Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Runde Stbn Decke

Diskutiere Runde Stbn Decke im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    11

    Runde Stbn Decke

    Hallo,
    ich schreibe zur Zeit meine Diplomarbeit und komme einfach niht mit meiner Stbn Decke klar.ich weiss nicht wie ich sie rechnen soll.
    Kurze Beschreibung D=3,50m d=0,16 gelagert auf Porenbetonmauerwerk (auch in runder Ausführung), Material 20/25

    ich hoffe es kann mir jemand behilflich sein...

    DANKE DANKE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Runde Stbn Decke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Franken
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    56

    FEM oder etwas vereinfacht

    Du könntest die Decke mit allseitiger Lagerung mittels FEM-Programm rechnen, geht bei so einer kleinen Decke relativ flott.
    Alternativ kannst Du dir auch eine Ersatzsystem ausdenken, z.B. 4-seitig gelagerte Decke (Pieper-Martens, u.a. Tabellenwerte im Schneider) mit gemittelten Spannweiten. Die Genauigkeit sollte baupraktisch ausreichen, schließlich wird die Bewehrung in x+y-Richtung ja auch rechtwinklig zueinander verlegt. Eine Radialverlegung bringt da nur Probleme.
    Viel Erfolg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Ohne Öffnung:
    Das ist der einfachste statische Fall. Mal in deinen Skripten zur Statik stöbern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    11
    Wau super Danke für die schnelle Antwort.

    Ich habe die Software DIE habs schon versucht aber kann mich irgendwie nicht einarbeiten.Hab noch nie so ein Problem gehabt...
    An die 4 seitig gelagerte Platte hab ich auch schon gedacht...mir wollte aber irgendwie nicht klar werden wie die Bewehrung verläuft...Ich glaube ich brauchte auch nur eine bestätigung...

    Apropro Software...hättst du auch Ahnung von ESA-Prima:
    Mein Prof will unbedingt eine Temperaturverlauf und eine Schnittgrößen berechnung mit ESA.
    Problem ist das Mauerwerk!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    11
    Neeee leider ist die hat es ne Öffnung für die Treppe...ih mss nur noch sehen wie ich die Öffnung setze...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    11
    heeee???ich versteh mich ja selber nicht... der Stress halt

    also Öffnung für Treppe ist vorhanden...nimmt ca.30% der Decke ein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Franken
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    56

    DIE-Statik

    Gib die Decke bei DIE im Plattenprogramm XPLA als Polygon ein (8- oder 12-Eck) und schneide das Treppenloch einfach aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    11
    Hab ich jetzt gemacht....
    Aber wie macht das Programm eine Flächenbewehrung?
    Und wie spuckt das Programm die Berechnung aus wie bei Frilo?
    Ich hab händisch eine Flächenbewehrung Rundstahl durchmesser 6 e=25 ermittelt...reicht das als untere Bewehrung?oder brauch ich noch eine obere Bewehrung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Baukonstrukteur
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Leuchtturm Beitrag anzeigen
    Ich hab händisch eine Flächenbewehrung Rundstahl durchmesser 6 e=25 ermittelt...reicht das als untere Bewehrung?oder brauch ich noch eine obere Bewehrung?
    ø6/25 sind 1,13 cm²/m, das reicht nicht mal für die Mindestbewehrung (zumindest in Österreich, was die deutschen Normen vorschreiben, weiß ich nicht)...

    Oben noch die Mindestbewehrung rein, am Rand ein paar Einfassungen und an den Ecken Drillbewehrung gegen Aufschüsseln...und fertig ist die Decke...

    Was das statische System angeht: Kommt drauf an, was die Decke für einen Grundriss hat, bei Seitenverhältnissen von Lmin/Lmax > 2 ist man mit der Umfangslagerung sowieso schon etwas weiter weg von der Realität, weil das ganze dann hauptsächlich einachsig wirkt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Zitat Zitat von TheMechanix Beitrag anzeigen
    ... und an den Ecken Drillbewehrung gegen Aufschüsseln...
    irgendwie geht es um eine runde Decke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    11
    :

    Naja ich hab da was mit den Momenten falsch gerechnet, hab jetzt ø10 e=20 raus.

    Ist diese denn jetzt auch oben nötig, bei einer dicke von 16 cm?

    und wie siehts mit der Software aus DIE oder ESA kann mir da jemand weiterhelfen (how to)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    eher

    Ersatzsystem kreuzweise mit den Angaben: das wäre gut für mind 25 kN/m²

    Oder war das die Auswechslung am Loch?

    Oder eher die weiche Lagerung auf dem PorenbetonMW?

    such mal in Deinen Statik-Skripten und gut ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Wien
    Beruf
    Baukonstrukteur
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von PeMu Beitrag anzeigen
    irgendwie geht es um eine runde Decke.
    Aus der präzisen Angabe "gelagert auf Porenbetonmauerwerk (auch in runder Ausführung)" geht das aber auch nicht zweifelsfrei hervor... (ich hätt' das eher so verstanden, daß ein Teil des Grundrisses eine Ausrundung hat - der genaue Grundriss wär halt interessant)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Leuchtturm Beitrag anzeigen
    .. Kurze Beschreibung D=3,50m ..
    reicht?

    woraus besteht eigentlich die aufgabenstellung für die
    diplomarbeit?
    platte rechnen? einarbeiten in fem? vergleich fem - handrng.?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Zitat Zitat von TheMechanix Beitrag anzeigen
    Aus der präzisen Angabe "gelagert auf Porenbetonmauerwerk (auch in runder Ausführung)" geht das aber auch nicht zweifelsfrei hervor... (ich hätt' das eher so verstanden, daß ein Teil des Grundrisses eine Ausrundung hat - der genaue Grundriss wär halt interessant)
    Na ja, les mal den Titel des Threads.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen