jahre später!! als gedacht.

    Besser rechtzeitig den Unternehmer wechseln.
    Oder plant der Architekt lückenhaft???

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Auch bei Gebäuden ohne Keller kann es zu drückendem Wasser an der Bopl kommen.

    Ohne drückendes Wasser ist die Abdichtung auf der Bopl. ausreichend weil kapillare Feuchte keinen hydrostatischen Druck erzeugt, deshalb ist es ausreichend die Bahnen lose zu verlegen mit entsprechend verbundenen Stößen.

    Das mit dem Start sehe ich ebenso...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Hallo,

    wenn da Boden ausgetauscht wird, egal warum, muß ja der neue Boden verdichtet werden. Jeder Bauarbeiter, der eine Rüttelplatte von weitem gesehen hat, weiß, daß dies nur in Schichten von 30 cm erfolgen darf.
    Aber wenn der Kunde Hausfrau ist, hat man das ganz schnell vergessen. Wo hat man dann so schnell ein Fachbuch her, daß dies belegt. Selbst dann wird es einfach bestritten. Also muß man das gleich in die Baubeschreibung oder sonstwo vereinbaren. Sonst ist der nächste Streit im Anmarsch.

    Gruß

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen