Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Hendrik Möller
    Gast

    Risse im Anschlußbereich Wand - Decke

    Ich habe immer wieder Ärger durch Rißbildungen im Anschlußbereich Wand-Decke bei Wohnhausneubauten.

    Meiner Meinung nach handelt es sich meistens um kaum vermeidbare Risse durch die Bewegungen im Dachstuhl, in Verbindung mit mangelnden Austrocknungszeiten aufgrund immer kürzerer Bauzeiten.

    Nach einer Austrocknungszeit (ca. 1 Jahr) hat sich der Dachstuhl meist so gesetzt, das die Risse nicht mehr (so stark) wiederkommen. Leider haben die Kunden meistens wenig Geduld und akzeptieren es nicht, 1 Jahr mit den Rissen zu leben.

    Gibt es eine Ausführungsmöglichkeit, wodurch die Risse vermieden werden können ?

    a) Als "Sofortlösung" im Neubau

    b) Als Sanierungslösung bei schon vorhandenen Rissen

    Bedingungen:

    Dachstuhl mit Sparren, Lattung und Konterlattung drunter verschraubt, daran Gipskartonplatten, anschließend an Wand mit Innenputz MP 75

    Innenputz kam vor Gipskarton (Vorteil: Winddichter Anschluß besser möglich, da Gitterziegel-Mauerwerk)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Risse im Anschlußbereich Wand - Decke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Hendrik Möller
    Gast
    Was ist los, hat keiner ne "Melodie" da drauf ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Westerwald
    Beruf
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Benutzertitelzusatz
    Nichts
    Beiträge
    125
    Original geschrieben von Hendrik Möller
    Was ist los, hat keiner ne "Melodie" da drauf ?
    Kellenschnitt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Hendrik Möller
    Gast
    Kellenschnitt ok, aber ich hab´s eigentlich lieber, ween erst der Innenputz gemacht wird, da der luftdichte Anschluss der Folie besser auf den Putz zu kleben ist als auf das geriffelte Mauerwerk.

    Hab mir für die Zukunft schon mal überlegt, das man das Mauerwerk ja im Bereich des Anklebens abspachteln kann, damit man eine glatte Oberfläche erhält.

    Im vorliegenden Fall ist es eh zu spät, was kann ich denn da machen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Hendrik Möller
    Gast
    Noch was, was ist eigentlich bei nicht verputzten, sondern nur verspachtelten Wänden ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    bauworsch
    Gast

    Wenn es auf das

    rohe Mauerwerk geht kann man das Contega-Band nehmen.
    Deine Acrylfuge pfeift es Dir aber im Falle eines Falles trotzdem weg.

    Wenn es der Bauherr abkann, klebste ein weißes Kompriband auf die Schnittkante der Platte, bevor die an die verputzte Wand angesetzt wird und läßt die Fuge offen. Erfordert aber absolut sauberes Arbeiten.

    Patentlösung gibt es keine. Bei Dachstühlen aus KVH tirtt das Problem jedoch aus meiner Erfahrung kaum auf.

    Sanieren kannste m.E. nur mit Aufmachen der Fuge und neu rein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Risse über dem Türrahmen
    Von Jerolin im Forum Mauerwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 00:36
  2. Risse im Mauerwerk
    Von werot im Forum Mauerwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2003, 08:04
  3. Risse im Mauerwerk
    Von werot im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2003, 08:42
  4. Risse im Mauerwerk
    Von Gepanikter im Forum Mauerwerk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.05.2003, 09:03
  5. Risse im Mauerwerk
    Von DeltaElite im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2003, 09:31