Ergebnis 1 bis 8 von 8

Kabelkanal um die Ecke

Diskutiere Kabelkanal um die Ecke im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Oranienburg
    Beruf
    Grafik-Designer
    Beiträge
    121

    Kabelkanal um die Ecke

    Hallo,

    bei der Elektroinstallation wurde ein Kabel- bzw. Installationskanal (Querschnitt 60x40) auf Putz angebracht. Im Nachhinein stellt sich nun heraus, dass er sehr ungünstig platziert ist. Deshalb wollen wir ihn gern ein Stück versetzen. Da die Kabel nun mal an einer bestimmten Stelle aus der Decke kommen, müsste man von dort einen kurzen waagerechten Abschnitt und dann einen Knick senkrecht nach unten einbauen. Gibt es für dieses System (60x40) Winkel oder wenigstens Endstücken? Wenn nicht, wie realisiert man eine solche Kabelführung um die Ecke mit den vorhandenen geraden Plasteschienen?

    Gruß und danke
    Enibas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kabelkanal um die Ecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Je nach Hersteller gibt es dieses Formteile.
    Ein halbwegs geübter Fachmann kann aber Gehrungen sägen und auch Endstücke selber biegen!

    Bitte und Gruß,
    Julius
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Brühl/Baden
    Beruf
    Area Sales Manager IT
    Beiträge
    317
    hi,
    kann man eigentlich gut selbst herstellen. Eisensägeblatt, scharfes Messer, Feuerzeug. Dumm zum beschreiben
    oder einfach mal bei Tehalit vorbeischauen (z.B. http://www.hager.de/e-katalog/?gclid...FQ4vHgodhAX1hw) Da gibt es eigentlich alles was das Herz begehrt.
    Ich nehme an das LF Kanal benutzt wurde.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Oranienburg
    Beruf
    Grafik-Designer
    Beiträge
    121
    Vielen Dank für die Tipps. Ja, es handelt sich um den LF Kanal. Die Winkel bzw. Außenecken sind recht teuer und nach Foto auch großzügig bemessen. Ein Winkel unmittelbar unter der Decke ist damit wohl nicht zu realisieren. Also doch Gehrungen sägen ...

    Gruß, Enibas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    im schönem osten
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    142
    Besorge dir einen Einhandwinkelschleifer und mach eine Diamantscheibe rein geht durch wie Butter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Abgesehen davon, daß ich eine Dünnblechtrennscheibe bevorzuge (manche Kanäle bekommen von Diamantscheiben Risse), reicht für ne einmalige Anwendung jede händische Eisensäge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Ist Dünnblechtrennen nicht sowas wie Dünnbrettbohren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    mal ne Frage zu diesen Kanälen: In meinem Technikraum kommen natürlich auch diese Unmengen an Installationsrohren aus Decke und Wand, wenn ich jetzt alle Leitungen zusammen in einem Kabelkanal zum Sicherungskasten führe, wieso zum Teufel habe ich mir dann davor Gedanken drüber gemacht, dass nie zuviele stromführende Adern zusammen in einem Installationsrohr verlaufen??? Muss man da im Kabelkanal auf nichts achten bezüglich der Belastbarkeit und der Menge der Leitungen? Habe schon mit dem Gedanken gespielt, alle Installationsrohre als feste Rohre einzelne bis zum Sicherungskasten zu führen, aber das ist kostenmäßig alleine schon der Hammer^^
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen